Pressemitteilung 26.06.2023 A³ Immobilienkongress zeigt Wege für mehr Nachhaltigkeit auf

Der A³ Immobilienkongress am 19. Juni beschäftigte sich mit den gegenwärtigen Herausforderungen für die Immobilienwirtschaft im Wirtschaftsraum Augsburg unter dem Aspekt von Nachhaltigkeit. Die Expertenbeiträge, eine Begleitausstellung und der zusätzliche Programmpunkt – die Verleihung des A³ Immobilien Awards – zogen rund 230 überregionale Fachbesucher an. 

Für spannende Beiträge und Diskussionen sorgten diese Themen: Die Faktenlage und Stimmung am Immobilienmarkt, Wohnungen als knappes Gut sowie Architektur als Treiber für Innovationen. „Der Augsburger Markt steht in vielen Segmenten gut da. Er hat sich in den letzten fünf bis zehn Jahren hervorragend entwickelt und der befürchtete Spill-Over Effekt aus München ist nicht eingetroffen. Beim Wohnen sind steigende Mieten und kaum neu angestoßene Projekte problematisch. Hier müssen die Rahmenbedingungen geändert werden“, so Oliver Rohr von der bulwiengesa AG, auch Autor des neuen A³ Immobilienmarktreports 2022/2023, der im Juli erscheint. Der Sprecher des regionalen A³ Immobiliennetzwerks, Stephan Deurer von der ECO Residential GmbH & Co. KG, ergänzte: „Wir haben die glückliche Situation, dass wir gemeinsam mit der Augsburger Stadtverwaltung die schwierigen Rahmenbedingungen auf den Prüfstand stellen. Und dieser Prozess startet bereits jetzt.“ Das Branchennetzwerk tauscht in regelmäßigen Runden Fachwissen mit der Stadtverwaltung aus, um über aktuelle Fragestellungen, rund um alle Immobiliensegmente, zu sprechen und Hürden für den Bau von Wohnungen und Gewerbebauten abzubauen.

Lösungen für weniger CO2 und Klimaschutz

Des Weiteren diskutierten in einer Podiumsrunde Gutachter, Berater, ein Architekt und Bestandshalter über die Aspekte Klimaschutz, ESG und daraus resultierende künftige Immobilienbewertungen. Hier bot Attila Kovacs, von den Green Building Services der Firma Ramboll, einen EU-weiten Blick über den Tellerrand zu Fragen der Nachhaltigkeits-Zertifikate. Deren Ziel ist es, die Brutto Carbon-Emissionen global so weit wie möglich zu reduzieren. Unter anderem beraten sie die EU-Kommission darin, in Mitgliedsstaaten die CO2-Grenzwerte für Bautypen festzulegen – in Bezug auf die materialbezogenen Emissionen, sog. „embodied carbon“.

Regionale Good-Practices zeigten Lösungswege auf für mehr Klimaschutz, CO2-Einsparungen und den Einsatz nachwachsender Rohstoffe. So erhielten die Fachbesucher einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand der Augsburg Offices Lofts, einem Green Building-Bürogebäude in ganzheitlicher Denkweise, in die Herausforderungen energetischer Sanierung im Bestand am Beispiel des Egerviertels in Nördlingen und in energieeffizienten Holzbau für bezahlbaren Wohnraum im Michaelipark in Augsburg. Daran schlossen sich überregionale Vorzeige-Beispiele an, seitens der Firmen HENN und bodensteiner, mit nachhaltigen und zukunftsorientierten Projekten, der „Casa Rossa“ in Chemnitz sowie dem „Brainergy Hub“ in Jülich, beides Preisträger des A³ Immobilien Awards. Einen spannenden Impuls bot die Firma Hadi Teherani Architects auf dem Kongressnachmittag, mit einem Beitrag zu Architektur als ‚driving force‘ für Innovationen auf Nutzer-Ebene. Dies wurde an internationalen Beispielen aufgezeigt, unter anderem auch am Augsburger Innovationsbogen der WALTER Beteiligungen und Immobilien AG. Dabei wurde der Bogen zu Fragen der Nachhaltigkeit gespannt: „Die Gestaltungsqualität wird noch zu wenig in die Nachhaltigkeit mit einbezogen und ihre Wichtigkeit ist in unserer zahlenbasierten Welt schwer nachzuweisen. Für mich ist es eines der wichtigsten Nachhaltigkeitskriterien“, so Dr. Christian Bergmann von Hadi Teherani aus Hamburg.

