Praxisbeispiel: Innovation Serielles Sanieren – ein schneller Weg zur Wärmepumpe

Ein Gastbeitrag von Thomas Kirner

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses 2023

Aktuell gibt es viele ungeahnte Herausforderungen für die Branche der Gebäudetechnik. Durch die ambitionierten Entscheidungen der Politik wird die Energiewende rasant vorangetrieben: Ab 2024 sollen jedes Jahr 500.000 Wärmepumpen installiert werden, so Bundeskanzler Scholz (ARD, März 2023). Aktuell sind es schon etwa 220.000. Diese Zahlen schlagen sich beim Handwerk nieder, welches durch die Hersteller von Wärmepumpen zu neuen Stückzahlrekorden für den Verbau angehalten wird. Die Anforderungen sind auch von Seitens der Hausbesitzer hoch: Viele wollen sich nun über eine Wärmepumpe informieren bzw. diese auch einbauen lassen. Mit zahlreichen und häufig detailreichen Anfragen ist das Handwerk gut ausgelastet, der Druck erhöht sich jedoch enorm.

Um die Last dieser Aufgabe und den Druck auf das Handwerk zu verringern, benötigt es Abhilfe. Das Unternehmen smart cube 360 möchte mit seinen Produkten hier ansetzen und für alle Beteiligten einen angenehmen Prozess ermöglichen. Mit Berücksichtigung der Kommunikation zwischen Industrie, Handwerk und Kunden, der finanziellen Aspekte und natürlich der Kundenwünsche, bietet das Unternehmen eine Produktpalette, welche sich gegen den konventionellen Heizungsbau durchsetzen will und einiges mitbringt. Mit Fokus auf modulares Bauen und digitale Zwillinge in der Gebäudebranche möchte das Unternehmen einen wichtigen Bestandteil bieten, um Anlagen effizient zu betreiben und den gesamten Projektablauf zu unterstützen.  

Über das Unternehmen

Die smart cube 360 GmbH produziert kompakte Heiz- und Lüftungssysteme für Gebäude, rein auf der Basis von erneuerbaren Energien. Diese Systeme sind darauf ausgelegt die vor Ort Installation auf ein Minimum zu reduzieren, ohne dabei an Leistung oder Komfort einzubüßen. Durch die standardisierte Fertigung, wird reproduzierbar höchste Qualität erreicht. Zudem unterliegen die angebotenen Produkte einer ständigen Optimierung, daraus resultiert für die Kunden ein perfektes Preis/Leistungsverhältnis. Das Unternehmen "smart cube 360" setzt auf hochwertige Komponenten und innovative Fertigungstechnik. 

Dem Vortrag zum Thema "Serielles Sanieren, 9 Tage weniger frieren - Der schnellste Weg zur Wärmepumpe" von Thomas Kirner (smart cube 360 GmbH) können Sie am Technologietransfer-Kongress 2023 (Donnerstag, 11.05.2023) im Nachmittagsprogramm ab 13:00 Uhr besuchen. Eine Anmeldung vorab ist erwünscht. 

Aus dem Programm des Technologietransfer-Kongresses 2023

Aktuell gibt es viele ungeahnte Herausforderungen für die Branche der Gebäudetechnik. Durch die ambitionierten Entscheidungen der Politik wird die Energiewende rasant vorangetrieben: Ab 2024 sollen jedes Jahr 500.000 Wärmepumpen installiert werden, so Bundeskanzler Scholz (ARD, März 2023). Aktuell sind es schon etwa 220.000. Diese Zahlen schlagen sich beim Handwerk nieder, welches durch die Hersteller von Wärmepumpen zu neuen Stückzahlrekorden für den Verbau angehalten wird. Die Anforderungen sind auch von Seitens der Hausbesitzer hoch: Viele wollen sich nun über eine Wärmepumpe informieren bzw. diese auch einbauen lassen. Mit zahlreichen und häufig detailreichen Anfragen ist das Handwerk gut ausgelastet, der Druck erhöht sich jedoch enorm.

