Ausbildung Umfrage zu Recruiting und Digitalisierung

Im Rahmen des geförderten JOBSTARTER plus-Projekts Azubi.Mento4.0 hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Kooperation mit den Eckert Schulen eine Online-Erhebung mit Unternehmen im Wirtschaftsraum A³ durchgeführt. Im Vordergrund der Projektarbeit stehen die Themen Auszubildenden-Marketing und Digitalisierung in der Ausbildung. Die Ergebnisse unterstützen das Projektteam dabei, passgenaue Angebote und Lösungen im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen im Ausbildungsbereich für Unternehmen zu entwickeln.

Folgende Leitfragen lagen der Erhebung zu Grunde:

  • Wie und auf welchen Wegen sprechen Unternehmen am besten Auszubildende an?
  • Welche Maßnahmen sind erfolgreich, und wo steckt noch ungenutztes Potenzial?
  • Wie kann Digitalisierung stärkeren Einzug in die duale Berufsausbildung erhalten?
  • Welche Grundkenntnisse und Fähigkeiten brauchen Azubis im 21. Jahrhundert?
  • Wie können Unternehmen die Social Media-Skills der Generation Z besser nutzen?

Im Rahmen des geförderten JOBSTARTER plus-Projekts Azubi.Mento4.0 hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Kooperation mit den Eckert Schulen eine Online-Erhebung mit Unternehmen im Wirtschaftsraum A³ durchgeführt. Im Vordergrund der Projektarbeit stehen die Themen Auszubildenden-Marketing und Digitalisierung in der Ausbildung. Die Ergebnisse unterstützen das Projektteam dabei, passgenaue Angebote und Lösungen im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen im Ausbildungsbereich für Unternehmen zu entwickeln.

Folgende Leitfragen lagen der Erhebung zu Grunde:

  • Wie und auf welchen Wegen sprechen Unternehmen am besten Auszubildende an?
  • Welche Maßnahmen sind erfolgreich, und wo steckt noch ungenutztes Potenzial?
  • Wie kann Digitalisierung stärkeren Einzug in die duale Berufsausbildung erhalten?
  • Welche Grundkenntnisse und Fähigkeiten brauchen Azubis im 21. Jahrhundert?
  • Wie können Unternehmen die Social Media-Skills der Generation Z besser nutzen?

Azubi-Marketing Auf welchen Plattformen sprechen Sie potenzielle Auszubildende im Internet an?

  • Eigene Unternehmenswebsite für 72% der befragten Unternehmen das digitale Medium Nr. 1, um potenzielle Azubis anzusprechen
  • Zielgerichtete Ansprache junger Nachwuchskräfte auf Facebook (33%) und Instagram (26%)
Angaben in Prozent (n=124)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Schalten Sie Stellenanzeigen in Print-Medien?

  • Trotz steigender Nutzung von Online-Recruiting-Plattformen Print-Medien von beachtlichen 37% der Unternehmen genutzt
  • Hälfte der Unternehmen (50%) verzichtet auf Stellenausschreibungen in Print-Medien
Angaben in Prozent (n=115)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

In welchen Print-Medien veröffentlichen Sie Stellenanzeigen?

  • Regionale Tageszeitung vom Großteil der befragten Unternehmen (65%) zur Veröffentlichung von Stellen genutzt
  • Fit for Job Magazin (35%) oder die Trendy One (26%) als beliebte Formate für Stellenausschreibungen
  • Veröffentlichung in sonstigen Print-Medien (z.B. Bürgerbriefe, Amts- und Gemeindeblätter, Stadtteilzeitungen, Messeberichte, AzubiMovie) von knapp einem Drittel der teilnehmenden Unternehmen (30%)
Angaben in Prozent (n=43)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um Azubis zu gewinnen?

  • Erstes Kennenlernen durch Praktikum/Hospitanz in 66% von 110 Betrieben. Auch Kennenlern-Veranstaltungen (z.B. Tag der offenen Tür) bei einigen Unternehmen (20%) beliebt
  • Kooperationen mit Schulen bestehen bei 41% der Unternehmen, um im Rahmen einer Schulpartnerschaft Kontakt zu potenziellen Azubis aufzubauen
  • Azubi-Akquisition auf Azubi-Messen durch 38% der antwortenden Unternehmen. Veranstaltungsteilnahme am Girl‘s and Boy‘s Day“ ebenfalls von rund einem Viertel der Betriebe (24%)
  • Trotz Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie nur 10% der Betriebe auf virtuellen Messen aktiv
Angaben in Prozent (n=110)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Sehen Sie in Ihrem Betrieb einen Bedarf für Beratung und Unterstützung beim Azubi-Marketing?

