News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

Im Rahmen der Grünen Woche stellte der FC Augsburg jeden Tag ein Themenfeld aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz in den Mittelpunkt. Dazu zählt auch die neue Kooperation des FC Augsburg mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in der Initiative A3 klimaneutral. Den Höhepunkt bildete der Aktionsspieltag am Ostersonntag, als der 1. FC Köln zu Gast in der ausverkauften WWK ARENA war. 

Unter den 30.660 Zuschauern befanden sich auch drei Mitarbeiter:innen der Regio Augsburg. 

Da der FC Augsburg unserer Initiative A3 klimaneutral als Unterstützer beigetreten war, hatten wir die Möglichkeit, im Business Club einen Stand aufzubauen und unsere Initiative den anwesenden Fans vorzustellen.

Die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 Unentschieden, wodurch der FCA weiterhin auf eine Qualifikation für das Internationale Geschäft hoffen kann.

Folgende Themenfelder wurden im Laufe der Aktionswoche beleuchtet.

  • Themenfeld Wasser:

Vor dem Hintergrund der enormen Bedeutung der Ressource Wasser für die globalen Nachhaltigkeitsziele sowie die Weltbevölkerung und mit seinem regionalen Bezug zum Welterbe des Augsburger Wassermanagement-Systems hat der FCA das Thema zentral in seiner Nachhaltigkeitsstrategie verankert.

  • Themenfeld Netzwerk und kollektives Handeln:

Die gesellschaftlichen Herausforderungen sind komplex und benötigen daher das Zusammenspiel vieler einzelner Akteure. Im Sinne von „Gemeinsam Wirken“ bindet der FCA seine Anspruchsgruppen ein, arbeitet an der Weiterentwicklung und an Partnerschaften mit regionalen Akteuren.

In der Aktionswoche waren der Start in die dritte Runde des Gemeinschaftsprojekts „FCA-Wald“ und der Beitritt zur Initiative A3 klimaneutral wichtige Punkte.

  • Themenfeld Fußabdruck und Energie:

Für die Spielzeit 2022/23 hat der FCA erstmals eine Treibhausgasbilanz für alle Bereiche erstellt. Diese Daten ermöglichen es nun erstmals, die mit den vielfältigen Aktivitäten des FCA verbundenen CO2-Emissionen zu betrachten, in ihrer Gesamtheit und im Einzelnen. Ein zentraler Faktor: Die Mobilität, insbesondere die Fan-Mobilität. Damit ist die Analyse Grundlage für die Erarbeitung von Optimierungsansätzen geschaffen.

  • Themenfeld Wertstoff:

Grundlage für eine nachhaltige Handhabung von Abfällen ist ein systematisches Wertstoffmanagement, um die anfallenden Abfälle bestmöglich zu trennen und/oder dem Recycling zuzuführen. Darüber hinaus wird über Gemeinschaftsaktionen ein bewussterer Umgang mit Müll in der Umwelt geschaffen.

Am Aktionsspieltag wurden dafür erstmals verschiedene Mülleimer für Restmüll und Papier angeboten. Auch der Stadionkurier wurde erstmals auf Recyclingpapier gedruckt. Bereits zuvor wurden Einwegplastikbecher durch Mehrwegbecher inklusive Pfandsystem ersetzt.

  • Themenfeld Mobilität:

Neben Einzelmaßnahmen zur umweltfreundlicheren (Fan-)Mobilität arbeitet der FCA an einem Mobilitätskonzept, in das auch gemeinsam mit Fans identifizierte Maßnahmen aus der AG Stadionerlebnis zur An- und Abreise einfließen.

Zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln fand eine Mobilitätsanalyse statt, außerdem gab es zusätzliche Fahrradabstellplätze.

  • Themenfeld Ernährung:

Bei Heimspielen werden alle Stadionbesuchenden mit vielfältigen Speise- und Getränkeangeboten versorgt. Durch die FCA-Übernahme des Caterings soll es zur Saison 2024/25 eine spürbare Weiterentwicklung geben.

