News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

Im Rahmen der Grünen Woche stellte der FC Augsburg jeden Tag ein Themenfeld aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz in den Mittelpunkt. Dazu zählt auch die neue Kooperation des FC Augsburg mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in der Initiative A3 klimaneutral. Den Höhepunkt bildete der Aktionsspieltag am Ostersonntag, als der 1. FC Köln zu Gast in der ausverkauften WWK ARENA war. 

Unter den 30.660 Zuschauern befanden sich auch drei Mitarbeiter:innen der Regio Augsburg. 

Da der FC Augsburg unserer Initiative A3 klimaneutral als Unterstützer beigetreten war, hatten wir die Möglichkeit, im Business Club einen Stand aufzubauen und unsere Initiative den anwesenden Fans vorzustellen.

Die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 Unentschieden, wodurch der FCA weiterhin auf eine Qualifikation für das Internationale Geschäft hoffen kann.

Folgende Themenfelder wurden im Laufe der Aktionswoche beleuchtet.

  • Themenfeld Wasser:

Vor dem Hintergrund der enormen Bedeutung der Ressource Wasser für die globalen Nachhaltigkeitsziele sowie die Weltbevölkerung und mit seinem regionalen Bezug zum Welterbe des Augsburger Wassermanagement-Systems hat der FCA das Thema zentral in seiner Nachhaltigkeitsstrategie verankert.

  • Themenfeld Netzwerk und kollektives Handeln:

Die gesellschaftlichen Herausforderungen sind komplex und benötigen daher das Zusammenspiel vieler einzelner Akteure. Im Sinne von „Gemeinsam Wirken“ bindet der FCA seine Anspruchsgruppen ein, arbeitet an der Weiterentwicklung und an Partnerschaften mit regionalen Akteuren.

In der Aktionswoche waren der Start in die dritte Runde des Gemeinschaftsprojekts „FCA-Wald“ und der Beitritt zur Initiative A3 klimaneutral wichtige Punkte.

  • Themenfeld Fußabdruck und Energie:

Für die Spielzeit 2022/23 hat der FCA erstmals eine Treibhausgasbilanz für alle Bereiche erstellt. Diese Daten ermöglichen es nun erstmals, die mit den vielfältigen Aktivitäten des FCA verbundenen CO2-Emissionen zu betrachten, in ihrer Gesamtheit und im Einzelnen. Ein zentraler Faktor: Die Mobilität, insbesondere die Fan-Mobilität. Damit ist die Analyse Grundlage für die Erarbeitung von Optimierungsansätzen geschaffen.

  • Themenfeld Wertstoff:

Grundlage für eine nachhaltige Handhabung von Abfällen ist ein systematisches Wertstoffmanagement, um die anfallenden Abfälle bestmöglich zu trennen und/oder dem Recycling zuzuführen. Darüber hinaus wird über Gemeinschaftsaktionen ein bewussterer Umgang mit Müll in der Umwelt geschaffen.

Am Aktionsspieltag wurden dafür erstmals verschiedene Mülleimer für Restmüll und Papier angeboten. Auch der Stadionkurier wurde erstmals auf Recyclingpapier gedruckt. Bereits zuvor wurden Einwegplastikbecher durch Mehrwegbecher inklusive Pfandsystem ersetzt.

  • Themenfeld Mobilität:

Neben Einzelmaßnahmen zur umweltfreundlicheren (Fan-)Mobilität arbeitet der FCA an einem Mobilitätskonzept, in das auch gemeinsam mit Fans identifizierte Maßnahmen aus der AG Stadionerlebnis zur An- und Abreise einfließen.

Zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln fand eine Mobilitätsanalyse statt, außerdem gab es zusätzliche Fahrradabstellplätze.

  • Themenfeld Ernährung:

Bei Heimspielen werden alle Stadionbesuchenden mit vielfältigen Speise- und Getränkeangeboten versorgt. Durch die FCA-Übernahme des Caterings soll es zur Saison 2024/25 eine spürbare Weiterentwicklung geben.

