Nachbericht A³ Wirtschaftsdialog digital_real 2022 bei XITASO

Wohin geht die Reise beim Thema Robotik? Welche Herausforderungen und Chancen bietet ein digitaler Zwilling und wie sieht ein konkretes Digitalisierungsprojekt im Unternehmen aus? Diese Fragen wurden beim A³ Wirtschaftsdialog digital_real am 26. Oktober 2022 in den modern und innovativ gestalteten Räumlichkeiten von XITASO im Industriepark Augsburg diskutiert. Produktion hautnah konnten die rund 50 Teilnehmenden nach den Talks bei einer Führung durch die Endmontage von manroland Goss web systems erleben.

Drei kurze Vorträge von XITASO ermöglichten den Gästen Einblicke in digitale Trends und konkrete Digitalisierungsprojekte. Dr. Andreas Anger, Head of Research & Innovation von XITSO, gab im ersten Talk einen Einblick, wo die Robotik heutzutage steht. Der Softwareentwickler und Experte für Industrie 4.0 von XITASO, Christian Heinrich, zeigte anschauliche, was die Herausforderungen bei der Erstellung und Verknüpfung von digitalen Zwillingen sind. Luise Büscher, Product Owner bei XITASO, stellte anhand des Beispiels „TechDoc“ das Vorgehen bei einem Digitalisierungsprojekts vor. 

Nach den Talks erhielten die Gäste die Möglichkeit, sich bei einem leckeren Imbiss gegenseitig kennenzulernen, sich über eigene Digitalisierungsthemen auszutauschen und die Vortragsthemen mit dem Team von XITASO zu vertiefen. Abwechselnd erhielt ein Teil der Gäste eine Führung durch die Werkshalle von manroland Goss web systems, in der die Endmontage der Druckmaschinen erfolgt.

Wohin geht die Reise beim Thema Robotik? Welche Herausforderungen und Chancen bietet ein digitaler Zwilling und wie sieht ein konkretes Digitalisierungsprojekt im Unternehmen aus? Diese Fragen wurden beim A³ Wirtschaftsdialog digital_real am 26. Oktober 2022 in den modern und innovativ gestalteten Räumlichkeiten von XITASO im Industriepark Augsburg diskutiert. Produktion hautnah konnten die rund 50 Teilnehmenden nach den Talks bei einer Führung durch die Endmontage von manroland Goss web systems erleben.

Drei kurze Vorträge von XITASO ermöglichten den Gästen Einblicke in digitale Trends und konkrete Digitalisierungsprojekte. Dr. Andreas Anger, Head of Research & Innovation von XITSO, gab im ersten Talk einen Einblick, wo die Robotik heutzutage steht. Der Softwareentwickler und Experte für Industrie 4.0 von XITASO, Christian Heinrich, zeigte anschauliche, was die Herausforderungen bei der Erstellung und Verknüpfung von digitalen Zwillingen sind. Luise Büscher, Product Owner bei XITASO, stellte anhand des Beispiels „TechDoc“ das Vorgehen bei einem Digitalisierungsprojekts vor. 

Nach den Talks erhielten die Gäste die Möglichkeit, sich bei einem leckeren Imbiss gegenseitig kennenzulernen, sich über eigene Digitalisierungsthemen auszutauschen und die Vortragsthemen mit dem Team von XITASO zu vertiefen. Abwechselnd erhielt ein Teil der Gäste eine Führung durch die Werkshalle von manroland Goss web systems, in der die Endmontage der Druckmaschinen erfolgt.

Pressemitteilung 31.10.2022 A³ Wirtschaftsdialog digital_real 2022 bei XITASO

Wohin geht die Reise beim Thema Robotik? Welche Herausforderungen und Chancen bietet ein digitaler Zwilling und wie sieht ein konkretes Digitalisierungsprojekt im Unternehmen aus? Diese Fragen wurden beim A³ Wirtschaftsdialog digital_real am 26. Oktober 2022 in den modern und innovativ ... mehr
Wohin geht die Reise beim Thema Robotik? Welche Herausforderungen und Chancen bietet ein digitaler Zwilling und wie sieht ein konkretes Digitalisierungsprojekt im Unternehmen aus? Diese Fragen wurden beim A³ Wirtschaftsdialog digital_real am 26. Oktober 2022 in den modern und innovativ gestalteten Räumlichkeiten von XITASO im Industriepark Augsburg diskutiert. Produktion hautnah konnten die rund 50 Teilnehmenden nach den Talks bei einer Führung durch die Endmontage von manroland Goss web systems erleben. Um die Digitalisierung zu meistern, braucht es nicht nur Unternehmen, die innovativ vorangehen, sondern ... mehr
Mehr lesen

Bleiben Sie up to date! Wirtschaftskalender Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker unseres Wirtschaftskalenders abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller Events der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

20.03.2024 | 08:30–17:00 Uhr, im Innovationsbogen Technologietransfer-Kongress 2024

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!