Um die Last dieser Aufgabe und den Druck auf das Handwerk zu verringern, benötigt es Abhilfe. Das Unternehmen smart cube 360 möchte mit seinen Produkten hier ansetzen und für alle Beteiligten einen angenehmen Prozess ermöglichen. Mit Berücksichtigung der Kommunikation zwischen Industrie, Handwerk und Kunden, der finanziellen Aspekte und natürlich der Kundenwünsche, bietet das Unternehmen eine Produktpalette, welche sich gegen den konventionellen Heizungsbau durchsetzen will und einiges mitbringt. Mit Fokus auf modulares Bauen und digitale Zwillinge in der Gebäudebranche möchte das Unternehmen einen wichtigen Bestandteil bieten, um Anlagen effizient zu betreiben und den gesamten Projektablauf zu unterstützen.  

Über das Unternehmen

Die smart cube 360 GmbH produziert kompakte Heiz- und Lüftungssysteme für Gebäude, rein auf der Basis von erneuerbaren Energien. Diese Systeme sind darauf ausgelegt die vor Ort Installation auf ein Minimum zu reduzieren, ohne dabei an Leistung oder Komfort einzubüßen. Durch die standardisierte Fertigung, wird reproduzierbar höchste Qualität erreicht. Zudem unterliegen die angebotenen Produkte einer ständigen Optimierung, daraus resultiert für die Kunden ein perfektes Preis/Leistungsverhältnis. Das Unternehmen "smart cube 360" setzt auf hochwertige Komponenten und innovative Fertigungstechnik. 

Dem Vortrag zum Thema "Serielles Sanieren, 9 Tage weniger frieren - Der schnellste Weg zur Wärmepumpe" von Thomas Kirner (smart cube 360 GmbH) können Sie am Technologietransfer-Kongress 2023 (Donnerstag, 11.05.2023) im Nachmittagsprogramm ab 13:00 Uhr besuchen. Eine Anmeldung vorab ist erwünscht. 

Zum Programm des Technologietransfer-Kongresses 2023

Kontakt

smart cube 360 GmbH

Praxisbeispiele Diese Unternehmen zeigen wie es geht

Praxisbeispiel: Innovation Augmented Reality-basierte Mitarbeiterqualifizierung

Im von der bayerischen Forschungsstiftung geförderten Vorhaben "Augmented Reality-basierte Mitarbeiterqualifizierung (AQUA)" wird ein intelligentes System entwickelt, das Lernende im Produktionsumfeld bedarfsgerecht und individuell unterstützt. ... mehr
Mehr lesen

Praxisbeispiel: Innovation Twin Transformation in der Produktion – Wie Unternehmen nachhaltige KI Use Cases identifizieren und umsetzen können

Am Beispiel des KIDSS-Projektes wird herausgestellt, wie Unternehmen Use Cases für nachhaltige KI-Anwendungen identifizieren und umsetzen können. ... mehr
Mehr lesen

Praxisbeispiel: Einstieg in Zukunftstechnologien Innovative Röhrentechnologie

In der Energiefrage gilt für Freiflächen oft das Entweder-oder-Prinzip: entweder landwirtschaftliche Nutzung oder Solarpark. Die Photovoltaikröhren von TubeSolar ermöglichen dagegen eine kombinierte Nutzung und damit die Erschließung einer doppelten Einnahmequelle. „Oben wird Strom mit ... mehr
Mehr lesen

Aus unserem Themenspektrum Innovation Das könnte Sie auch interessieren

Der Arbeitskreis Wasserstoff lädt ein: 2. Regionale Zukunftskonferenz Wasserstoff am 12.12.2023

Veranstaltungsort: IHK Schwaben, Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg
Mehr lesen

