Erfolgsstory Freizeitfaktor Wasser Action, Bewegung, Erholung - Wasserspaß in A³

Flüsse, Kanäle und Seen – Wasser ist in der Region Augsburg allgegenwärtig und erhöht den Freizeitwert in der Stadt und auf dem Land. Es gibt viele Orte, wo Erholungssuchende und Sportliche auf ihre Kosten kommen, von Spaziergängen, über Wassersport bis zum Naturbaden ist Vieles möglich.

Darum geht’s:

  • Die Region Augsburg bietet viele Möglichkeiten seine Freizeit am Wasser zu verbringen. Schwimmen, Wasserski, Kanusport oder Segeln. Die Flüsse, Seen und Kanäle bieten viele Möglichkeiten für Freizeit und Erholung.

Augsburg und sein Umland ist schon immer eng mit dem Wasser verbunden. Wie Adern fließen Kanäle und Flüsse durch die Region. Historisch einzigartig ist das Wassermanagement-System 2019 zum UNESCO Welterbe ausgezeichnet worden. Darüber hinaus bietet das Wasser in Augsburg eine große Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten und macht die Region Augsburg zu einer lebenswerten Region. Die verschiedenen Seen und Flüsse laden – je nach Gusto – zum Erholen und Entspannen ein oder sorgen für reichlich Wasser-Action. So kommt jeder auf seine Kosten und kann den Sommer in vollen Zügen genießen

Badeseen in der Region A³

Egal ob eine kurze Abkühlung am Feierabend oder ein Ausflug mit der Familie, die unterschiedlichen Seen in der Region laden in den Sommermonaten zum Schwimmen und Entspannen ein. Dazu kommen eine Reihe von Wassersport Möglichkeiten wie Segeln, Stand-Up-Paddeling oder Wasserski fahren. Die Region Augsburg lässt das Herz aller Wasserratten höherschlagen. Ohne lange Anfahrten punktet die Region mit einer Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten am, auf oder im Wasser.

Am Kuhsee im Naherholungsgebiet des Augsburger Stadtteils Hochzoll ist es ein leichtes einen Urlaubstag zu verbringen. Einst war der 1970 künstlich geschaffene See nur ein Altwasserarm, an dem Kühe zur Tränke geführt wurden. Heute zählt er zu den beliebtesten Ausflugszielen in Augsburg. Die Wasserqualität ist sehr gut und im Sommer tummeln sich die Badegäste am Seeufer. Für das leibliche Wohl sorgen drei Kioske und ein Restaurant. Wer lieber selbst für sich sorgt, hat die Möglichkeit sein Steak an einem der Grillplätze zu braten. Für etwas romantische Zweisamkeit kann im Restaurant ein Boot ausgeliehen werden, um mit dem Herzensmenschen über den See zu rudern.
Weiter südlich den Lech entlang bei Merching, zwischen Augsburg und Landsberg befindet sich die Lechstaustufe 23, die seit 2003 auch den Namen Mandichosee trägt. An der Ost- und Westseite des Sees finden Besucher Liegewiesen vor, die zum Verweilen einladen. Ein Kinderspielplatz in Form eines Wikingerschiffts bietet den kleinen Badegästen abenteuerlichen Spaß und die größeren Badegäste können sich auf den Volleyballfeldern am Ufer verausgaben. Auf dem Wasser kommen Segelbegeisterte und Windsurfer auf ihre Kosten. Regatten und Segelwettbewerbe locken Sportler und Zuschauer an. Auch der Trendsport Stand Up Paddeling kann hier ausgeübt werden. Der Mandichosee sorgt so für viel Abwechslung und Wasserspaß.

Action versus Relaxing

Wer dagegen nicht ganz so viel Action benötigt, sondern Entspannung sucht, um sich vom Alltagsstress zu erholen, der ist am Stempflesee und auch am Auensee an der richtigen Adresse. Der Stempflesee ist eine Oase der Ruhe im Siebentischwald und eignet sich zum Spazierengehen und Verweilen auf den Parkbänken. Ideal um richtig zu entspannen, ohne Stadtlärm und trotzdem schnell von der City aus zu erreichen. Der Auensee liegt westlich von Kissing im Landkreis Aichach-Friedberg. Ein Drittel des Sees ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen, im Rest des Sees ist das Baden erlaubt. So vereinbart sich Naturschutz mit Badevergnügen zu einer Oase der Ruhe mit wunderschöner Kulisse. Für alle, die von den Sandstränden dieser Welt träumen, bietet der Weitmannsee eine wunderschöne Mini-Auszeit. Ruhig und ursprünglich besticht der Weitmannsee durch glasklares Wasser und angenehme Sandstrände.

