News Immobilien LEW Green-Data-Center in Augsburg-Oberhausen

LEW TelNet plant ein neues nachhaltiges Rechenzentrum im Augsburger Stadtteil Oberhausen. Auf 1.900 Quadratmeter soll eine leistungsstarke Infrastruktur für Unternehmen, Systemhäuser und Kommunen entstehen. Und das zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie.

Mit einer Investitionshöhe von 30 Millionen Euro plant die LEW-Gruppe ein neues Data-Center in Augsburg mit Platz für bis zu 600 Racks. Es soll nahe der B17 und der A8 im Stadtteil Oberhausen gebaut werden. Die Bauarbeiten dafür sollen Mitte 2023 beginnen, die Fertigstellung ist im zweiten Halbjahr 2024 geplant. Von diesem Projekt sollen vor allem Unternehmen, Systemhäuser und Kommunen profitieren, die auf der Suche nach leistungsstarker und vor allem nachhaltiger Infrastruktur sind. Denn das neue Green-Data-Center erhält seine Stromversorgung vollständig aus erneuerbarer Energie.

Nachhaltiges Energiekonzept

Das Data-Center grenzt an eine große Freiflächen-Photovoltaikanlage, von der Strom bezogen werden soll. Zusätzlich wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert werden. Den übrigen Strombedarf soll die regionale Wasserkraft decken, anfallende Wärme wird als Nahwärme weitergenutzt. Für die Kühlung der Geräte wird Verdunstungskälte genutzt, es kommen Wärmetauscher und die Wärmerückgewinnung zum Einsatz. Sogar nahe gelegene LEW-Liegenschaften sollen mit dieser Wärme zukünftig versorgt werden können. Durch dieses Konzept sollen rechnerisch jährlich bis zu 12.360 Tonnen CO2 eingespart werden.

Neben erneuerbarer Energie will LEW TelNet auch anderweitig nachhaltig agieren. Die Dach- und Fassadenbegrünung soll eine natürliche Klimatisierung unterstützen. Ein sogenannter kinetischer Speicher sorgt hierbei für die unterbrechungsfreie Stromversorgung. Auch E-Ladestationen soll es auf dem Parkplatz der Green-Data-Center geben. Denn LEW Vorstandsmitglied Dietrich Gemmel ist überzeugt: „Der Umbau des Energiesystems und die Reduzierung von CO₂-Emissionen ist eine Aufgabe, die alle Bereiche betrifft –  das Konzept des LEW Green-Data-Centers ist hier ein wichtiger Baustein, den wir mit unserem Knowhow und mit hohen Investitionen hier in der Region umsetzen.“

LEW TelNet plant ein neues nachhaltiges Rechenzentrum im Augsburger Stadtteil Oberhausen. Auf 1.900 Quadratmeter soll eine leistungsstarke Infrastruktur für Unternehmen, Systemhäuser und Kommunen entstehen. Und das zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie.

Mit einer Investitionshöhe von 30 Millionen Euro plant die LEW-Gruppe ein neues Data-Center in Augsburg mit Platz für bis zu 600 Racks. Es soll nahe der B17 und der A8 im Stadtteil Oberhausen gebaut werden. Die Bauarbeiten dafür sollen Mitte 2023 beginnen, die Fertigstellung ist im zweiten Halbjahr 2024 geplant. Von diesem Projekt sollen vor allem Unternehmen, Systemhäuser und Kommunen profitieren, die auf der Suche nach leistungsstarker und vor allem nachhaltiger Infrastruktur sind. Denn das neue Green-Data-Center erhält seine Stromversorgung vollständig aus erneuerbarer Energie.

Nachhaltiges Energiekonzept

Das Data-Center grenzt an eine große Freiflächen-Photovoltaikanlage, von der Strom bezogen werden soll. Zusätzlich wird eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert werden. Den übrigen Strombedarf soll die regionale Wasserkraft decken, anfallende Wärme wird als Nahwärme weitergenutzt. Für die Kühlung der Geräte wird Verdunstungskälte genutzt, es kommen Wärmetauscher und die Wärmerückgewinnung zum Einsatz. Sogar nahe gelegene LEW-Liegenschaften sollen mit dieser Wärme zukünftig versorgt werden können. Durch dieses Konzept sollen rechnerisch jährlich bis zu 12.360 Tonnen CO2 eingespart werden.

Neben erneuerbarer Energie will LEW TelNet auch anderweitig nachhaltig agieren. Die Dach- und Fassadenbegrünung soll eine natürliche Klimatisierung unterstützen. Ein sogenannter kinetischer Speicher sorgt hierbei für die unterbrechungsfreie Stromversorgung. Auch E-Ladestationen soll es auf dem Parkplatz der Green-Data-Center geben. Denn LEW Vorstandsmitglied Dietrich Gemmel ist überzeugt: „Der Umbau des Energiesystems und die Reduzierung von CO₂-Emissionen ist eine Aufgabe, die alle Bereiche betrifft –  das Konzept des LEW Green-Data-Centers ist hier ein wichtiger Baustein, den wir mit unserem Knowhow und mit hohen Investitionen hier in der Region umsetzen.“

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Immobilien Immobilienmarktreport Wirtschaftsraum Augsburg: Erste Lichtblicke am bewölkten Immobilienhimmel