Am Spieltag gab es ein Testangebot von regionalem Essen.

  • Themenfeld Bildung für nachhaltige Entwicklung:

Insbesondere im Bereich „Umwelt- und Klimaschutz“ möchte der FCA auf Basis seines Engagements und durch die Nutzung seiner Reichweite authentisches Vorbild und Impulsgeber sein. Über passende Angebote im Kontext von „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird die FCA-Familie, insbesondere junge Menschen, für umwelt- und klimaschonende Verhaltensweisen sensibilisiert.

  • Der FCA-Wald:

Unweit der WWK ARENA begann der FC Augsburg im Jahr 2022, ein Waldstück aufzuforsten, damit ein klimaresilienter Mischwald entsteht. Die Aufforstung des FCA-Waldes ist insgesamt über vier Jahre angelegt. In diesem Zeitraum sollen bis zu 20.000 Bäume gepflanzt werden. Über diesen Link  kann für fünf Euro ein Baum erworben und somit ein Beitrag zum regionalen Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden.

Im Rahmen der Grünen Woche stellte der FC Augsburg jeden Tag ein Themenfeld aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz in den Mittelpunkt. Dazu zählt auch die neue Kooperation des FC Augsburg mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in der Initiative A3 klimaneutral. Den Höhepunkt bildete der Aktionsspieltag am Ostersonntag, als der 1. FC Köln zu Gast in der ausverkauften WWK ARENA war. 

Unter den 30.660 Zuschauern befanden sich auch drei Mitarbeiter:innen der Regio Augsburg. 

Da der FC Augsburg unserer Initiative A3 klimaneutral als Unterstützer beigetreten war, hatten wir die Möglichkeit, im Business Club einen Stand aufzubauen und unsere Initiative den anwesenden Fans vorzustellen.

Die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 Unentschieden, wodurch der FCA weiterhin auf eine Qualifikation für das Internationale Geschäft hoffen kann.

Folgende Themenfelder wurden im Laufe der Aktionswoche beleuchtet.

  • Themenfeld Wasser:

Vor dem Hintergrund der enormen Bedeutung der Ressource Wasser für die globalen Nachhaltigkeitsziele sowie die Weltbevölkerung und mit seinem regionalen Bezug zum Welterbe des Augsburger Wassermanagement-Systems hat der FCA das Thema zentral in seiner Nachhaltigkeitsstrategie verankert.

  • Themenfeld Netzwerk und kollektives Handeln:

Die gesellschaftlichen Herausforderungen sind komplex und benötigen daher das Zusammenspiel vieler einzelner Akteure. Im Sinne von „Gemeinsam Wirken“ bindet der FCA seine Anspruchsgruppen ein, arbeitet an der Weiterentwicklung und an Partnerschaften mit regionalen Akteuren.

In der Aktionswoche waren der Start in die dritte Runde des Gemeinschaftsprojekts „FCA-Wald“ und der Beitritt zur Initiative A3 klimaneutral wichtige Punkte.

  • Themenfeld Fußabdruck und Energie:

Für die Spielzeit 2022/23 hat der FCA erstmals eine Treibhausgasbilanz für alle Bereiche erstellt. Diese Daten ermöglichen es nun erstmals, die mit den vielfältigen Aktivitäten des FCA verbundenen CO2-Emissionen zu betrachten, in ihrer Gesamtheit und im Einzelnen. Ein zentraler Faktor: Die Mobilität, insbesondere die Fan-Mobilität. Damit ist die Analyse Grundlage für die Erarbeitung von Optimierungsansätzen geschaffen.

  • Themenfeld Wertstoff:

Grundlage für eine nachhaltige Handhabung von Abfällen ist ein systematisches Wertstoffmanagement, um die anfallenden Abfälle bestmöglich zu trennen und/oder dem Recycling zuzuführen. Darüber hinaus wird über Gemeinschaftsaktionen ein bewussterer Umgang mit Müll in der Umwelt geschaffen.

