Praxisbeispiel: Familienfreundlichkeit im Unternehmen Unterstützung bei der Kinderbetreuung verleiht neue Energie

Die WOGRA AG ist ein Softwarehaus aus Bayern. Seit über 10 Jahren entwickeln wir Softwarelösungen für Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Zu unseren Kunden gehören sowohl international tätige Konzerne, als auch aufstrebende Startups. Für diese entwickeln wir leistungsstarke Software, die nicht nur die Ansprüche von heute, sondern auch die Anforderungen von morgen erfüllt. Individualität wird dabei großgeschrieben – denn einzigartige Unternehmen benötigen außergewöhnliche Softwarelösungen.

Familie wird bei der WOGRA ebenfalls großgeschrieben. Beim Augsburger Softwarehersteller können Mitarbeiter*innen stets auch ihren familiären Angelegenheiten nachgehen. Das beginnt bei der freien Einteilung des Arbeitstages sowie der Anpassungen der Wochenarbeitszeiten. Wichtig ist an der Stelle zu erwähnen, dass die freie Einteilung der Arbeitszeit mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens einhergeht. Dabei wird berücksichtigt, welche Erreichbarkeiten und Arbeitszeiten für die Mitarbeiter*innen die bestmögliche Vereinbarkeit aus Familie und Beruf ermöglichen. Damit Mitarbeiter*innen in Elternzeit nicht außen vorgelassen werden, gibt es in regelmäßigen Abständen die WOGRA News. Bei diesem Event werden alle Mitarbeiter*innen über die aktuellen Ereignisse innerhalb der Organisation und den Kundenprojekten informiert.

Zusätzlich zu diesem Flexibilitätsstandard unterstützt die WOGRA Familien durch Zuschüsse bzw. die Übernahme von Kosten für die KITA oder Kindergärten. WOGRA Gründer und Vorstand der Wolfgang Graßhof ordnet der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben eine sehr hohe Priorität zu.  Die WOGRA forciert eine intrinsische Arbeitsmotivation an. Dabei werden die Rahmenbedingungen an den Bedürfnissen der Mitarbeiter ausgerichtet, damit der Arbeitsalltag Energie verleiht, anstatt Energie zu kosten.

Die WOGRA AG ist Mitglied im Familienpakt Bayern. Der Familienpakt berät und informiert Personalverantwortliche und engagiert sich für mehr Familienfreundlichkeit in bayerischen Unternehmen.

Die WOGRA AG ist ein Softwarehaus aus Bayern. Seit über 10 Jahren entwickeln wir Softwarelösungen für Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Zu unseren Kunden gehören sowohl international tätige Konzerne, als auch aufstrebende Startups. Für diese entwickeln wir leistungsstarke Software, die nicht nur die Ansprüche von heute, sondern auch die Anforderungen von morgen erfüllt. Individualität wird dabei großgeschrieben – denn einzigartige Unternehmen benötigen außergewöhnliche Softwarelösungen.

Familie wird bei der WOGRA ebenfalls großgeschrieben. Beim Augsburger Softwarehersteller können Mitarbeiter*innen stets auch ihren familiären Angelegenheiten nachgehen. Das beginnt bei der freien Einteilung des Arbeitstages sowie der Anpassungen der Wochenarbeitszeiten. Wichtig ist an der Stelle zu erwähnen, dass die freie Einteilung der Arbeitszeit mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens einhergeht. Dabei wird berücksichtigt, welche Erreichbarkeiten und Arbeitszeiten für die Mitarbeiter*innen die bestmögliche Vereinbarkeit aus Familie und Beruf ermöglichen. Damit Mitarbeiter*innen in Elternzeit nicht außen vorgelassen werden, gibt es in regelmäßigen Abständen die WOGRA News. Bei diesem Event werden alle Mitarbeiter*innen über die aktuellen Ereignisse innerhalb der Organisation und den Kundenprojekten informiert.