Innovationsangebote finden Innovationsatlas A³

Wir möchten Sie bei Ihren Innovationsaktivitäten mit den vielfältigen regionalen Kompetenzen aus dem Bereich Technologietransfer unterstützen.  Hier finden Sie laufend neue  Innovationsangebote und Expertisebeschreibungen verschiedener Forschungseinrichtungen und Innovationsförderer aus A³ ... mehr
Mehr lesen

INNOVATION IN A³ Digitalisierung und Industrie 4.0

Transformation, Wandel, Wettbewerbsfähigkeit. Die Region Augsburg würdigt ihre traditionelle industrielle Stärke als nachhaltige und erfindungsreiche Basis für künftige technologische Innovationen in Digitalisierung, Künstlicher Intelligenz oder neuen Geschäftsmodellen.
Mehr lesen

INNOVATION IN A³ Das InnovationOffice am Augsburg Innovationspark

Im Technologiezentrum Augsburg entsteht derzeit ein organisationsübergreifender gemeinsamer Arbeitsort für  InnovationsförderInnen. Das selbstgesteckte Ziel dahinter: Mehr als regionales System zusammenspielen, Transparenz für die Unternehmen erhöhen und die Beratung von regionalen ... mehr
Mehr lesen

Innovation in A³ Bioökonomie

Neue Werkstoffe sind eine Kernkompetenz von Forschung und Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg. Innovative Unternehmen und  Forschungseinrichtungen der Region arbeiten daran, aus biogenen Rohstoffen  Zukunftsmaterialien herzustellen. Von biobasierten Kunststoffen und Composite-Werkstoffen ... mehr
Mehr lesen

INNOVATION IN A³ Wissenstransfer für Unternehmen

Wenn Menschen zusammenkommen, kann Interaktion, Inspiration und Innovation gedeihen. Profitieren Sie von den vielfältigen Optionen und Plattformen des Wissenstransfers in der Region A³ und erfahren Sie, was hier bereits heute möglich ist.
Mehr lesen

INNOVATION IN A³ Innovation Hub A³ – Bestens vernetzt

Der Wirtschaftsraum Augburg zeichnet sich durch eine hohe Dichte an Innovationsförderern aus Wissenschaft, angewandter Forschung, Clustern und Netzwerken sowie TechnologieberaterInnen und Wirtschaftsförderern aus. Im Innovation Hub A³ agieren diese Player als intelligentes regionales ... mehr
Mehr lesen

Innovation in A³ Mediengallerie Innovation und Technologietransfer

Innovation und Technologietransfer hat viele Gesichter. Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Netzwerke bilden eine dynamische Community in der Region. Ein paar der Gesichter finden Sie hier. In der Mediathek finden Sie Fotos und Videos zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten ... mehr
Mehr lesen

Innovation Technologietransfer-Kongress

Der Technologietransfer-Kongress in Augsburg hat sich in den vergangenen Jahren als regionale Plattform und Treffpunkt etabliert. Jährlich kommen über 300 Teilnehmende aus Wissenschaft und Wirtschaft, weit über Bayerisch-Schwaben hinaus, zusammen. Ziel des Technologietransfer-Kongresses ist es, ... mehr
Mehr lesen

Nachhaltiges Wirtschaften in A³ Werte schöpfen durch nachhaltiges Wirtschaften.

Während viele noch über nachhaltiges Wirtschaften und Corporate Social Responsibility (CSR) sprechen, übernehmen Unternehmen aus A³ bereits Verantwortung. CSR umfasst soziale, ökologische und ökonomische Aspekte. Wir tragen diese in die Region A³ hinein und sensibilisieren Unternehmen ... mehr
Mehr lesen

Innovation in A³ Praxisbeispiele, die überzeugen

Überzeugen Sie sich von den Good-Practice Beispielen aus der Region A³ – Sie werden überrascht sein, was die Unternehmen heute bereits leisten.
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!