Pressemitteilung 12.05.2023 Technologietransferkongress 2023: Mut zahlt sich aus!

Beim diesjährigen Technologietransfer-Kongress kamen über 250 Gäste sowie rund 30 Referent:innen und 12 Veranstaltungs-Partner zusammen. In der Handwerkskammer für Schwaben stand der Kongress erneut unter dem Motto „Innovation erleben“ – mit einer Ausstellung, ergänzt um Führungen im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der HKW und im Umweltbildungszentrum der Stadt Augsburg. Mit Exponaten in der Ausstellung vor Ort, wie Assistenz-Robotern oder 3D-Visualisierungen mit und ohne Künstliche Intelligenz, wurden viele Highlights geboten.

Der Kongress fand bereits zum elften Mal statt und zog über 250 Gäste an. Das Netzwerken und der Austausch standen wie im letzten Jahr im Vordergrund: Die Veranstaltung zeigt immer wieder, als Forschungs- und technologisches Schaufenster der Region, die aktuellen Projekte von Unternehmen und Forschung und dient seit jeher dem kontinuierlichen Austausch vieler technologieorientierten Partner und Besucher. In diesem Jahr hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH als Veranstalter das im April neu eröffnete, benachbarte Umweltbildungszentrum als Location für Vorträge eingebunden. Der nachhaltige Neubau bietet gerade für Zukunftsthemen wie Energieversorgung eine geeignete Plattform. In einer Führung wurde das Berufsbildungs- und Technologietransferzentrum der Handwerkskammer für Schwaben besichtigt. Besonders spannend für die Zukunft der handwerklichen Ausbildung sind die neu geschaffenen Arbeitsplätze auf ca. 7.000 qm, zum Beispiel im Bereich Schweißtechnik, Metallbearbeitung oder Zerspanung.

Technologietransfer leben

Dass Technologietransfer auch nach elf Jahren noch ein wichtiger Hebel für Innovationen in Unternehmen ist, wurde bereits nach der ersten Keynote schnell klar: Martin Ertl, Bereichsleitung Innovation and Portfolio Management bei der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH, berichtet von seinen Erfahrungen: „Für Technologietransfer gibt es kein Patentrezept. Ich möchte meine Einsichten und auch ein paar Denkanstöße aus eigenen Erfahrungen in knapp 25 Jahren Innovationstätigkeit und Technologiebeobachtung beisteuern. Dazu gehört vor allem, offen zu bleiben und die Potentiale zu erkennen.“

Unternehmensalltag meistern und mutig bleiben

Mit Ramona Meinzer, geschäftsführende Gesellschafterin bei der AUMÜLLER AUMATIC GmbH, zeigte eine Unternehmerin, wie man es im Alltagsgeschäft schaffen kann, Innovationen auch prioritär zu behandeln: „Wir bleiben mutig und planen 2023 ein moderates Wachstum, trotz weggebrochener Märkte und weiterer Unsicherheiten in der Materialversorgung. Die Herausforderungen der letzten drei Jahre haben uns besser, agiler gemacht. Wir sind gut gerüstet für die Herausforderungen und haben gelernt, uns anzupassen und zu kämpfen. Das Unternehmen befindet sich in einem Transformationsprozess hin zur Ambidextrie, den wir weiter vorantreiben werden. Zudem beschäftigen wir uns auch weiterhin mit der Individualisierung unserer Arbeitsbedingungen und der Arbeitsmodelle für unsere Mitarbeiter." Die Botschaft der Rede an die Unternehmen war deutlich – Mut und Hartnäckigkeit in Sachen Innovation und Weiterentwicklung zahlt sich aus!

Innovationen in der Region A³ vorantreiben – aber gemeinsam!

Anlässlich des Technologietransfer-Kongresses zeigten sich erstmalig die Projektpartner des Innovation Hub A³ gemeinsam auf der Bühne – ein Projekt des Regionalmanagements der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. Ziel ist es, die Innovationstreiber der Region in den Netzwerken und der Wissenschaft zu bündeln wie auch auf dieser Grundlage den Betreuungsprozess der Unternehmen in Sachen Innovation für alle Seiten effektiver zu gestalten. Wie viele Akteure es in der Region Augsburg dazu gibt, wurde deutlich, als sich alle Beteiligten auf der Bühne präsentierten. Mit knapp 20 verschiedenen Partnern hat der Wirtschaftraum ein ausgesprochen aktives und vielseitiges Transfer-Angebot für Unternehmen. Gefördert wird Innovation Hub A³ vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Austausch und Fachthemen

Die Partner des Kongresses stellten viele aktuelle Projekte und Themen in Rundgängen, in Vorträgen und mit Exponaten vor, wie Assistenz-Robotern, Cobots oder eine innovative Wärmepumpe. Digitalisierung, Robotik, Künstliche Intelligenz, und wie man diese Technologien ins Unternehmen integriert, die Mitarbeiter mitnimmt oder nachhaltig einsetzt, waren einige der Hauptthemen der Referenten. Vor allem der direkte Austausch, die Kontakte und Gespräche vor Ort wurden von den Teilnehmern und Ausstellern wieder einmal sehr gut genutzt, so Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Beim diesjährigen Technologietransfer-Kongress kamen über 250 Gäste sowie rund 30 Referent:innen und 12 Veranstaltungs-Partner zusammen. In der Handwerkskammer für Schwaben stand der Kongress erneut unter dem Motto „Innovation erleben“ – mit einer Ausstellung, ergänzt um Führungen im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der HKW und im Umweltbildungszentrum der Stadt Augsburg. Mit Exponaten in der Ausstellung vor Ort, wie Assistenz-Robotern oder 3D-Visualisierungen mit und ohne Künstliche Intelligenz, wurden viele Highlights geboten.