Am Spieltag gab es ein Testangebot von regionalem Essen.

  • Themenfeld Bildung für nachhaltige Entwicklung:

Insbesondere im Bereich „Umwelt- und Klimaschutz“ möchte der FCA auf Basis seines Engagements und durch die Nutzung seiner Reichweite authentisches Vorbild und Impulsgeber sein. Über passende Angebote im Kontext von „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird die FCA-Familie, insbesondere junge Menschen, für umwelt- und klimaschonende Verhaltensweisen sensibilisiert.

  • Der FCA-Wald:

Unweit der WWK ARENA begann der FC Augsburg im Jahr 2022, ein Waldstück aufzuforsten, damit ein klimaresilienter Mischwald entsteht. Die Aufforstung des FCA-Waldes ist insgesamt über vier Jahre angelegt. In diesem Zeitraum sollen bis zu 20.000 Bäume gepflanzt werden. Über diesen Link  kann für fünf Euro ein Baum erworben und somit ein Beitrag zum regionalen Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden.

Im Rahmen der Grünen Woche stellte der FC Augsburg jeden Tag ein Themenfeld aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz in den Mittelpunkt. Dazu zählt auch die neue Kooperation des FC Augsburg mit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in der Initiative A3 klimaneutral. Den Höhepunkt bildete der Aktionsspieltag am Ostersonntag, als der 1. FC Köln zu Gast in der ausverkauften WWK ARENA war. 

Unter den 30.660 Zuschauern befanden sich auch drei Mitarbeiter:innen der Regio Augsburg. 

Da der FC Augsburg unserer Initiative A3 klimaneutral als Unterstützer beigetreten war, hatten wir die Möglichkeit, im Business Club einen Stand aufzubauen und unsere Initiative den anwesenden Fans vorzustellen.

Die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 Unentschieden, wodurch der FCA weiterhin auf eine Qualifikation für das Internationale Geschäft hoffen kann.

Folgende Themenfelder wurden im Laufe der Aktionswoche beleuchtet.

  • Themenfeld Wasser:

Vor dem Hintergrund der enormen Bedeutung der Ressource Wasser für die globalen Nachhaltigkeitsziele sowie die Weltbevölkerung und mit seinem regionalen Bezug zum Welterbe des Augsburger Wassermanagement-Systems hat der FCA das Thema zentral in seiner Nachhaltigkeitsstrategie verankert.

  • Themenfeld Netzwerk und kollektives Handeln:

Die gesellschaftlichen Herausforderungen sind komplex und benötigen daher das Zusammenspiel vieler einzelner Akteure. Im Sinne von „Gemeinsam Wirken“ bindet der FCA seine Anspruchsgruppen ein, arbeitet an der Weiterentwicklung und an Partnerschaften mit regionalen Akteuren.

In der Aktionswoche waren der Start in die dritte Runde des Gemeinschaftsprojekts „FCA-Wald“ und der Beitritt zur Initiative A3 klimaneutral wichtige Punkte.

  • Themenfeld Fußabdruck und Energie:

Für die Spielzeit 2022/23 hat der FCA erstmals eine Treibhausgasbilanz für alle Bereiche erstellt. Diese Daten ermöglichen es nun erstmals, die mit den vielfältigen Aktivitäten des FCA verbundenen CO2-Emissionen zu betrachten, in ihrer Gesamtheit und im Einzelnen. Ein zentraler Faktor: Die Mobilität, insbesondere die Fan-Mobilität. Damit ist die Analyse Grundlage für die Erarbeitung von Optimierungsansätzen geschaffen.

  • Themenfeld Wertstoff:

Grundlage für eine nachhaltige Handhabung von Abfällen ist ein systematisches Wertstoffmanagement, um die anfallenden Abfälle bestmöglich zu trennen und/oder dem Recycling zuzuführen. Darüber hinaus wird über Gemeinschaftsaktionen ein bewussterer Umgang mit Müll in der Umwelt geschaffen.

