Erfolgsstory Augsburg Innovationspark Mammutprojekt mit Weitblick

Innovationsparks sind zukunftsweisende Plattformen für Forschung, Entwicklung und Innovation. Was in Augsburg vor über zehn Jahren mit einer zündenden Idee begann, hat inzwischen eine unvorstellbare Dynamik entwickelt – zum Nutzen von technologieorientierten Unternehmen und Partnern aus der Spitzenforschung.

Darum geht’s:

Im April 2016 eröffnet, erfolgt seitdem Grundsteinlegung auf Grundsteinlegung im Augsburg Innovationspark. Im Süden der Wirtschaftsregion, in unmittelbarer Nähe zum Universitätscampus, wächst das Areal von 70 Hektar Fläche zu einem der größten Innovationsparks in Europa.

Der Augsburg Innovationspark ist ein Zentrum für Ressourceneffizienz von europäischem Rang in Bayern: Hier wird der traditionsreiche Produktionsstandort Augsburg weiterentwickelt, hier werden innovative und zukunftsträchtige Lösungen für eine wettbewerbsfähige Wirtschaft geschaffen, insbesondere rund um die Hightech-Felder Produktionstechnologie, Leichtbau, IT sowie Luft- und Raumfahrt. Gemeinsam mit renommierten Forschungspartnern bildet sich am Augsburg Innovationspark aktuell ein Ökosystem für offene Innovationsprozesse von technologieorientierten Unternehmen und Spitzenforschern heraus.

Open Innovation – neue Technologiefelder für Industriepartner

Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Wirtschaftsraum Augsburg verfügen über einzigartige technologische Kompetenzen. Am Augsburg Innovationspark führen sie ihre Praxis- und Markterfahrung konzentriert mit Wissen und innovativen Fähigkeiten aus dem Innovationsnetzwerk zusammen, um rasch neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Das DLR-Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie, um nur ein Beispiel zu nennen, erforscht am Augsburg Innovationspark mit seiner europaweit einzigartigen Roboterzelle die automatisierte Herstellung von Bauteilen aus carbonfaserverstärkten Kunststoffen für die Luft- und Raumfahrt. Unternehmen können an den Anlagen mitarbeiten und das Knowhow des DLR in gemeinsamen Projekten nutzen. Weitere Spitzenforschungsinstitute mit Test Beds, Prüflaboren und Experimentierräumen befinden sich in unmittelbarer Nähe.

So macht der Augsburg Innovationspark die Zukunft besser:

Schmelztiegel für Innovationen – der AIP bringt technologieorientierte Unternehmen und Spitzenforschungsinstitute zusammen, um neue, zukunftsrelevante Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Perfekte Arbeitsumgebung für Innovatoren

Innovationen beschleunigen: Für immer mehr innovative Technologieunternehmen ist dies der Hauptgrund, um sich am AIP anzusiedeln. Der Standort östlich der B 17 ist günstig angebunden und enthält darüber hinaus viele Mehrwerte: Das im Herzen des AIP gelegene Technologiezentrum Augsburg (TZA) bietet seinen Nutzern beispielsweise Büros, Konferenzräume, Labors und Werkstätten sowie eine 3.000 Quadratmeter große und 15 Meter hohe Technikumhalle.

Eine repräsentative Arbeitsumgebung bietet auch das Neubauprojekt Weitblick 1.7 mit insgesamt über 17.000 Quadratmetern an Büro- und Forschungsflächen auf dem AIP. Hier siedeln sich derzeit u. a. Forschungsabteilungen des Automobilzulieferers Webasto Group oder des dänischen Medizintechnikunternehmens Ambu Innovation GmbH an. Auch eine Ansiedlung im eigenen Neubau ist auf dem Areal möglich. Jüngstes Beispiel ist das IT-Unternehmen Baramundi, das derzeit in einen neuen Firmensitz für 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert.

Mehrwerte aus der Community

Eine große Stärke des Forschungsstandorts Augsburg ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Universität, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Um dieses Potenzial noch besser zu nutzen, investierte der Freistaat Bayern über 43 Millionen Euro in den Neubau des Material Resource Management Instituts (MRM). Hier wird auf vier Geschossen und über 10.000 Quadratmetern künftig übergreifend zu Material und Ressourcen sowie Produktionsinformatik geforscht, um rohstoff- und energiesparende Materialien und themenbezogene Technologien der Zukunft zu entwickeln.

Das benachbarte Fraunhofer-Institut für Gießerei, Composites und Verarbeitungstechnik (IGCV) errichtete 2020 bereits ein zweites Gebäude auf dem Innovationspark, die Green Factory Augsburg. Mit dem Neubau entstand eine Demonstrations-, Lehr- und Forschungsplattform rund um die energieeffiziente Produktion. Auch zwei Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind am AIP angesiedelt: Neben dem DLR Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie siedelt sich nun auch das DLR-Institut für Test und Simulation von Gasturbinen mit einem eigenen Neubau an.