  • Kaum Unterstützungsbedarf beim Azubi-Marketing bei der Hälfte der befragten Unternehmen (50%)
  • 25% von 103 Betrieben haben mittleren Unterstützungsbedarf, 8% hohen Bedarf im Bereich Azubi-Marketing
Angaben in Prozent (n=103)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden?

  • Persönliche Einbindung Auszubildender von Beginn der Berufsausbildung an bei 79% der Betriebe, 21 % schon vor dem Start im Rahmen von Azubi-Veranstaltungen
  • Begleitung der Azubis durch die Ausbilder*innen (68%) als geeignete Maßnahme, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden
  • Eigenständige Azubi-Projekte für 49% der Unternehmen wichtig, um Abbrüche zu vermeiden
  • Einbindung ins Azubi-Marketing (28%) und Integration in Online-Community (21%) zur Präventation von Ausbildungsabbrüchen
Angaben in Prozent (n=104)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Digitalisierung in der Berufsausbildung Welche Relevanz hat das Thema Digitalisierung in Ihrem Betrieb?

  • Digitalisierung im Alltag der Firmen angekommen und in Geschäftsprozesse integriert
  • Digitalisierung beim Großteil der Betriebe (82%) mit mittlerer bis hoher Relevanz
Angaben in Prozent (n=102)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Wie wichtig ist das Thema Digitalisierung in der Ausbildung in Ihrem Betrieb?

  • Zentrale Rolle digitaler Prozesse und Strukturen für berufsbildende Betriebe
  • Digitalisierung in der Ausbildung von 72% der befragten Betriebe als wichtig bis sehr wichtig eingestuft
Angaben in Prozent (n=102)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Gab es in Ihrem Betrieb seit dem letzten Ausbildungsturnus eine Veränderungen in der Ausbildung hin zu mehr Digitalisierung?

  • Große Veränderung hin zu mehr Digitalisierung während des letzten Ausbildungsturnus bei 8% der befragten Unternehmen
  • Mittlere Veränderung bei 34% und geringe Veränderung bei 28% der teilnehmenden Ausbildungsbetriebe
Angaben in Prozent (n=101)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Hat die Corona-Krise Auswirkungen auf die Digitalisierung in der Ausbildung in Ihrem Unternehmen?

  • Globale Pandemie-Situation verstärkt den Digitalisierungsimpuls in den Unternehmen
  • Auswirkungen der Corona-Krise für 48% der befragten Betriebe ein Grund für die Notwendigkeit mehr Digitalisierung in den Ausbildungsprozess des Unternehmens zu bringen
Angaben in Prozent (n=100)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Wo sehen Sie in Ihrem Betrieb Möglichkeiten für mehr Digitalisierung in der Ausbildung?

  • Digitale Plattformen für Lerninhalte für 65% der 97 befragten Unternehmen eine Chance zur weiteren Digitalisierung in der Ausbildung
  • Bestehendes Steigerungspotenzial für mehr Digitalisierung im Ausbildungsbereich zu den Themen Digitale Kommunikation innerhalb des Betriebs (45%), Digitale Projekte für Azubis (43%) und Angebote an digitalen Zusatzqualifikationen
  • Digitalisierung mittels Etablierung von Ausbildungs-Apps für rund ein Viertel der Unternehmer*innen (23%)
  • Lediglich 7% der befragten Unternehmen sehen keine Möglichkeiten für mehr Digitalisierung in der Ausbildung
Angaben in Prozent (n=97)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Nutzen Sie digitale Tools in der Ausbildung?

  • Digitale Tools, wie z.B. Messenger-Dienste, E-Mail, Videokonferenz-Softwaresysteme von 52% der 97 befragten Unternehmen genutzt
  • Keine digitalen Tools im Ausbildungsbereich bei 30% der teilnehmenden Berufsbildungsbetriebe
Angaben in Prozent (n=97)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Welche digitalen Kompetenzen können Ihre Azubis einbringen und wo fehlt den Azubis noch Know-how?