Am Aktionsspieltag wurden dafür erstmals verschiedene Mülleimer für Restmüll und Papier angeboten. Auch der Stadionkurier wurde erstmals auf Recyclingpapier gedruckt. Bereits zuvor wurden Einwegplastikbecher durch Mehrwegbecher inklusive Pfandsystem ersetzt.

  • Themenfeld Mobilität:

Neben Einzelmaßnahmen zur umweltfreundlicheren (Fan-)Mobilität arbeitet der FCA an einem Mobilitätskonzept, in das auch gemeinsam mit Fans identifizierte Maßnahmen aus der AG Stadionerlebnis zur An- und Abreise einfließen.

Zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln fand eine Mobilitätsanalyse statt, außerdem gab es zusätzliche Fahrradabstellplätze.

  • Themenfeld Ernährung:

Bei Heimspielen werden alle Stadionbesuchenden mit vielfältigen Speise- und Getränkeangeboten versorgt. Durch die FCA-Übernahme des Caterings soll es zur Saison 2024/25 eine spürbare Weiterentwicklung geben.

Am Spieltag gab es ein Testangebot von regionalem Essen.

  • Themenfeld Bildung für nachhaltige Entwicklung:

Insbesondere im Bereich „Umwelt- und Klimaschutz“ möchte der FCA auf Basis seines Engagements und durch die Nutzung seiner Reichweite authentisches Vorbild und Impulsgeber sein. Über passende Angebote im Kontext von „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ wird die FCA-Familie, insbesondere junge Menschen, für umwelt- und klimaschonende Verhaltensweisen sensibilisiert.

  • Der FCA-Wald:

Unweit der WWK ARENA begann der FC Augsburg im Jahr 2022, ein Waldstück aufzuforsten, damit ein klimaresilienter Mischwald entsteht. Die Aufforstung des FCA-Waldes ist insgesamt über vier Jahre angelegt. In diesem Zeitraum sollen bis zu 20.000 Bäume gepflanzt werden. Über diesen Link  kann für fünf Euro ein Baum erworben und somit ein Beitrag zum regionalen Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden.

Mehr zur Grünen Woche des FC Augsburg

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 12.07.2024 Mit A³ klimaneutral gemeinsam Emissionen reduzieren

Im Westhouse Augsburg kamen am 11. Juli 2024 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Mitglieder der Initiative A3 klimaneutral zur Jahreskonferenz A3 klimaneutral zusammen. In verschiedenen Vorträgen und Workshops präsentierten die Mitglieder ihren bisherigen Fortschritt und ihre Maßnahmen bei dem gemeinsamen Ziel: Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen. ... mehr
Mehr lesen

News Infrastruktur Bahnbrechender Spatenstich im GVZ Region Augsburg

Am 8. Juli 2024 setzte die Deutsche Bahn den symbolischen Spatenstich für den Bau des neuen Containerbahnhofs im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg. Ab 2026 soll das Terminal für Kombinierten Verkehr (KV) in Betrieb gehen und signifikante Mengen an Güterverkehr von der Straße auf die Schiene verlagern. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Startschuss für das Förderprojekt (SMSA)

Hitze und Trockenheit, aber auch Starkregen bestimmen zunehmend unser Klima. Unter diesen Wetterextremen leiden Mensch und Tier ebenso wie das Stadtgrün. Mit dem SMSA-Projekt will die Stadt Augsburg den Folgen des Klimawandels begegnen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg stellt neue Mitfahrplattform vor

Die Mobilitätswende ist ein zentrales Thema in Deutschland. Städte und Gemeinden suchen nach Lösungen für eine nachhaltige Mobilität. So auch der Landkreis Augsburg. Mit der Mitfahrplattform „Fahrmob“ gibt es nun ein digitales Angebot, welches Mitfahrgelegenheiten lokal vermittelt. ... mehr
Mehr lesen

News Standort IHK Schwaben unterstützt Unternehmen nach Hochwasser in Bayerisch-Schwaben