A³ Immobilien Award: Neue Daten und Impulse

Eröffnet wurde das Kongressprogramm mit der Verleihung des A³ Immobilien Awards am Vormittag. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat erstmals den „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ verliehen. Drei Preisträger wurden für ihre nachhaltigen und innovativen Ideen ausgezeichnet, darunter HENN und bodensteiner. Andreas Thiel von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Veranstalter des Kongresses, sieht eine hervorragende Synergie von Award und Kongress darin, dass das Fachpublikum mit den Beiträgen der Preisträger des A³ Immobilien Awards gleichzeitig einen Blick über den Tellerrand werfen konnte. „Das Sanieren im Bestand ist auch in der Region Augsburg ein wichtiges Thema und der Brainergy Hub kann Inspiration für den Augsburg Innovationspark sein“, so Thiel.

Einen Nachbericht zur Veranstaltung inkl. Videoaufzeichnungen finden Sie hier.

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH …

 ... ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Augsburg und der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Neben Standortmarketing und der Stärkung regionaler Identität sind unsere Schwerpunkte Fachkräftesicherung und -marketing, Innovation & Technologietransfer, Nachhaltiges Wirtschaften & Green Economy sowie – neu – Gesundheitswirtschaft.

Der A³ Immobilienkongress am 19. Juni beschäftigte sich mit den gegenwärtigen Herausforderungen für die Immobilienwirtschaft im Wirtschaftsraum Augsburg unter dem Aspekt von Nachhaltigkeit. Die Expertenbeiträge, eine Begleitausstellung und der zusätzliche Programmpunkt – die Verleihung des A³ Immobilien Awards – zogen rund 230 überregionale Fachbesucher an. 

Für spannende Beiträge und Diskussionen sorgten diese Themen: Die Faktenlage und Stimmung am Immobilienmarkt, Wohnungen als knappes Gut sowie Architektur als Treiber für Innovationen. „Der Augsburger Markt steht in vielen Segmenten gut da. Er hat sich in den letzten fünf bis zehn Jahren hervorragend entwickelt und der befürchtete Spill-Over Effekt aus München ist nicht eingetroffen. Beim Wohnen sind steigende Mieten und kaum neu angestoßene Projekte problematisch. Hier müssen die Rahmenbedingungen geändert werden“, so Oliver Rohr von der bulwiengesa AG, auch Autor des neuen A³ Immobilienmarktreports 2022/2023, der im Juli erscheint. Der Sprecher des regionalen A³ Immobiliennetzwerks, Stephan Deurer von der ECO Residential GmbH & Co. KG, ergänzte: „Wir haben die glückliche Situation, dass wir gemeinsam mit der Augsburger Stadtverwaltung die schwierigen Rahmenbedingungen auf den Prüfstand stellen. Und dieser Prozess startet bereits jetzt.“ Das Branchennetzwerk tauscht in regelmäßigen Runden Fachwissen mit der Stadtverwaltung aus, um über aktuelle Fragestellungen, rund um alle Immobiliensegmente, zu sprechen und Hürden für den Bau von Wohnungen und Gewerbebauten abzubauen.

Lösungen für weniger CO2 und Klimaschutz

Des Weiteren diskutierten in einer Podiumsrunde Gutachter, Berater, ein Architekt und Bestandshalter über die Aspekte Klimaschutz, ESG und daraus resultierende künftige Immobilienbewertungen. Hier bot Attila Kovacs, von den Green Building Services der Firma Ramboll, einen EU-weiten Blick über den Tellerrand zu Fragen der Nachhaltigkeits-Zertifikate. Deren Ziel ist es, die Brutto Carbon-Emissionen global so weit wie möglich zu reduzieren. Unter anderem beraten sie die EU-Kommission darin, in Mitgliedsstaaten die CO2-Grenzwerte für Bautypen festzulegen – in Bezug auf die materialbezogenen Emissionen, sog. „embodied carbon“.