Obwohl der Immobilienmarkt im Wirtschaftsraum Augsburg im Jahr 2023 wie bereits im Vorjahr von multiplen Krisen gekennzeichnet war, prognostiziert der aktuelle A³ Immobilienmarktreport 2023/2024 nach wie vor positive Entwicklungen bei der Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung und lässt einen leicht optimistischen Blick in die Zukunft zu. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Spatenstich für die „Urmelstraße“

Am 12.07.2024 erfolgte der Spatenstich für den Bau der Wohnanlage „Urmelstraße“ im Stadtteil Lechhausen. Bis Sommer 2026 entstehen im sogenannten Puppenkisten-Viertel 47 dauerhaft bezahlbare Wohnungen, die im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung (EOF) errichtet werden. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Eberle-Umzug hält Produktion in der Region

Das Augsburger Unternehmen Eberle zieht gemeinsam mit der s.o. Aktiengesellschaft Greiffenberger innerhalb Augsburgs um. Die neue Produktionsstätte in Lechhausen soll dazu beitragen, zukunftsorientiert zu produzieren. Bis Ende 2027 soll die Produktion dort starten. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Bau bisher größter KiTA Augsburgs

In Augsburg-Haunstetten ist die bisher größte Kindertagesstätte der Stadt Augsburg geplant. Bis Ende 2025 sollen 296 Betreuungsplätze im neuen KiTa-Campus „Auf dem Nol“ entstehen. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Schule mit Mikrowohnungen an der Wertachklinik

An der Wertachklinik in Bobingen entsteht eine dreigeschossige Krankenpflegeschule in Modulbauweise. Die Montage der 33 Raummodule erfolgte vom 14. bis 17. Mai und die Fertigstellung ist für September 2024 geplant. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien IoT in Immobilien und Quartieren

seele, der Spezialist für Fassadenbau, wirkt am Forschungsprojekt „Sichere Heterogene IoT-Systeme in Immobilien und Quartieren“ – kurz SHIQ – mit. seele fokussiert sich dabei auf die Einbindung von Fassaden in die Gebäudeautomation im Rahmen eines sicheren und digitalen Ökosystems. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 04.06.2024 Nachhaltige Ideen für Wohnraum gesucht: "A³ Immobilien Award" startet in die zweite Runde

Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware, gleichzeitig muss Bauen und Sanieren klimafreundlicher werden, und das am besten noch kostengünstiger: Der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH sucht daher in seiner zweiten Ausgabe zukunftsorientierte Ideen und herausragende visionäre Projektentwicklungen zum Themenfokus (bezahlbarer) Wohnraum. Der Startschuss für die zweite Runde fiel am 04.06.2024. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Neuer Service des Bauordnungsamtes

Seit Mai bietet das Bauordnungsamt Bauberatungstermine ohne Anmeldung an. Im Zuge des städtischen Erneuerungsprogramms „Augsburg Update“ können alle Interessierten ganz unkompliziert Fragen zu den Themen Bauordnungsrecht und Bauplanungsrecht stellen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Das DZ.S in neuen Räumen

Der Bau des neuen Digitalen Gründungszentrums Schwaben im Sigma Technopark Augsburg befindet sich in den letzten Zügen. Ein einzigartiger und inspirierender Ort für das Innovations-Ökosystem unserer Region. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Aufwertung des ehemaligen Linde-Areals

Das ehemalige Linde-Areal soll gemeinsam mit der Fläche des Veranstaltungsortes Spectrum Augsburg zu einem urbanen Quartier werden. Durch diese Gesamtentwicklung besteht nach fast 30 Jahren Stillstand die Möglichkeit einer zukünftigen Nutzung des ehemaligen Firmengeländes. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Hindenburg-Kaserne wird verkauft

Im 19. Jahrhundert wurde die Hindenburgkaserne errichtet und steht nun seit 2017 leer. Das denkmalgeschützte Gebäude im Augsburger Antonsviertel ist stark sanierungsbedürftig und kann daher nicht ohne weitreichende Maßnahmen genutzt werden. Der Freistaat sucht noch bis Ende September in einem Bewerbungsverfahren nach einem Käufer. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Platz im Technologiezentrum Augsburg

Ab Herbst werden im Technologiezentrum Augsburg (TZA) im Augsburg Innovationspark Büroflächen frei. Zur Verfügung stehen ca. 300 Quadratmeter in Einheiten von 15-35 Quadratmeter. Dahinter steckt der Umzug des DLR-SG aus dem TZA in das neu errichtete Forschungsgebäude. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Immobilien Immobilienmarktreport Wirtschaftsraum Augsburg: Erste Lichtblicke am bewölkten Immobilienhimmel

News Fachkräfte Mentorenprogramm für Auszubildende mit Flucht- und Zuwanderungsshintergrund

News Innovation Neues Technologietransferzentrum in Gersthofen fördert Innovationen im Leichtbau

News Immobilien Spatenstich für die „Urmelstraße“

Pressemitteilung 12.07.2024 Mit A³ klimaneutral gemeinsam Emissionen reduzieren

News Infrastruktur Bahnbrechender Spatenstich im GVZ Region Augsburg

News Innovation Die Hackerkiste ruft!

News Innovation Europas ältester Innovationspreis in Augsburg verliehen

News Innovation Der Bayerische Digitalbonus wird verlängert

News Nachhaltiges Wirtschaften Startschuss für das Förderprojekt (SMSA)

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg stellt neue Mitfahrplattform vor

Pressemitteilung Immobilien A³ Immobilienkongress präsentiert Wege aus der Krise

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!