Eine weitere See-Oase ist der Autobahnsee bei Lechhausen. Auch wenn der Name und die Nähe zur A8 es nicht vermuten lassen, ist der Autobahnsee ein guter Ort, um zu entspannen und einen Sommertag zu verbringen. Die Wasserqualität ist sehr gut und eine Wasserwachtstation sorgt für die Sicherheit der Badenden. Zudem sind großflächige Liegewiesen mit Grillplätzen vorhanden.  Im Landkreis Augsburg bei Zusmarshausen liegt der Rothsee. Die Anlage an der aufgestauten Roth lädt zum Schwimmen ein. Zur Selbstversorgung ist ein Grillplatz am Seeufer zu finden. Wenn im Winter der See zugefroren ist, können hier auch Wintersportarten betreiben werden. Der Ilsesee liegt am südlichen Rand des Stadtgebiets. Hier finden im Frühling und Herbst Tauchübungen statt. Im Sommer bietet der See mit flachen Ufern und großzügigen Liegeflächen Badespaß für die ganze Familie. Volleyballplätze und ein Spielplatz am Seeufer machen den Tag am See zur perfekten Auszeit für Groß und Klein.

Zu all diesen Seen in der Region Augsburg kommen noch Baggerseen wie beispielsweise der Bergheimer Baggersee oder der Friedberger Baggersee.  Ein Besuch am Bergheimer Baggersee lässt sich super mit einer Radtour entlang der Wertach oder durch die westlichen Wälder verbinden. Der kleine See liegt idyllisch im Grünen, perfekt für eine kleine Pause und eine kurze Abkühlung. Ein ausgezeichnetes Ausflugsziel mit dem Rad in den Sommermonaten. Der Friedberger Baggersee im Landkreis Aichach-Friedberg liegt östlich vom Augsburger Stadtzentrum. Die großzügigen Liegewiesen bieten den Badegästen viel Platz. Für alle, die etwas mehr Aktion wollen, bietet der Friedberger Baggersee eine Besonderheit: die Wasserski-Anlage. Hier können Wassersport-Begeisterte mit einem Lift auf Wasserski oder Wakeboards über den See fahren. Eine Tauchbasis bietet allen Tauchsportlern, oder die es noch werden möchten, ein schönes Tauchareal. Für alle, die lieber an Land sportlich aktiv werden, gibt es Volleyball- Felder und die Kinder können sich am Spielplatz direkt am Ufer austoben. Das Restaurant mit Seeterrasse oder der Kiosk am Ufer bieten die nötige Stärkung danach.

Action versus Relaxing

Wer dagegen nicht ganz so viel Action benötigt, sondern Entspannung sucht, um sich vom Alltagsstress zu erholen, der ist am Stempflesee und auch am Auensee an der richtigen Adresse. Der Stempflesee ist eine Oase der Ruhe im Siebentischwald und eignet sich zum Spazierengehen und Verweilen auf den Parkbänken. Ideal um richtig zu entspannen, ohne Stadtlärm und trotzdem schnell von der City aus zu erreichen. Der Auensee liegt westlich von Kissing im Landkreis Aichach-Friedberg. Ein Drittel des Sees ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen, im Rest des Sees ist das Baden erlaubt. So vereinbart sich Naturschutz mit Badevergnügen zu einer Oase der Ruhe mit wunderschöner Kulisse. Für alle, die von den Sandstränden dieser Welt träumen, bietet der Weitmannsee eine wunderschöne Mini-Auszeit. Ruhig und ursprünglich besticht der Weitmannsee durch glasklares Wasser und angenehme Sandstrände.