Regionale Good-Practices zeigten Lösungswege auf für mehr Klimaschutz, CO2-Einsparungen und den Einsatz nachwachsender Rohstoffe. So erhielten die Fachbesucher einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand der Augsburg Offices Lofts, einem Green Building-Bürogebäude in ganzheitlicher Denkweise, in die Herausforderungen energetischer Sanierung im Bestand am Beispiel des Egerviertels in Nördlingen und in energieeffizienten Holzbau für bezahlbaren Wohnraum im Michaelipark in Augsburg. Daran schlossen sich überregionale Vorzeige-Beispiele an, seitens der Firmen HENN und bodensteiner, mit nachhaltigen und zukunftsorientierten Projekten, der „Casa Rossa“ in Chemnitz sowie dem „Brainergy Hub“ in Jülich, beides Preisträger des A³ Immobilien Awards. Einen spannenden Impuls bot die Firma Hadi Teherani Architects auf dem Kongressnachmittag, mit einem Beitrag zu Architektur als ‚driving force‘ für Innovationen auf Nutzer-Ebene. Dies wurde an internationalen Beispielen aufgezeigt, unter anderem auch am Augsburger Innovationsbogen der WALTER Beteiligungen und Immobilien AG. Dabei wurde der Bogen zu Fragen der Nachhaltigkeit gespannt: „Die Gestaltungsqualität wird noch zu wenig in die Nachhaltigkeit mit einbezogen und ihre Wichtigkeit ist in unserer zahlenbasierten Welt schwer nachzuweisen. Für mich ist es eines der wichtigsten Nachhaltigkeitskriterien“, so Dr. Christian Bergmann von Hadi Teherani aus Hamburg.

A³ Immobilien Award: Neue Daten und Impulse

Eröffnet wurde das Kongressprogramm mit der Verleihung des A³ Immobilien Awards am Vormittag. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat erstmals den „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ verliehen. Drei Preisträger wurden für ihre nachhaltigen und innovativen Ideen ausgezeichnet, darunter HENN und bodensteiner. Andreas Thiel von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Veranstalter des Kongresses, sieht eine hervorragende Synergie von Award und Kongress darin, dass das Fachpublikum mit den Beiträgen der Preisträger des A³ Immobilien Awards gleichzeitig einen Blick über den Tellerrand werfen konnte. „Das Sanieren im Bestand ist auch in der Region Augsburg ein wichtiges Thema und der Brainergy Hub kann Inspiration für den Augsburg Innovationspark sein“, so Thiel.

Einen Nachbericht zur Veranstaltung inkl. Videoaufzeichnungen finden Sie hier.

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH …

 ... ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Augsburg und der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Neben Standortmarketing und der Stärkung regionaler Identität sind unsere Schwerpunkte Fachkräftesicherung und -marketing, Innovation & Technologietransfer, Nachhaltiges Wirtschaften & Green Economy sowie – neu – Gesundheitswirtschaft.

Download Presseunterlagen

Download PM A³ Immobilienkongress zeigt Wege für mehr Nachhaltigkeit auf

Herunterladen

Download Bild PM A³ Immobilienkongress 2023

Herunterladen

Download A³ Logopaket (RGB)

Die Logos stehen Ihnen für Web/Officeanwendungen in RGB in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS und JPEG und SVG.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Download A³ Logopaket (CMYK)

Die Logos stehen Ihnen in Druckqualität als CMYK  in folgenden Dateiformaten zur Verfügung:
EPS , JPEG und TIF.

Nutzungsrechte und Verwendungshinweise: siehe ReadMe-Datei.