Am Aktionsspieltag wurden dafür erstmals verschiedene Mülleimer für Restmüll und Papier angeboten. Auch der Stadionkurier wurde erstmals auf Recyclingpapier gedruckt. Bereits zuvor wurden Einwegplastikbecher durch Mehrwegbecher inklusive Pfandsystem ersetzt.

  • Themenfeld Mobilität:

Neben Einzelmaßnahmen zur umweltfreundlicheren (Fan-)Mobilität arbeitet der FCA an einem Mobilitätskonzept, in das auch gemeinsam mit Fans identifizierte Maßnahmen aus der AG Stadionerlebnis zur An- und Abreise einfließen.

Zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln fand eine Mobilitätsanalyse statt, außerdem gab es zusätzliche Fahrradabstellplätze.

  • Themenfeld Ernährung:

Bei Heimspielen werden alle Stadionbesuchenden mit vielfältigen Speise- und Getränkeangeboten versorgt. Durch die FCA-Übernahme des Caterings soll es zur Saison 2024/25 eine spürbare Weiterentwicklung geben.

Am Spieltag gab es ein Testangebot von regionalem Essen.

  • Themenfeld Bildung für nachhaltige Entwicklung:

Insbesondere im Bereich „Umwelt- und Klimaschutz“ möchte der FCA auf Basis seines Engagements und durch die Nutzung seiner Reichweite authentisches Vorbild und Impulsgeber sein. Über passende Angebote im Kontext von „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird die FCA-Familie, insbesondere junge Menschen, für umwelt- und klimaschonende Verhaltensweisen sensibilisiert.

  • Der FCA-Wald:

Unweit der WWK ARENA begann der FC Augsburg im Jahr 2022, ein Waldstück aufzuforsten, damit ein klimaresilienter Mischwald entsteht. Die Aufforstung des FCA-Waldes ist insgesamt über vier Jahre angelegt. In diesem Zeitraum sollen bis zu 20.000 Bäume gepflanzt werden. Über diesen Link  kann für fünf Euro ein Baum erworben und somit ein Beitrag zum regionalen Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden.

Mehr zur Grünen Woche des FC Augsburg

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS-Leitprojekt 2024: Förderung herausragender Umweltinnovationen

Bis zum 31. August 2024 können Leitprojekte, die in besonderem Maße geeignet sind, Umweltkompetenz zu demonstrieren, beim KUMAS - Kompetenzzentrum Umwelt e. V. eingereicht werden. Ausgezeichnet werden die Preisträger mit der Auszeichnung „KUMAS-Leitprojekt 2024“. Außerdem werden diese ein Jahr lang in den Medien, auf der Internetseite des KUMAS-UMWELTNETZWERKS, Messeauftritten und den Netzwerkveranstaltungen präsentiert. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Modellquartier Klimaanpassung

Die Ergebnisse des Klimawandel-Anpassungskonzepts für die Stadt Augsburg sowie das geplante Leitprojekt „Klimaresilientes Quartier“ wurden am 25. Mai 2022 vom Augsburger Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen. Im gleichen Beschluss wurden die bereits bestehenden Soziale-Stadt-Projektgebiete „Oberhausen-Mitte“ und „Rechts der Wertach“ zum „Modellquartier Klimaanpassung“ erklärt. ... mehr
Mehr lesen

News nachhaltiges Wirtschaften Förderverein KUMAS e.V. - Bewerbungsphase für das Leitprojekt 2024 läuft

Der Förderverein KUMAS e. V. zeichnete seit 1998 innovative Verfahren, Produkte, Dienstleistungen, Anlagen, Entwicklungen oder Forschungsergebnisse aus, die in besonderem Maße Umweltkompetenz ausstrahlen. Seit seiner Gründung unterstützt das KUMAS UMWELTNETZWERK somit Umweltprojekte in Bayern und fördert die Sichtbarkeit und Markteinführung von Innovationen. ... mehr
Mehr lesen

News nachhaltiges Wirtschaften Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Bewerbungsphase 2024 angelaufen