Besonderheit des Projekts:

Der AIP ist ein Zentrum für Ressourceneffizienz von europäischem Rang. Hier bildet sich aktuell ein Ökosystem für offene Innovationsprozesse von technologieorientierten Unternehmen und Spitzenforschern heraus.

Raum für Möglichkeiten

Das Silicon Valley macht es vor – Innovation geschieht überall, aber besonders dort, wo Menschen zusammentreffen. Auf dem AIP gibt es für innovative Firmen und deren Mitarbeiter und Forscher viele Gelegenheiten, sich zu treffen, zu vernetzen und gemeinsam kreativ zu sein. So finden in den Räumlichkeiten des TZA durchgängig größere und kleinere Veranstaltungen und Events statt, wie beispielsweise der Augsburger Technologietransfer-Kongress, der unter dem Motto „Innovation erleben“ zuletzt über 300 Teilnehmer anzog.

Eine inspirierende Umgebung, bei der Arbeit und Leben verschmelzen dürfen, bietet auch der neue Q40-Komplex auf dem Innovationspark-Gelände mit Gastro, Fitness und weiteren Angeboten urbaner Infrastruktur. Q40 wurde dafür jüngst für den German Design Award nominiert.

Drei Tipps zum Nachmachen:

  • Mit Forschungspartnern zusammenarbeiten
  • Die Community am Augsburg Innovationspark nutzen
  • Den Technologietransfer-Kongress 2021 in Augsburg besuchen

Weiterführende Links

Augsburg Innovationspark Webseite

TEA.Netzwerk der Transfe Einrichtungen Augsburg Webseite

Augsburger Technologietransfer-Kongress Webseite

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgsstory Forschungspartner in A³ Forschungsprojekte, Verbünde und Netzwerke – Motoren für Innovationen

Im Wirtschaftsraum Augsburg weiß man: Der Schlüssel zum Erhalt der Innovationsfähigkeit ist der Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie. In zahlreichen Forschungsprojekten und Verbünden in A3 arbeiten Knowhow-Träger und Unternehmen daran, zukunftsträchtige Ideen umzusetzen. Gemeinsam ... mehr
Im Wirtschaftsraum Augsburg weiß man: Der Schlüssel zum Erhalt der Innovationsfähigkeit ist der Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie. In zahlreichen Forschungsprojekten und Verbünden in A3 arbeiten Knowhow-Träger und Unternehmen daran, zukunftsträchtige Ideen umzusetzen. Gemeinsam werden so Innovationen angekurbelt.
Mehr lesen

Weitere Erfolgsstorys

Erfolgsstory Leichtbau Mit Leichtigkeit in die Zukunft – Carbon-Region A³

Leicht und trotzdem enorm bruchfest: Mit seinen einzigartigen Eigenschaften ist Carbon kaum mehr aus der heutigen Industrie wegzudenken. Künftig soll deshalb der kohlefaserverstärkte Kunststoff automatisiert verarbeitet werden. In A³, führender Standort für Leichtbauwerkstoffe in ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Digitalisierung So digital ist die Region A³

Digitalisierung ist seit Jahren in aller Munde, gerade wenn es um zukunftsorientierte Wirtschaftsstandorte geht. Doch wie digital ist die Region A³ wirklich? Nette Worte sind das eine, die Wirklichkeit das andere: Hier kommen echte Digital-Performer aus der Region A³.
Mehr lesen

Erfolgsstory Robotik-Region A³ Zukunft für Mensch und Industrie 4.0

Mit der Industrie 4.0 wird eine neue Ära in der Automatisierung der Produktion eingeläutet. Innovationen sind wichtiger denn je. Denn sie bescheren Unternehmen entscheidende Vorteile im internationalen Wettbewerb. Die Ingenieursnation Deutschland, fünftgrößter Robotermarkt der Welt, ist nach ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Augsburg Aerospace Area Beste Flugsysteme aus der Augsburg Aerospace Area

Geballte Kompetenz und gebündeltes Knowhow: Dafür steht die Augsburg Aerospace Area. Weltmarktführer und Forschung der Luft- und Raumfahrt sind hier zuhause. Der Weg in den Weltraum führt über die Region A3.
Mehr lesen

Erfolgsstory Forschungspartner in A³ Forschungsprojekte, Verbünde und Netzwerke – Motoren für Innovationen

Im Wirtschaftsraum Augsburg weiß man: Der Schlüssel zum Erhalt der Innovationsfähigkeit ist der Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie. In zahlreichen Forschungsprojekten und Verbünden in A3 arbeiten Knowhow-Träger und Unternehmen daran, zukunftsträchtige Ideen umzusetzen. Gemeinsam ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Spitzenforschung in A³ Bereit für die Zukunft – Forschung auf Weltniveau

Der Wissensstandort A³ forscht an Zukunftstechnologien rund um Industrie 4.0 – anwendungsorientiert und auf Spitzenniveau. Additive Fertigung, Robotik, Künstliche Intelligenz sowie Ressourceneffizienz sind nur einige der Kompetenzen, die der Wissensstandort A³ weiterentwickelt. Die zahlreich ...
Mehr lesen