Eine weitere See-Oase ist der Autobahnsee bei Lechhausen. Auch wenn der Name und die Nähe zur A8 es nicht vermuten lassen, ist der Autobahnsee ein guter Ort, um zu entspannen und einen Sommertag zu verbringen. Die Wasserqualität ist sehr gut und eine Wasserwachtstation sorgt für die Sicherheit der Badenden. Zudem sind großflächige Liegewiesen mit Grillplätzen vorhanden.  Im Landkreis Augsburg bei Zusmarshausen liegt der Rothsee. Die Anlage an der aufgestauten Roth lädt zum Schwimmen ein. Zur Selbstversorgung ist ein Grillplatz am Seeufer zu finden. Wenn im Winter der See zugefroren ist, können hier auch Wintersportarten betreiben werden. Der Ilsesee liegt am südlichen Rand des Stadtgebiets. Hier finden im Frühling und Herbst Tauchübungen statt. Im Sommer bietet der See mit flachen Ufern und großzügigen Liegeflächen Badespaß für die ganze Familie. Volleyballplätze und ein Spielplatz am Seeufer machen den Tag am See zur perfekten Auszeit für Groß und Klein.

Zu all diesen Seen in der Region Augsburg kommen noch Baggerseen wie beispielsweise der Bergheimer Baggersee oder der Friedberger Baggersee.  Ein Besuch am Bergheimer Baggersee lässt sich super mit einer Radtour entlang der Wertach oder durch die westlichen Wälder verbinden. Der kleine See liegt idyllisch im Grünen, perfekt für eine kleine Pause und eine kurze Abkühlung. Ein ausgezeichnetes Ausflugsziel mit dem Rad in den Sommermonaten. Der Friedberger Baggersee im Landkreis Aichach-Friedberg liegt östlich vom Augsburger Stadtzentrum. Die großzügigen Liegewiesen bieten den Badegästen viel Platz. Für alle, die etwas mehr Aktion wollen, bietet der Friedberger Baggersee eine Besonderheit: die Wasserski-Anlage. Hier können Wassersport-Begeisterte mit einem Lift auf Wasserski oder Wakeboards über den See fahren. Eine Tauchbasis bietet allen Tauchsportlern, oder die es noch werden möchten, ein schönes Tauchareal. Für alle, die lieber an Land sportlich aktiv werden, gibt es Volleyball- Felder und die Kinder können sich am Spielplatz direkt am Ufer austoben. Das Restaurant mit Seeterrasse oder der Kiosk am Ufer bieten die nötige Stärkung danach.

Wildwasser-Sportanlage am Eiskanal

Augsburg ist weltweit bekannt für den Kanusport. Die künstliche Wildwasser-Sportanlage am Eiskanal im Augsburger Stadtteil Spickel, wurde für die Olympischen Spiele 1972 eigens für den Wildwassersport konzipiert und begeistert seit jeher Sportler und Zuschauer. Der Kanal wird vom Lech-Wasser gespeist und ist Teil des historischen Kanalnetzes und die älteste künstlich angelegte Kanuslalomstrecke der Welt. Sechs Wettkampfstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen zur Auswahl: eine Bayern-, eine Eiskanal-, eine Olympia-, eine Schwaben-, eine Sprint- und eine Stadtstrecke. Die Bahnen gabeln sich in zwei Arme; den Slalomkanal, der weiter Richtung Innenstadt fließt, und den Wildwasserkanal, der am Ende in den Lech mündet.

Kühle Erfrischung im Kanal

Für alle, die die Natur dem Freibad vorziehen ist das Luftbad im Augsburger Stadtteil Göggingen eine spannende Alternative. Hier kann man ein Bade-Erlebnis der ganz besonderen Art entdecken: Über eine Leiter gelangt man bequem von der Liegewiese in das kühle Nass. Nun lässt man sich entspannt mit der leichten Strömung treiben bis zum Ausstiegspunkt kanalabwärts. Für den sicheren Halt gibt es ein Seil, an dem man sich festhalten kann. Wer es etwas sportlicher möchte schwimmt gegen den Strom. Am Ufer können die Badegäste Basketball oder Volleyball spielen. Ein ganz ähnliches Vergnügen bietet auch der Hauptstadtbach an der Friedberger Straße in Augsburg. Auch hier kann man sich mit der Strömung treiben lassen und auf der Liegewiese am Rand ausruhen.