  • Azubis laut 81% der befragten Unternehmer*innen mit guten Kenntnissen im Umgang mit sozialen Medien
  • 57% der Antworten bestätigen einen vertrauten Umgang mit den gängigen Büroanwendungen bei Nachwuchskräften
Angaben in Prozent (n=94)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Was bräuchten Sie, damit die Ausbildung in Ihrem Betrieb digitaler gestaltet werden kann?

  • Allgemeine Übersicht zu bereits existierenden digitalen Angeboten von 56% der befragten Unternehmen gewünscht
  • Bestehender Bedarf an mehr passgenauen Angeboten auf Lernplattformen (30%) und Hilfe bei der Erstellung digitaler Lerninhalte (20%)
Angaben in Prozent (n=94)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Sehen Sie einen Bedarf für Beratung und Unterstützung beim Thema Digitalisierung in der Ausbildung?

  • Ein Drittel (33%) der Umfrageteilnehmer*innen mit Beratungs- und Unterstützungsbedarf bei Digitalisierung in der Ausbildung
  • Kein Beratungs- und Unterstützungsbedarf bei 48% der 94 befragten Unternehmen 
Angaben in Prozent (n=94)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Ausbildungs-Kooperationen Bestehen Ausbildungs-Kooperationen mit anderen Unternehmen?

  • Lediglich 22% der 97 Unternehmen in einem Ausbildungsverbund mit anderen Unternehmen aktiv
  • 70% der Antwortenden ohne Kooperationen - bestehendes Interesse an Ausbildungs-Kooperationen bei 10% der Unternehmen
Angaben in Prozent (n=97)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Mit welchen Themen oder Angeboten könnte sich Ihr Unternehmen in eine Ausbildungs-Kooperation einbringen?

  • Fachlicher Input könnte von 78% der an Ausbildungs-Kooperationen interessierten Unternehmen eingebracht werden
  • Zur Verfügung stellen von technischer Ausstattung für 56% der Unternehmen möglich
Angaben in Prozent (n=9)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Was würden Sie für eine Ausbildungs-Kooperation benötigen?

  • Wunsch nach fachlichen Input durch Ausbildungs-Kooperationen bei 56% der 9 Unternehmen
  • Bestehender Unterstützungsbedarf an technischer Ausstattung bei 44% der Umfrageteilnehmer
Angaben in Prozent (n=9)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Unternehmensangaben Wie viele Mitarbeiter*innen beschäftigt Ihr Unternehmen?

  • Umfrageteilnehmer*innen aus allen Unternehmensgrößen vertreten
  • Besonders stark waren Unternehmen mit 10 bis 49 Angestellten (35%) und 50 bis 250 Angestellten (24%) vertreten
  • 28% der teilnehmenden Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeiter*innen
Angaben in Prozent (n=93)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Wie ist Ihr Ausbildungsstand?

 

  • 80% der befragten Betriebe haben in den letzten 3 Jahren ausgebildet und 66% können dies auch im Jahr 2020/2021 bestätigen. Das entspricht einem Rückgang von 14%, wobei nur 4% auf die Corona-Pandemie zurückzuführen sind. 
  • Besetzung aller gewünschten Ausbildungsplätze schwankt auf betrieblicher Ebene - 38% der Unternehmen konnten alle Ausbildungsplätze besetzen, bei knapp einem Viertel der Betriebe (24%) fiel die Besetzung der Ausbildungsplätze nicht wie gewünscht aus
Angaben in Prozent (n=91)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Falls Sie gerade ausbilden - wie viele Auszubildende sind aktuell in Ihrem Betrieb beschäftigt?

  • Knapp die Hälfte (47%) der Ausbildungsbetriebe mit mehr als 10 Azubis
  • In 27% der Betriebe arbeiten 1 bis 3 Auszubildende - bei 25% der Unternehmen sind 4 bis 10 Azubis beschäftigt
Angaben in Prozent (n=60)
Quelle: A³, JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0, 2020

Kennen Sie das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"?

  • Ziel des Programms: Förderung von Ausbildungsbetrieben
  • Großteil der Unternehmen (60%) ohne Kenntnisse zum Bundesprogramm
  • 16% der Antwortenden mit Interesse an mehr Informationen
  • Nur 27% der Umfrageteilnehmer kennen das Angebot des Bundes
Relative Veränderung der Bevölkerung in der Region A³
Quelle: empirica regio

Präsentation der Ergebnisse

Hier finden Sie eine ausführliche Ergebnispräsentation zur Online-Erhebung.

Zur Präsentation