Der Kongress fand bereits zum elften Mal statt und zog über 250 Gäste an. Das Netzwerken und der Austausch standen wie im letzten Jahr im Vordergrund: Die Veranstaltung zeigt immer wieder, als Forschungs- und technologisches Schaufenster der Region, die aktuellen Projekte von Unternehmen und Forschung und dient seit jeher dem kontinuierlichen Austausch vieler technologieorientierten Partner und Besucher. In diesem Jahr hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH als Veranstalter das im April neu eröffnete, benachbarte Umweltbildungszentrum als Location für Vorträge eingebunden. Der nachhaltige Neubau bietet gerade für Zukunftsthemen wie Energieversorgung eine geeignete Plattform. In einer Führung wurde das Berufsbildungs- und Technologietransferzentrum der Handwerkskammer für Schwaben besichtigt. Besonders spannend für die Zukunft der handwerklichen Ausbildung sind die neu geschaffenen Arbeitsplätze auf ca. 7.000 qm, zum Beispiel im Bereich Schweißtechnik, Metallbearbeitung oder Zerspanung.

Technologietransfer leben

Dass Technologietransfer auch nach elf Jahren noch ein wichtiger Hebel für Innovationen in Unternehmen ist, wurde bereits nach der ersten Keynote schnell klar: Martin Ertl, Bereichsleitung Innovation and Portfolio Management bei der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH, berichtet von seinen Erfahrungen: „Für Technologietransfer gibt es kein Patentrezept. Ich möchte meine Einsichten und auch ein paar Denkanstöße aus eigenen Erfahrungen in knapp 25 Jahren Innovationstätigkeit und Technologiebeobachtung beisteuern. Dazu gehört vor allem, offen zu bleiben und die Potentiale zu erkennen.“

Unternehmensalltag meistern und mutig bleiben

Mit Ramona Meinzer, geschäftsführende Gesellschafterin bei der AUMÜLLER AUMATIC GmbH, zeigte eine Unternehmerin, wie man es im Alltagsgeschäft schaffen kann, Innovationen auch prioritär zu behandeln: „Wir bleiben mutig und planen 2023 ein moderates Wachstum, trotz weggebrochener Märkte und weiterer Unsicherheiten in der Materialversorgung. Die Herausforderungen der letzten drei Jahre haben uns besser, agiler gemacht. Wir sind gut gerüstet für die Herausforderungen und haben gelernt, uns anzupassen und zu kämpfen. Das Unternehmen befindet sich in einem Transformationsprozess hin zur Ambidextrie, den wir weiter vorantreiben werden. Zudem beschäftigen wir uns auch weiterhin mit der Individualisierung unserer Arbeitsbedingungen und der Arbeitsmodelle für unsere Mitarbeiter." Die Botschaft der Rede an die Unternehmen war deutlich – Mut und Hartnäckigkeit in Sachen Innovation und Weiterentwicklung zahlt sich aus!

Innovationen in der Region A³ vorantreiben – aber gemeinsam!

Anlässlich des Technologietransfer-Kongresses zeigten sich erstmalig die Projektpartner des Innovation Hub A³ gemeinsam auf der Bühne – ein Projekt des Regionalmanagements der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. Ziel ist es, die Innovationstreiber der Region in den Netzwerken und der Wissenschaft zu bündeln wie auch auf dieser Grundlage den Betreuungsprozess der Unternehmen in Sachen Innovation für alle Seiten effektiver zu gestalten. Wie viele Akteure es in der Region Augsburg dazu gibt, wurde deutlich, als sich alle Beteiligten auf der Bühne präsentierten. Mit knapp 20 verschiedenen Partnern hat der Wirtschaftraum ein ausgesprochen aktives und vielseitiges Transfer-Angebot für Unternehmen. Gefördert wird Innovation Hub A³ vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Austausch und Fachthemen

Die Partner des Kongresses stellten viele aktuelle Projekte und Themen in Rundgängen, in Vorträgen und mit Exponaten vor, wie Assistenz-Robotern, Cobots oder eine innovative Wärmepumpe. Digitalisierung, Robotik, Künstliche Intelligenz, und wie man diese Technologien ins Unternehmen integriert, die Mitarbeiter mitnimmt oder nachhaltig einsetzt, waren einige der Hauptthemen der Referenten. Vor allem der direkte Austausch, die Kontakte und Gespräche vor Ort wurden von den Teilnehmern und Ausstellern wieder einmal sehr gut genutzt, so Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Zur Veranstaltung Alles auf einen Blick

Sehen Sie hier alle Bilder und Videos zur Veranstaltung.

Alle Bilder, alle Videos

eine Auswahl an Pressbildern zum Downloaden finden Sie in unserer Cloud:

zu den Presesbildern

Download Presseunterlagen

Download PM: Technologietransfer-Kongress 2023

Herunterladen

Download A³ Logopaket (RGB)

Die Logos stehen Ihnen für Web/Officeanwendungen in RGB in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS und JPEG und SVG.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Download A³ Logopaket (CMYK)

Die Logos stehen Ihnen in Druckqualität als CMYK  in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS , JPEG und TIF.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Impressionen der Veranstaltung

Alle
Video
Audio
Foto
A3 A3
#ttk23
#InnoHubA3

Pressekontakt Ansprechpartner/in

Leitung Geschäftsfeld Nachhaltiges Wirtschaften

Stefanie Haug

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

News Arbeitgeber Unterstützungsangebote für Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit stellt bei einer Online-Veranstaltung am 27.02.2024 ihre umfangreichen Serviceangebote für Unternehmen vor. ... mehr
Mehr lesen

News Standort #AUXMP24: Wertschätzung für wegweisende Medienarbeit

Das Medienforum Augsburg e.V. lädt zur Nominierung für den Augsburger Medienpreis 2024 ein. Die Preisverleihung findet live am 26. Juli 2024 mit anschließender Gala statt. Die Einreichungsfrist endet am 31.3.2024 ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 15.02.2024 Schlummernde Fachkräftepotenziale heben

Die Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg lud zu ihrer jährlichen Gemeinschaftsveranstaltung zur Finstral GmbH ein. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Auszeichnung der besten Unternehmen Bayerns

Die nächste Erhebungsphase der Wasserstoffbedarfe für die Planung des bundesweiten H2-Netzes läuft vom 07.02. bis zum 22.03.2024. Ob es im Wirtschaftsraum Augsburg-Schwaben 2030 Wasserstoff geben wird, hängt entscheidend davon ab, welche Wasserstoffbedarfe die Unternehmen JETZT melden! ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Förderung für Öko-Kleinprojekte 2024

Die Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg plant für das Jahr 2024, beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Schwaben, die Förderung eines „Verfügungsrahmens Ökoprojekte“ zu beantragen. Unter dem Vorbehalt der Bewilligung durch das ALE und unter Berücksichtigung bestimmter ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 07.02.2024 A³ Marktgespräch Immobilien: Navigieren durch Herausforderungen

Anfang Februar gaben Experten aus dem A³ Aktivkreis Immobilien ihre Einschätzungen zum Marktgeschehen im Jahr 2024 ab. Rund 70 Fachbesucher gewannen aktuelle Einblicke in den regionalen Immobilienmarkt im Wirtschaftsraum Augsburg quer durch alle Immobiliensegmente. Das Fachevent fand zum dritten ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Vision für den Europaplatz Königsbrunn

Das neue Europahaus soll zusammen mit dem großzügig gestalten Europaplatz neue Aufenthaltsqualitäten im Herzen Königsbrunns bieten und einen Schwerpunkte am neuen Innenstadtboulevard bilden. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Future Week 2024: Innovation, Digitalisierung und New Work im Fokus

Die Future Week Augsburg rückt näher! Vom 24. bis 28. April 2024 bietet die Veranstaltung, organisiert von der Augsburger Allgemeinen und der Stadt Augsburg, eine Plattform für Innovation, Digitalisierung und New Work. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 31.01.2024 Electronic Health Database - Chancen für digitale Geschäftsmodelle

Das erste A³ Werkstattgespräch fand Ende Januar als Kooperationsveranstaltung der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH mit dem Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S) statt. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Wann kommt Wasserstoff nach Schwaben? Von Ihnen hängt die zukünftige Wasserstoffversorgung der Region ab!

Die nächste Erhebungsphase der Wasserstoffbedarfe für die Planung des bundesweiten H2-Netzes läuft vom 07.02. bis zum 22.03.2024. Ob es im Wirtschaftsraum Augsburg-Schwaben 2030 Wasserstoff geben wird, hängt entscheidend davon ab, welche Wasserstoffbedarfe die Unternehmen JETZT melden! ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Zubau von Solaranlagen auf Rekordhoch

Neuer Rekord! Über 1.000 Photovoltaik-Anlagen wurden 2023 in Augsburg auf und an Gebäuden neu installiert. Das entspricht der Menge an neuen PV-Anlagen in den Jahren 2013 bis 2019 zusammen.  Solarenergie ist die Energie der Sonnenstrahlung, die technisch genutzt werden kann, vor allem zur ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Ausschreibung des Bundespreis Ecodesign

Seit dem Jahr 2012 wird der Wettbewerb durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt in Kooperation mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin ausgelobt. ... mehr
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

20.03.2024 | 08:30–17:00 Uhr, im Innovationsbogen Technologietransfer-Kongress 2024

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!