Augsburger Kahnfahrt – Restaurant und Bootsverleih

Die Augsburger Kahnfahrt ist ein traditionelles Restaurant mit Bootsverleih in der Jakober Vorstadt. Malerisch gelegen kann man hier ein Ruderboot ausleihen und auf der Wasserfläche des Stadtgrabens vor der alten Stadtmauer am Oblatterwall mit dem Boot fahren. Danach gibt es feine saisonale Gerichte im Restaurant zur Kahnfahrt.

Wildwasser-Sportanlage am Eiskanal

Augsburg ist weltweit bekannt für den Kanusport. Die künstliche Wildwasser-Sportanlage am Eiskanal im Augsburger Stadtteil Spickel, wurde für die Olympischen Spiele 1972 eigens für den Wildwassersport konzipiert und begeistert seit jeher Sportler und Zuschauer. Der Kanal wird vom Lech-Wasser gespeist und ist Teil des historischen Kanalnetzes und die älteste künstlich angelegte Kanuslalomstrecke der Welt. Sechs Wettkampfstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen zur Auswahl: eine Bayern-, eine Eiskanal-, eine Olympia-, eine Schwaben-, eine Sprint- und eine Stadtstrecke. Die Bahnen gabeln sich in zwei Arme; den Slalomkanal, der weiter Richtung Innenstadt fließt, und den Wildwasserkanal, der am Ende in den Lech mündet.

Kühle Erfrischung im Kanal

Für alle, die die Natur dem Freibad vorziehen ist das Luftbad im Augsburger Stadtteil Göggingen eine spannende Alternative. Hier kann man ein Bade-Erlebnis der ganz besonderen Art entdecken: Über eine Leiter gelangt man bequem von der Liegewiese in das kühle Nass. Nun lässt man sich entspannt mit der leichten Strömung treiben bis zum Ausstiegspunkt kanalabwärts. Für den sicheren Halt gibt es ein Seil, an dem man sich festhalten kann. Wer es etwas sportlicher möchte schwimmt gegen den Strom. Am Ufer können die Badegäste Basketball oder Volleyball spielen. Ein ganz ähnliches Vergnügen bietet auch der Hauptstadtbach an der Friedberger Straße in Augsburg. Auch hier kann man sich mit der Strömung treiben lassen und auf der Liegewiese am Rand ausruhen.

Augsburger Kahnfahrt – Restaurant und Bootsverleih

Die Augsburger Kahnfahrt ist ein traditionelles Restaurant mit Bootsverleih in der Jakober Vorstadt. Malerisch gelegen kann man hier ein Ruderboot ausleihen und auf der Wasserfläche des Stadtgrabens vor der alten Stadtmauer am Oblatterwall mit dem Boot fahren. Danach gibt es feine saisonale Gerichte im Restaurant zur Kahnfahrt.

Baden in Augsburgs Flüssen

Das Baden in Flüssen ist erlaubt, während es in den Augsburger Kanälen mit Ausnahme der Badestellen im Proviantbach und Hauptstadtbach verboten ist. Die Wertach bietet an heißen Sommertagen an einigen Stellen die Möglichkeit sich etwas abzukühlen. Zwischen der Gögginger Brücke und Inningen gibt es beispielsweise eine Kiesbank, in einer etwas versteckten Bucht, auf der man im Sommer verweilen und entspannen kann. Hier gibt es nichts zu kaufen, man muss sich also selbst versorgen, dafür hat man hier Natur pur. Da es an dieser Stelle seicht und die Strömung gering ist, kann hier problemlos gebadet werden. Die Kiesbank ist wunderbar mit dem Fahrrad zu erreichen, oder man stellt das Auto an der Gögginger Brücke ab und läuft etwa 10 Minuten zu Fuß.
Auch im Lech kann grundsätzlich gebadet werden. Zwischen Gersthofen und Meitingen haben sich Kiesbänke als Merkmal der einstigen Wildflusslandschaft erhalten und sind bei Erholungssuchenden im ganzen Großraum Augsburg beliebt. Jedoch sind die Kiesbänke auch Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Um die heimischen Arten zu schützen wurde der Lech in Schutz- und Erholungszonen aufgeteilt, die jeweils mit Schildern gekennzeichnet sind. So kann Artenschutz und Naturgenuss kombiniert werden.

