Fördervereinsmitglied Dierig Holding AG

Die im Jahr 1805 im schlesischen Langenbielau gegründete Dierig Holding AG war einst das größte Baumwollunternehmen Kontinentaleuropas. In der Blütezeit der deutschen Textilindustrie arbeiteten 15.000 Menschen in den Werken in Langenbielau, Augsburg, Kempten, Osnabrück, Rheine und Bocholt für Dierig. Nach dem 2. Weltkrieg wurde Augsburg Sitz der Konzernzentrale.

 

Mitte der 1990er Jahre verlagerte die börsennotierte Dierig Holding AG ihre Produktion ins Ausland und ist dank dieser Strategie einer der führenden deutschen Marktteilnehmer für hochwertige Heimtextilien geblieben. Mit der Produktionsverlagerung begann das Unternehmen mit dem professionellen Management seiner Konzernimmobilien. Das Immobilienvermögen beläuft sich auf 515.000 Quadratmeter Grundstücke, überbaut mit 160.000 Quadratmeter Gebäudenutzfläche. Neben dem Dienstleistungszentrum Mühlbach und dem Prinz Gewerbepark, ehemalige Produktionsstandorte, befinden sich weiter Geschäftsimmobilien im Wirtschaftsraum Augsburg in der Vermietung. Zum Grundbesitz zählen moderne Gebäude ebenso wie stilvolle Industriebauten der Jahrhundertwende. Die Dierig Holding AG verbindet modernes Mietflächenmanagement mit persönlichem Service. Im Angebot: auch kurzfristig verfügbare Flächen für Verwaltung, Lagerung und Produktion. Des weiteren entwickelt Dierig Freiflächen und führt umfangreiche Umbaumaßnahmen durch, die den Mietern eine individuelle Nutzung ermöglichen.

 

Mit dem Erwerb von Teilen des ehemaligen Augsburger Schlacht- und Viehhofs im Jahr 2006 und 2012 erweiterte die Dierig Holding AG ihre in der Entwicklung der Konzernstandorte gewonnenen Kompetenzen auf weitere historisch geprägte Industrieimmobilien. Dieser Schritt war die erste Erweiterung der bisherigen Immobilienstrategie, also der ausschließlichen Entwicklung eigener Flächen, gefolgt von der Beteiligung an der der Peter Wagner Immobilien GmbH im Jahr 2018, als Einstieg in den Immobilienservice, sowie dem anstehenden Bau von Wohnungen für den eigenen Bestand ab 2021.

Die im Jahr 1805 im schlesischen Langenbielau gegründete Dierig Holding AG war einst das größte Baumwollunternehmen Kontinentaleuropas. In der Blütezeit der deutschen Textilindustrie arbeiteten 15.000 Menschen in den Werken in Langenbielau, Augsburg, Kempten, Osnabrück, Rheine und Bocholt für Dierig. Nach dem 2. Weltkrieg wurde Augsburg Sitz der Konzernzentrale.

 

Mitte der 1990er Jahre verlagerte die börsennotierte Dierig Holding AG ihre Produktion ins Ausland und ist dank dieser Strategie einer der führenden deutschen Marktteilnehmer für hochwertige Heimtextilien geblieben. Mit der Produktionsverlagerung begann das Unternehmen mit dem professionellen Management seiner Konzernimmobilien. Das Immobilienvermögen beläuft sich auf 515.000 Quadratmeter Grundstücke, überbaut mit 160.000 Quadratmeter Gebäudenutzfläche. Neben dem Dienstleistungszentrum Mühlbach und dem Prinz Gewerbepark, ehemalige Produktionsstandorte, befinden sich weiter Geschäftsimmobilien im Wirtschaftsraum Augsburg in der Vermietung. Zum Grundbesitz zählen moderne Gebäude ebenso wie stilvolle Industriebauten der Jahrhundertwende. Die Dierig Holding AG verbindet modernes Mietflächenmanagement mit persönlichem Service. Im Angebot: auch kurzfristig verfügbare Flächen für Verwaltung, Lagerung und Produktion. Des weiteren entwickelt Dierig Freiflächen und führt umfangreiche Umbaumaßnahmen durch, die den Mietern eine individuelle Nutzung ermöglichen.

 

Mit dem Erwerb von Teilen des ehemaligen Augsburger Schlacht- und Viehhofs im Jahr 2006 und 2012 erweiterte die Dierig Holding AG ihre in der Entwicklung der Konzernstandorte gewonnenen Kompetenzen auf weitere historisch geprägte Industrieimmobilien. Dieser Schritt war die erste Erweiterung der bisherigen Immobilienstrategie, also der ausschließlichen Entwicklung eigener Flächen, gefolgt von der Beteiligung an der der Peter Wagner Immobilien GmbH im Jahr 2018, als Einstieg in den Immobilienservice, sowie dem anstehenden Bau von Wohnungen für den eigenen Bestand ab 2021.

"Wir bieten Räume zum Denken und Arbeiten in besonderer Atmosphäre und entwickeln hierfür denkmalgeschützte Areale, wie beispielsweise den ehemaligen Augsburger Schlacht- und Viehhof, zum heutigen SchlachthofQuartier. Wir sind zuverlässig, investitionsbereit und denken langfristig. Mit unseren Projekten schaffen wir nicht nur Räume, sondern auch Werte – für uns und unsere Region."

Benjamin Dierig (Vorstand)

Adresse des Unternehmens

Dierig Holding AG

weitere Mitglieder des Fördervereins

Fördervereinsmitglied Eduard Lutz Schrauben – Werkzeuge GmbH

Die Eduard Lutz Schrauben – Werkzeuge GmbH ist ein familiengeführtes Handelshaus mit Waren aus den Bereichen Hand- und Zerspanungswerkezeuge, Elektrowerkzeuge, Betriebseinrichtungen, technische Produkte, Bau- und Möbelbeschläge, sowie Schließanlagen und Befestigungstechnik. Im Rahmen des ... mehr
Mehr lesen

Fragen zum Förderverein Kontaktieren Sie uns doch einfach

Kommunikation & Standortmarketing

Sayeh Farahpour

Leitung Sekretariat der Geschäftsführung

Andrea Schneider