Zusätzlich zu diesem Flexibilitätsstandard unterstützt die WOGRA Familien durch Zuschüsse bzw. die Übernahme von Kosten für die KITA oder Kindergärten. WOGRA Gründer und Vorstand der Wolfgang Graßhof ordnet der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben eine sehr hohe Priorität zu.  Die WOGRA forciert eine intrinsische Arbeitsmotivation an. Dabei werden die Rahmenbedingungen an den Bedürfnissen der Mitarbeiter ausgerichtet, damit der Arbeitsalltag Energie verleiht, anstatt Energie zu kosten.

Die WOGRA AG ist Mitglied im Familienpakt Bayern. Der Familienpakt berät und informiert Personalverantwortliche und engagiert sich für mehr Familienfreundlichkeit in bayerischen Unternehmen.

Praxisbeispiele Diese Unternehmen zeigen wie es geht

Praxisbeispiel Ausbildung IT-Fachkräftenachwuchs sichern: Erfolgsrezept Innerbetriebliche Ausbildung

Seit über 10 Jahren bewährt sich bei der Netz16 GmbH bereits das Konzept der innerbetrieblichen Ausbildung (IBA). ... mehr
Mehr lesen

Praxisbeispiel: Ausländische Auszubildende Ausländische Azubis für die Pflege

Ausländische Fachkräfte können für Unternehmen aus dem Gesundheitswesen eine Chance sein. Insbesondere junge Menschen, die für die Ausbildung nach Deutschland kommen, können hier ihren Abschluss machen und mit diesem direkt tätig werden. Recruiting und Ausbildung muss gut vorbereitet ... mehr
Mehr lesen

Praxisbeispiel: Innovation ForDigitHealth – Forschung zu digitalem Stress

Vier Jahre lang haben die Universitäten Augsburg, Bamberg, Erlangen-Nürnberg, München (LMU) und Würzburg in einem gemeinsamen Forschungsverbund zum gesunden Umgang mit digitalen Technologien und Medien geforscht. ForDigitHealth präsentiert seine Ergebnisse sowohl in wissenschaftlichen Publikationen wie auch einem verständlichen Online-Wegweiser für die Öffentlichkeit. ... mehr
Mehr lesen

Aus unserem Themenspektrum Fachkräftemarketing Das könnte Sie auch interessieren

Top-Event Gemeinsam stark - Fachkräftemarketing für die Region Augsburg und ihre Arbeitgeber

Die Rekrutierung geeigneter Fachkräfte stellt Unternehmen derzeit vor große Herausforderungen. Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Es braucht ein gutes Konzept und einige Investitionen, um eine gute Arbeitgebermarke aufzubauen, die regional und gegebenenfalls auch ... mehr
Mehr lesen

Fachkräfte Gewinnen Mit einer starken Arbeitgebermarke überzeugen

Unter Arbeitgebermarketing oder auch Employer Branding versteht man die Entwicklung und Pflege einer Arbeitgebermarke, um die Zufriedenheit und Bindung der eigenen MitarbeiterInnen an das Unternehmen zu erhöhen und sich potenziellen BewerberInnen als attraktiver und sympathischer Arbeitgeber zu ... mehr
Mehr lesen

LEBENSWERT ARBEITEN MIT PERSPEKTIVE Jobs jetzt regional: Stellenportal für den Wirtschaftsraum Augsburg

Das regionale Stellenportal für den Wirtschaftsraum Augsburg sammelt alle Job-Angebote aus der Region Augsburg, doch nicht nur das: auch offene Stellen außerhalb werden angezeigt, solange das Unternehmen seinen Sitz in der Region hat.  
Mehr lesen

A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Weder für Arbeitgeber, noch für Regionen. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg, um die Region national bei gesuchten Fachkräften bekannter zu machen: ... mehr
Mehr lesen

FACHKRÄFTE GEWINNEN Wettbewerbsfähigkeit ist Wissen mal Können.

Wir kennen die Herausforderungen, vor denen Unternehmen bei der Fachkräftesicherung stehen. Schließlich ist der Wirtschaftsraum Augsburg schon immer ein fruchtbarer Boden für Mittelständler, Hidden Champions und Global Player. Sie alle sind der Schlüssel für Wachstum und Wohlstand – und ... mehr
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!