Praxisbeispiel: Bifa Umweltinstitut GmbH Konzept zur Anpassung an den Klimawandel für Unternehmen der Holzbaubranche

Im Projekt „Anpassung an den Klimawandel für Unternehmen der Holzbaubranche“ wurde mit dem Pilotbetrieb Taglieber Holzbau GmbH ein Anpassungskonzept entwickelt, das auch für andere Handwerksbetriebe als Modell für Klimaanpassungen und Klimaschutz dienen kann. Es wurden nachhaltige Wege gefunden, Klimawandel und Extremwetteraspekte in klimasensible Handlungsbereiche von Unternehmen der (Holz-)Baubranche zu integrieren und die Klimaanpassungskompetenz der involvierten Akteure zu fördern.

Im Projekt „Anpassung an den Klimawandel für Unternehmen der Holzbaubranche“ wurde mit dem Pilotbetrieb Taglieber Holzbau GmbH ein Anpassungskonzept entwickelt, das auch für andere Handwerksbetriebe als Modell für Klimaanpassungen und Klimaschutz dienen kann. Es wurden nachhaltige Wege gefunden, Klimawandel und Extremwetteraspekte in klimasensible Handlungsbereiche von Unternehmen der (Holz-)Baubranche zu integrieren und die Klimaanpassungskompetenz der involvierten Akteure zu fördern.

Auf welches Klimaschutzthema zahlt das gute Beispiel ein?

  • Energieeinsparung/Energieeffizienz
  • Klimawandelanpassung/Klimaresilienz

 Wie verbessert das Gute Beispiel den regionalen Klimaschutz?

Viele der Klimaanpassungsmaßnahmen weisen Synergien zum regionalen Klimaschutz auf. So wurde in erster Linie ein Schwerpunkt auf den Einsatz erneuerbarer Energien und energiesparender Konzepte sowohl im Wohnungsbau als auch in der Beratung für Hausbesitzerinnen und -besitzer gelegt. Daneben stellten der Aufbau eines Netzwerkes an regionalen Partnern, die Einsparung von Transportwegen sowie die nachhaltige Nutzung regionaler Holzbestände wichtige Zielsetzungen des Konzepts dar.

Was können andere anhand des Beispiels lernen und auf eigene Projekte übertragen?

Das Projektergebnis adressiert die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung in Verbindung mit Arbeitssicherheit und kann daher als breit aufgestelltes „Best-Practice-Beispiel“ Eingang in die Wirtschaftsprozesse von Bau- und Handwerksbetrieben finden. Anhand des entwickelten Klimaanpassungskonzepts und der Maßnahmen kann jeder Betrieb eine eigene Anpassungsstrategie ableiten. Das öffentlich zugängliche Informationsmaterial kann für interne Schulungen und Bewusstseinsbildung genutzt werden.

Statement zum Projekt:

Mit diesen Klimaanpassungsmaßnahmen erhalten Unternehmen der Baubranche ein „Best-Practice-Beispiel“ sowie praktische Anwendungsvorlagen, um ihren Betrieb an den Klimawandel anzupassen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Statement

Ruth Berkmüller antwortet auf die Frage:

  • Können Sie uns kurz erläutern wie das Pilotprojekt, dass Sie mit Taglieber Holzbau GmbH entwickelt haben, für andere Handwerksbetriebe als Modell für Klimaanpassungen und Klimaschutz dienen kann?

Ruth Berkmüller antwortet auf die Frage:

  • Können Sie uns kurz erläutern wie das Pilotprojekt, dass Sie mit Taglieber Holzbau GmbH entwickelt haben, für andere Handwerksbetriebe als Modell für Klimaanpassungen und Klimaschutz dienen kann?

Ansprechpartner

Bifa Umweltinstitut GmbH

Ruth Berkmüller

Am Mittleren Moos 46
86167 Augsburg

0821-7000-197
rberkmueller@bifa.de
https://www.bifa.de

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!