Herunterladen

Pressekontakt Ansprechpartner/in

Leitung Geschäftsfeld Standortmarketing

Vanessa Bergler

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

News Immobilien Spatenstich für die „Urmelstraße“

Am 12.07.2024 erfolgte der Spatenstich für den Bau der Wohnanlage „Urmelstraße“ im Stadtteil Lechhausen. Bis Sommer 2026 entstehen im sogenannten Puppenkisten-Viertel 47 dauerhaft bezahlbare Wohnungen, die im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung (EOF) errichtet werden. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Eberle-Umzug hält Produktion in der Region

Das Augsburger Unternehmen Eberle zieht gemeinsam mit der s.o. Aktiengesellschaft Greiffenberger innerhalb Augsburgs um. Die neue Produktionsstätte in Lechhausen soll dazu beitragen, zukunftsorientiert zu produzieren. Bis Ende 2027 soll die Produktion dort starten. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Bau bisher größter KiTA Augsburgs

In Augsburg-Haunstetten ist die bisher größte Kindertagesstätte der Stadt Augsburg geplant. Bis Ende 2025 sollen 296 Betreuungsplätze im neuen KiTa-Campus „Auf dem Nol“ entstehen. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Schule mit Mikrowohnungen an der Wertachklinik

An der Wertachklinik in Bobingen entsteht eine dreigeschossige Krankenpflegeschule in Modulbauweise. Die Montage der 33 Raummodule erfolgte vom 14. bis 17. Mai und die Fertigstellung ist für September 2024 geplant. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien IoT in Immobilien und Quartieren

seele, der Spezialist für Fassadenbau, wirkt am Forschungsprojekt „Sichere Heterogene IoT-Systeme in Immobilien und Quartieren“ – kurz SHIQ – mit. seele fokussiert sich dabei auf die Einbindung von Fassaden in die Gebäudeautomation im Rahmen eines sicheren und digitalen Ökosystems. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 04.06.2024 Nachhaltige Ideen für Wohnraum gesucht: "A³ Immobilien Award" startet in die zweite Runde

Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware, gleichzeitig muss Bauen und Sanieren klimafreundlicher werden, und das am besten noch kostengünstiger: Der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH sucht daher in seiner zweiten Ausgabe zukunftsorientierte Ideen und herausragende visionäre Projektentwicklungen zum Themenfokus (bezahlbarer) Wohnraum. Der Startschuss für die zweite Runde fiel am 04.06.2024. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Neuer Service des Bauordnungsamtes

Seit Mai bietet das Bauordnungsamt Bauberatungstermine ohne Anmeldung an. Im Zuge des städtischen Erneuerungsprogramms „Augsburg Update“ können alle Interessierten ganz unkompliziert Fragen zu den Themen Bauordnungsrecht und Bauplanungsrecht stellen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Das DZ.S in neuen Räumen

Der Bau des neuen Digitalen Gründungszentrums Schwaben im Sigma Technopark Augsburg befindet sich in den letzten Zügen. Ein einzigartiger und inspirierender Ort für das Innovations-Ökosystem unserer Region. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Aufwertung des ehemaligen Linde-Areals

Das ehemalige Linde-Areal soll gemeinsam mit der Fläche des Veranstaltungsortes Spectrum Augsburg zu einem urbanen Quartier werden. Durch diese Gesamtentwicklung besteht nach fast 30 Jahren Stillstand die Möglichkeit einer zukünftigen Nutzung des ehemaligen Firmengeländes. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Hindenburg-Kaserne wird verkauft

Im 19. Jahrhundert wurde die Hindenburgkaserne errichtet und steht nun seit 2017 leer. Das denkmalgeschützte Gebäude im Augsburger Antonsviertel ist stark sanierungsbedürftig und kann daher nicht ohne weitreichende Maßnahmen genutzt werden. Der Freistaat sucht noch bis Ende September in einem Bewerbungsverfahren nach einem Käufer. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Platz im Technologiezentrum Augsburg

Ab Herbst werden im Technologiezentrum Augsburg (TZA) im Augsburg Innovationspark Büroflächen frei. Zur Verfügung stehen ca. 300 Quadratmeter in Einheiten von 15-35 Quadratmeter. Dahinter steckt der Umzug des DLR-SG aus dem TZA in das neu errichtete Forschungsgebäude. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Bald geht's los: A³ Immobilien Award 2024/2025

Strahlender Sonnenschein, über 120 gespannte Gäste im vollen Saal, 36 innovative Einreichungen und neun Nominierte – mit dieser vielversprechenden Atmosphäre startete die erste Verleihung des A³ Immobilien Awards. Jetzt geht der Award in die zweite Runde. ... mehr
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!