Bereits zum 17. Mal wird in diesem Jahr der Deutsche Nachhaltigkeitspreis vergeben und ist somit der größte seiner Art in Europa. Für die Auszeichnung können sich Akteure aus der Wirtschaft in den Kategorien Unternehmen, Architektur, Sport, Internationaler DNP sowie erstmalig Gesundheit und Produkte bewerben. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Bald geht's los: A³ Immobilien Award 2024/2025

Strahlender Sonnenschein, über 120 gespannte Gäste im vollen Saal, 36 innovative Einreichungen und neun Nominierte – mit dieser vielversprechenden Atmosphäre startete die erste Verleihung des A³ Immobilien Awards. Jetzt geht der Award in die zweite Runde. ... mehr
Mehr lesen

NEWS Nachhaltiges wirtschaften KUMAS UMWELTNETZWERK bei „Woche der Umwelt“ in Berlin

Am 4. und 5. Juni findet in Berlin die „Woche der Umwelt“ statt. Es laden der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Deutsche Bundesstiftung (DBU) zur Veranstaltung ein. Hier werden Projekte zum Thema Umweltschutz vorgestellt. Einige Mitglieder des Kompetenzzentrums Umwelt e. V. (KUMAS) nehmen dieses Jahr wieder teil. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Flottes Gewerbe - Jetzt bewerben beim E-Lastenradtest für Gewerbe

Mit dem Projekt "flottes Gewerbe" bietet die Stadt Augsburg einen fünfwöchigen E-Lastenradtest für Unternehmen und Gewerbetreibende. Jetzt bewerben! ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

Insgesamt sechs Preise zu je 1.000 Euro werden in diesem Jahr vergeben. Die Bewertung der Projekte orientiert sich an den offiziellen Augsburger Nachhaltigkeitszielen, den 20 „Zukunftsleitlinien für Augsburg“. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erstes Lifeguide Netzwerktreffen in Augsburg

Ende 2023 durften Vertreterinnen und Vertreter vom Lifeguide Region Augsburg e. V. den mit 10.000 Euro dotierten Umweltpreis der bayerischen Landesstiftung entgegennehmen. Anlass genug, dies gebührend zu feiern. In einem ersten Lifeguide Netzwerktreffen kamen im Sensemble Theater in Augsburg über 50 Menschen zusammen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors abgeschlossen

Über 100 auswertbare Fragebögen brachte die erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors. Die Auswertung durch die Technische Hochschule Augsburg (THA) läuft derzeit. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber bringen, wie der Status Quo in Sachen Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg ist. Daraus werden im nächsten Schritt Handlungsempfehlungen abgeleitet. ... mehr
Mehr lesen

A³ Goes Berlin Stefanie Winter und Stefanie Haug als Referentinnen in Berlin

A³ goes Berlin als Teil des Deutschen Fachkräftekongresses vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Stefanie Winter und Stefanie Haug waren Ende Februar als Referentinnen für die Themen Fachkräfte und nachhaltiges Wirtschaften eingeladen. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 04.03.2024 ÖKOPROFIT®-Runde 2024 startet

In acht Workshops bearbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für sie relevante Umweltthemen. In Vorträgen und mit Erfahrungsaustausch, auch zu konkreten Beispielen, wird das erforderliche Wissen vermittelt. Vier betriebsspezifische Beratungen bilden das Herzstück von ÖKOPROFIT®. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Standort ahochdrei Magazin 01.24 erschienen

News Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS-Leitprojekt 2024: Förderung herausragender Umweltinnovationen

News Innovation RFA wird Innovator des Jahres 2024

News Arbeitgeber Fachkräfte gewinnen beim Karriere Kick 2024

News Arbeitgeber Jetzt Anbieter im MINTraum Bayern werden!

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid: 3000 BesucherInnen treffen auf über 250 Unternehmen

News Fachkräfte Vocatium 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Modellquartier Klimaanpassung

News nachhaltiges Wirtschaften Förderverein KUMAS e.V. - Bewerbungsphase für das Leitprojekt 2024 läuft

News Innovation Der bayerisch-schwäbische Innovationspreis Transfer

News Standort Weniger Herzinfarkte durch veränderte Mobilität?

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!