Baden in Augsburgs Flüssen

Das Baden in Flüssen ist erlaubt, während es in den Augsburger Kanälen mit Ausnahme der Badestellen im Proviantbach und Hauptstadtbach verboten ist. Die Wertach bietet an heißen Sommertagen an einigen Stellen die Möglichkeit sich etwas abzukühlen. Zwischen der Gögginger Brücke und Inningen gibt es beispielsweise eine Kiesbank, in einer etwas versteckten Bucht, auf der man im Sommer verweilen und entspannen kann. Hier gibt es nichts zu kaufen, man muss sich also selbst versorgen, dafür hat man hier Natur pur. Da es an dieser Stelle seicht und die Strömung gering ist, kann hier problemlos gebadet werden. Die Kiesbank ist wunderbar mit dem Fahrrad zu erreichen, oder man stellt das Auto an der Gögginger Brücke ab und läuft etwa 10 Minuten zu Fuß.
Auch im Lech kann grundsätzlich gebadet werden. Zwischen Gersthofen und Meitingen haben sich Kiesbänke als Merkmal der einstigen Wildflusslandschaft erhalten und sind bei Erholungssuchenden im ganzen Großraum Augsburg beliebt. Jedoch sind die Kiesbänke auch Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Um die heimischen Arten zu schützen wurde der Lech in Schutz- und Erholungszonen aufgeteilt, die jeweils mit Schildern gekennzeichnet sind. So kann Artenschutz und Naturgenuss kombiniert werden.

Tipps zum Nachmachen

Für ein sicheres Badevergnügen

  • Baden in Seen und Flüssen ist in Augsburg grundsätzlich erlaubt - achten Sie aber auf ausgewiesene Naturschutzgebiete und Badeeinschränkungen 
  • Achten Sie auf die Warnschilder des Wasserwirtschaftsamt am Lech, die auf möglich schnell steigenden Wasserspiegel hinweisen
  • Hinterlassen Sie die Uferbereiche stets ordentlich 

Weiterführende Links

Weitere Erfolgsstorys

Erfolgsstory Integration am Arbeitsmarkt Wir sind international - Integration am Arbeitsmarkt

Ein Arbeitsplatz ist für MigrantInnen ein wichtiger Integrationsfaktor. Für Unternehmen der Region A3 erweitern ausländische Fachkräfte den potenziellen Bewerberkreis für offenen Stellen. Eine Winn-Winn-Situation auf beiden Seiten. Wie Integration am Arbeitsmarkt gelingen kann, zeigen ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Internationale Vereine A³ und die Welt: Internationale Vereine und Partnerschaften

Die Region Augsburg bietet eine Vielzahl von internationalen Vereinen und Initiativen, die das kulturelle Leben in der Region bereichern. Die Vereine leisten einen großen Beitrag, um die Region Augsburg zu einem Ort der Vielfalt und des Miteinanders zu machen. Partnerstädte und Gemeinden bieten ...
Mehr lesen

Erfolgsstory SGL Carbon Gebündelte Carbon-Kompetenz

Mit der SGL Carbon ist in Meitingen einer der führenden Hersteller von Verbundwerkstoffen und Graphitkomponenten mit seinem weltweit größten Standort im Landkreis Augsburg beheimatet. Das hochinnovative Unternehmen entwickelt u. a. für die Automobilindustrie, die Halbleiterbranche als auch für ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Azubimarketing Azubimarketing: authentisch und kreativ

Der Wettbewerb um Auszubildende wird auch im Wirtschaftsraum A³ härter. So bleiben immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt und Unternehmen konkurrieren intensiv um junge Nachwuchskräfte. Um die junge Generation zuverlässig zu erreichen, für eine Ausbildung zu begeistern und diese langfristig ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Vereinskultur Werte leben. Gemeinschaft finden.

In A³ spielt die Vereinskultur eine tragende Rolle. Vereine sind Orte der Gemeinschaft und Geselligkeit. Sie pflegen Traditionen und setzen sich für das Gemeinwohl ein. Ob im Sportverein, im Heimat- und Gartenbauverein oder als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. In der Region engagieren sich ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Vereinbarkeit Bessere Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Familienfreundlichkeit ist für Unternehmen ein wichtiges Argument, um Fachkräfte von sich zu überzeugen. Ob flexible Arbeitszeitmodelle, Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Angehörigen – ArbeitgeberInnen in der Region Augsburg leben eine familienfreundliche ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien