Praxisbeispiel: Innovation HOSOKAWA ALPINE und Startup LIGNOPURE arbeiten zusammen

der natürliche Rohstoff Lignin soll für die industrielle Nutzung erschlossen werden

Der natürliche Rohstoff Lignin galt in der Vergangenheit als Nebenprodukt bei der Herstellung von Zellstoff oder Bioethanol und wurde bislang vor allem thermisch verwertet. Heute wird der nachwachsende Rohstoff, der u.a. in Holz enthalten ist, für eine breite Palette von Produkten eingesetzt. Für jede Anwendung sind unterschiedliche Veredelungen des Lignins erforderlich. Dabei kommt die in Augsburg ansässige Hosokawa-Gruppe ins Spiel, denn sie verfügt über das nötige Wissen und die Technologien, um Lignin mit den geforderten Eigenschaften bestmöglich zu verarbeiten. Von den ersten Versuchen in den Technika in Augsburg und Leingarten über Pilotanlagen bis hin zum industriellen Scale-up entwickelt und liefert das Maschinenbauunternehmen im Anschluss die Anlagen für die industrielle Umsetzung.

Gemeinsam möchten Hosokawa Alpine und Lignopure mit seinen Application Services Ligninhersteller auf ihrem Weg zur Marktreife begleiten. Der Service reicht von der Analyse des Materials und der Erfassung seines Anwendungspotenzials, der gemeinsamen Festlegung und Optimierung der Partikel- und Produkteigenschaften, über Prototyping bis hin zur Implementierung maßgeschneiderter Prozesslösungen im Pilot- und Industriemaßstab.

Lignin birgt das Potenzial eine umweltfreundliche Alternative zu fossilen Kunststoffen zu werden. Das Startup Lignopure aus Hamburg bereichert Firmen aus den Materialwissenschaften und Life Sciences dabei, ihr Portfolio durch maßgeschneiderte, nachhaltige Produktlösungen zu revolutionieren und die Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Hierzu wird der Rohstoff Lignin, das zweithäufigste terrestrische Biopolymer der Welt, genutzt.
Das Hamburger Startup stellt eine Verbindung zwischen den Produzenten von Lignin-Rohstoffströmen und den verarbeitenden Industrien her. Aus einem vielseitigen Bioraffinerie-Netzwerk kann geeignetes Lignin bezogen und gezielt auf den Anwendungsfall beim Kunden aufbereitet werden.

Mehr zur Hosokawa Alpine Group: Maschinenbau & Anlagenbau (hosokawa-alpine.de)

Mehr zur LignoPure GmbH: LignoPure GmbH - Hamburg Startups

Der natürliche Rohstoff Lignin galt in der Vergangenheit als Nebenprodukt bei der Herstellung von Zellstoff oder Bioethanol und wurde bislang vor allem thermisch verwertet. Heute wird der nachwachsende Rohstoff, der u.a. in Holz enthalten ist, für eine breite Palette von Produkten eingesetzt. Für jede Anwendung sind unterschiedliche Veredelungen des Lignins erforderlich. Dabei kommt die in Augsburg ansässige Hosokawa-Gruppe ins Spiel, denn sie verfügt über das nötige Wissen und die Technologien, um Lignin mit den geforderten Eigenschaften bestmöglich zu verarbeiten. Von den ersten Versuchen in den Technika in Augsburg und Leingarten über Pilotanlagen bis hin zum industriellen Scale-up entwickelt und liefert das Maschinenbauunternehmen im Anschluss die Anlagen für die industrielle Umsetzung.

Gemeinsam möchten Hosokawa Alpine und Lignopure mit seinen Application Services Ligninhersteller auf ihrem Weg zur Marktreife begleiten. Der Service reicht von der Analyse des Materials und der Erfassung seines Anwendungspotenzials, der gemeinsamen Festlegung und Optimierung der Partikel- und Produkteigenschaften, über Prototyping bis hin zur Implementierung maßgeschneiderter Prozesslösungen im Pilot- und Industriemaßstab.

Lignin birgt das Potenzial eine umweltfreundliche Alternative zu fossilen Kunststoffen zu werden. Das Startup Lignopure aus Hamburg bereichert Firmen aus den Materialwissenschaften und Life Sciences dabei, ihr Portfolio durch maßgeschneiderte, nachhaltige Produktlösungen zu revolutionieren und die Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Hierzu wird der Rohstoff Lignin, das zweithäufigste terrestrische Biopolymer der Welt, genutzt.
Das Hamburger Startup stellt eine Verbindung zwischen den Produzenten von Lignin-Rohstoffströmen und den verarbeitenden Industrien her. Aus einem vielseitigen Bioraffinerie-Netzwerk kann geeignetes Lignin bezogen und gezielt auf den Anwendungsfall beim Kunden aufbereitet werden.

Mehr zur Hosokawa Alpine Group: Maschinenbau & Anlagenbau (hosokawa-alpine.de)

Mehr zur LignoPure GmbH: LignoPure GmbH - Hamburg Startups

alle Praxisbeispiele

Praxisbeispiele Diese Unternehmen zeigen wie es geht

Praxisbeispiel: Innovation Augmented Reality-basierte Mitarbeiterqualifizierung

Im von der bayerischen Forschungsstiftung geförderten Vorhaben "Augmented Reality-basierte Mitarbeiterqualifizierung (AQUA)" wird ein intelligentes System entwickelt, das Lernende im Produktionsumfeld bedarfsgerecht und individuell unterstützt. ... mehr
Mehr lesen

Praxisbeispiel: Ressourceneffizienz Visualisierung von Energiedaten

Effiziente Energienutzung setzt Verständnis über Verbrauchsprofile und Lastgänge sowie über Erzeugerprofile mit zunehmenden regenerativen Anteilen voraus. Der Visualisierung und interaktiven Exploration energiebezogener Daten kommt hier eine wichtige Rolle zu. ... mehr
Mehr lesen

Praxisbeispiel: Innovation Every Company is an IT Company

Die Digitalisierung betrifft alle Unternehmen, in allen Branchen. Die Mischok GmbH unterstützt andere Unternehmen mit ihren Serviceangeboten im Softwarebereich. ... mehr
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!