Das aktuelle Hochwasser hat viele Menschen und Unternehmen in Bayerisch-Schwaben schwer getroffen. Besonders Unternehmen leiden unter teils immensen Schäden. Die IHK Schwaben steht ihren Mitgliedsunternehmen in dieser schwierigen Zeit unterstützend zur Seite. Sie bietet umfangreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote, um die drängendsten Fragen zu klären und den Unternehmen zu helfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Beratung im Landkreis Augsburg: Betriebe machen mobil

Steigende Energiekosten, Fachkräftemangel, die Notwendigkeit Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen und nicht zuletzt neue Arbeitsweisen, wie das Homeoffice: Die Herausforderungen für Unternehmen sind vielschichtig. Der Landkreis Augsburg will diese daher bei der Bewältigung mit einem ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften THA stellt „Circular Textiles" vor

Die Technische Hochschule Augsburg (THA) setzt mit der DATIpilot-Innovationscommunity „Circular Textiles” neue Impulse für eine nachhaltige Textilindustrie am Standort Augsburg. Bei einer Informationsveranstaltung im Recycling Atelier Augsburg wurde das Projekt öffentlich vorgestellt. Im ... mehr
Mehr lesen

News Standort Die Messe A/FAIR

Die Messe Augsburg organisiert für März kommenden Jahres vom 7. bis 9. März 2025 eine neue Endverbrauchermesse „A/FAIR – Dein Augsburger Erlebnismesse“. Die Messe beinhaltet die Themen „Freizeit & Tourismus“, Heim & Genuss“ und „Region & Heimat“. Jedes Themengebiet ist in einer eigenen Messehalle, um Verbraucher:innen einen konzentrierten Marktüberblick zu bieten. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Reaktivierung der Staudenbahn

Am 5. Juni fand in Fischach eine Informationsveranstaltung zur Reaktivierung der nördlichen Staudenbahn statt. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) planen die Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke von Gessertshausen über Fischach bis nach Langenneufnach. Die 13km lange Strecke soll im Jahr 2027 für den Personenverkehr fertiggestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Weniger Plastik in Augsburgs Biomüll-Tonnen

Eine Befragung zeigt, warum Müll unsauber getrennt wird. Ein Behälter für Bioabfall in der Küche soll helfen. Dieser soll aus regionalem Bio-Plastik hergestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Studienbefragung zu Nachhaltigkeitsverhalten in Unternehmen

Die Studierenden forschen derzeit an der Frage, welche organisatorischen Rahmenbedingungen auf das Nachhaltigkeitsverhalten von Unternehmen wirken und wollen dazu einen Überblick über den aktuellen Zustand der regionalen Unternehmen erheben. Dazu haben wir einen Fragebogen entwickelt, der unter dem unten folgenden Link aufgerufen werden kann. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 23.05.2024 A³ Regionalmanagement: Förderung um weitere drei Jahre durch Wirtschaftsministerium

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH wird für weitere drei Jahre vom Freistaat Bayern für ihr Regionalmanagement im Wirtschaftsraum Augsburg gefördert. Der zuständige Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Tobias Gotthardt, hat dem Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Andreas Thiel, den Förderbescheid über 450.000,00 Euro überreicht. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Innovation Neues Technologietransferzentrum in Gersthofen fördert Innovationen im Leichtbau

News Immobilien Spatenstich für die „Urmelstraße“

Pressemitteilung 12.07.2024 Mit A³ klimaneutral gemeinsam Emissionen reduzieren

News Infrastruktur Bahnbrechender Spatenstich im GVZ Region Augsburg

News Innovation Die Hackerkiste ruft!

News Innovation Europas ältester Innovationspreis in Augsburg verliehen

News Innovation Der Bayerische Digitalbonus wird verlängert

News Nachhaltiges Wirtschaften Startschuss für das Förderprojekt (SMSA)

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg stellt neue Mitfahrplattform vor

Pressemitteilung Immobilien A³ Immobilienkongress präsentiert Wege aus der Krise

News Innovation DER „Innovator des Jahres“: Ranga Yogeshwar ehrt AUMÜLLER AUMATIC

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien