News Nachhaltiges Wirtschaften Erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors abgeschlossen

Über 100 auswertbare Fragebögen brachte die erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors. Die Auswertung durch die Technische Hochschule Augsburg (THA) läuft derzeit. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber bringen, wie der Status Quo in Sachen Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg ist. Daraus werden im nächsten Schritt Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Der Monitor untersucht dabei nicht etwa genaue Daten wie Stromverbräuche, sondern soll vielmehr ermitteln, inwieweit Unternehmen und Organisationen bereits Maßnahmen ergriffen haben, um beispielsweise den Stromverbrauch zu reduzieren. Es geht also darum, inwieweit das Bewusstsein für bestimmte Themen vorhanden ist und Maßnahmen eingeleitet wurden oder in Planung sind. Wichtig ist es auch zu erfahren, warum ein Thema noch nicht angegangen wurde. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich gelagert sein - vielleicht ist das Thema nicht relevant, es können aber auch andere Gründe vorliegen, wie fehlendes Knowhow oder fehlende Ressourcen. Mit diesen Ergebnissen können dann konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, die in die unterschiedlichsten Richtungen gehen können – sowohl inhaltlich als auch vom Adressatenkreis her. Die Handlungsempfehlungen werden von der THA entwickelt und in einem partizipativen Prozess auf regionaler Ebene weitergeführt und ergänzt.

 

Über 100 auswertbare Fragebögen brachte die erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors. Die Auswertung durch die Technische Hochschule Augsburg (THA) läuft derzeit. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber bringen, wie der Status Quo in Sachen Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Augsburg ist. Daraus werden im nächsten Schritt Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Der Monitor untersucht dabei nicht etwa genaue Daten wie Stromverbräuche, sondern soll vielmehr ermitteln, inwieweit Unternehmen und Organisationen bereits Maßnahmen ergriffen haben, um beispielsweise den Stromverbrauch zu reduzieren. Es geht also darum, inwieweit das Bewusstsein für bestimmte Themen vorhanden ist und Maßnahmen eingeleitet wurden oder in Planung sind. Wichtig ist es auch zu erfahren, warum ein Thema noch nicht angegangen wurde. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich gelagert sein - vielleicht ist das Thema nicht relevant, es können aber auch andere Gründe vorliegen, wie fehlendes Knowhow oder fehlende Ressourcen. Mit diesen Ergebnissen können dann konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, die in die unterschiedlichsten Richtungen gehen können – sowohl inhaltlich als auch vom Adressatenkreis her. Die Handlungsempfehlungen werden von der THA entwickelt und in einem partizipativen Prozess auf regionaler Ebene weitergeführt und ergänzt.

 

mehr infos zum Projekt

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

Pressemitteilung 19.10.2023 Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ – nachhaltige Unternehmensführung

Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ statt. Am 18.10.2023 kamen rund 120 Gäste ins Parktheater im Kurhaus Göggingen, um sich mit dem Thema „Nachhaltige Unternehmensführung“ zu beschäftigen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Publikation zum CSR-Barometer

Im Rahmen des Transferprojekts CSR-Barometer, von der Hochschule Augsburg und der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH wurde der Bearbeitungsprozess von einem Studenten in einer Bachelorarbeit dokumentiert und publiziert. Publikation zum Bearbeitungsprozess Der Student Johannes Schindlbeck hat neben ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Neue Richtlinien zur CSRD-Berichtspflicht

Am 28. November 2022 willigt der EU-Rat in die die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), in die Erweiterung der Nachhaltigkeitsberichterstattung ein. Diese treten ab dem 05. Januar 2023 in Kraft. Nun sind nicht mehr nur große haftungsbeschränkte und kapitalmarktorientierte ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 24.11.2022 Nachhaltigkeitstag Wirtschaft

Bereits zum sechsten Mal fand am 22.11.2022 der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ statt. Knapp 100 Gäste waren ins Westhouse Augsburg gekommen. Mit dem Thema „Zwischen Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit“ wurden die Teilnehmer darüber informiert, wie Klimaschutz und Nachhaltigkeitsengagement ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.10.2022 Das CSR-Barometer: Ein neues Nachhaltigkeitstool für Unternehmen

Im Rahmen eines Transferprojekts mit Studierenden der Hochschule Augsburg hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH das CSR-Barometer für Unternehmen neu aufgelegt. Dieses Tool steht ab jetzt kostenfrei für einen Selbstcheck zur Verfügung. Innerhalb von zehn Minuten wird analysiert, wie nachhaltig ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

NEWS Nachhaltiges wirtschaften KUMAS UMWELTNETZWERK bei „Woche der Umwelt“ in Berlin

News Immobilien 15 Mehrfamilienhäuser auf altem Hessing-Gelände

News Infrastruktur Mehrwert durch Bahnerneuerung für den Landkreis Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Flottes Gewerbe - Jetzt bewerben beim E-Lastenradtest für Gewerbe

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

News Innovation sparkscon 2024 – Ein Tag voller digitaler Innovation

News Innovation Innovatives Kühlsystem für Quantencomputer aus Augsburg

News Infrastruktur Smartes Gießmanagement für Augsburg

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!