News Service Im Gespräch mit unserem Werkstudenten Fabian Malz

Nachhaltiges Wirtschaften, Green Economy und dort speziell das Projekt ÖKOPROFIT®: Das ist das Einsatzgebiet, bei dem uns Fabian Malz als Werkstudent seit Mitte November 2022 tatkräftig unterstützt. Wir haben den Augsburger Studenten gefragt, was er am meisten an seiner Arbeit schätzt – aber auch, was für ihn die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH als Arbeitgeber ausmacht. 

Fabian, wie bist du zur Regio Augsburg Wirtschaft GmbH gekommen?

Im Rahmen meines Studiums habe ich mich nach einer Praktikumsstelle für mein Praxissemester umgesehen, die möglichst gut zu meinem Studienprofil passt und mich in vielen Bereichen auf das Arbeitsleben nach dem Studium vorbereitet. Durch mein privates Netzwerk bin ich dabei schließlich auf die Regio und damit auf die Arbeitsbereiche der Wirtschaftsförderung und des Regionalmanagements gestoßen.

Wie war dein Start bei der Regio?

Angefangen habe ich im Sommer 2022 im Rahmen meines 3-monatigen Pflichtpraktikums. Dabei wurde ich quasi direkt ins kalte Wasser geworfen, was jedoch sehr gut für meinen Einstieg bei der Regio war. Bereits am ersten Tag habe ich an einem Meeting des kompletten Teams teilgenommen und am zweiten Tag ging es direkt auf eine Veranstaltung – das Abschlussevent zum Projekt Regionale Identität, gekoppelt mit dem Sommerfester des Regio-Fördervereins. Am dritten Tag stand bereits der erste Kundentermin im Güterverkehrszentrum Gersthofen an. Und genau so ging es auch weiter. Dementsprechend wurde es nie langweilig und ich hatte immer genug zu tun. Während des Praktikums habe ich dabei hauptsächlich im Immobilienbereich gearbeitet und unter anderem den Auftritt der Region A³ auf einer der größten Immobilienmessen, der Expo Real 2022, mitorganisiert und betreut, was mir wirklich sehr viel Spaß bereitet hat. Zusätzlich war ich auch noch in den Bereichen Fachkräfte (für Gesundheitswirtschaft) und Standortmarketing tätig, sodass mir ein vielfältiger Einblick in unterschiedliche Arbeitsbereiche der Regio gewährt wurde. Als Werkstudent wurde ich anschließend im Bereich Nachhaltiges Wirtschaften für das Projekt Ökoprofit eingesetzt und konnte damit ein Teil des Unternehmens bleiben und weitere wichtige Erfahrungswerte für meinen zukünftigen Berufsweg sammeln

Wenn du deine Tätigkeit in drei Worten beschreiben sollst, welche wären das?

Abwechslungsreich, fordernd, sinnstiftend.

Was macht die Regio als Arbeitgeber für dich aus?

Neben den vielfältigen, spannenden Tätigkeiten ist hier das Stichwort die Arbeit mit und in einem hervorragenden Team! Gerade die flachen Hierarchien und die Kommunikation auf Augenhöhe haben mir stets das Gefühl gegeben, auch als Praktikant ein wichtiger und ernstgenommener Teil des Regio-Teams zu sein. So wurde ich umfassend in meine Bereiche eingearbeitet und wenn es trotzdem mal ein Problem oder eine Frage gab, hatte ich immer eine/n Ansprechpartner/in. Dazu wird auch das selbständige und eigenverantwortliche Arbeiten großgeschrieben, was wiederum Gestaltungsspielräume für eigene Ideen und Herangehensweisen eröffnet. Wie gut das Team dabei zusammenarbeitet und was es dementsprechend alles umsetzt, ist mir besonders bei den zahlreichen Veranstaltungen aufgefallen und hat mich stets auch dazu motiviert, mit vollem Einsatz dabei zu sein. Nicht zuletzt gefällt mir die Idee sehr gut, die hinter dem Unternehmen steht. Als gebürtiger Augsburger finde ich es sehr schön und auch wichtig, aktiv an der Gestaltung meiner Heimatregion mitwirken zu können, um ebenso meinen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Entwicklung unserer Region zu leisten.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Wenn ich im Büro angekommen bin und alles hochgefahren habe, werden zuerst die Mails und meine ToDo-Liste für den jeweiligen Tag gecheckt. Anschließend beantworte ich die entsprechenden Mails und teil mir mein Arbeitspensum für den Tag ein, um dann möglichst entspannt in den Arbeitstag zu starten. Wie schon gesagt, fallen die dabei anstehenden Aufgaben sehr unterschiedlich aus, sodass es eher selten einen typischen Tag im Büro gibt. Dazu gehören dann beispielweise Aufgaben wie das Verfassen von Newsletter-Beiträgen oder Pressemitteilungen, inklusive dazugehöriger Recherchearbeiten, sowie die Arbeit an der betriebseigenen Website. Der Kontakt zu Kunden oder Partnerunternehmen läuft dabei konsequent mit und ich bin natürlich auch mit diversen Aspekten aus den verschiedenen Bereichen der Veranstaltungsorganisation beschäftigt – z.B. Vorbereitung, Öffentlichkeitsarbeit, Logistik, Umsetzung und Nachbereitung, je nachdem, welche Tätigkeiten und was für Veranstaltungsformate gerade anstehen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass bei der Regio fast kein Tag dem anderen gleicht.

Wie schaffst du es, Studium und Beruf unter einen Hut zu bekommen?

Generell ist dabei wohl eine gute Selbst-Organisation ausschlaggebend. Sofern man seine jeweiligen Termine am Arbeitsplatz und in der Uni im Auge behält und sie gut miteinander koordiniert, sehe ich dort kein Problem. Da ich bereits am Ende meines Studiums bin, ist mir dieser Punkt jedoch nicht sonderlich schwergefallen, da mir die wenigen Anwesenheitszeiten an der Uni natürlich entsprechend viel Raum für meine Tätigkeit bei der Regio eröffnet haben. Doch für alle, die zeitlich nicht so großzügig gesegnet sind, wird hier ebenso die Möglichkeit angeboten, mobil zu arbeiten. Damit gibt es auch immer eine Lösung für stressigere Uniphasen, wie etwa die Prüfungszeiten.

Hast du Tipps für Interessenten an Werkstudentenstellen bei der Regio?

Bringt Offenheit für Neues mit, glaubt an eure Fähigkeiten und habt Spaß bei der Arbeit! Fehler zu machen, ist ebenso ein Teil des Lernens und Arbeitens – steht dazu und wenn es nötig ist bzw. etwas unklar ist, einfach nachfragen.

Lieber Fabian, vielen Dank für Deine spannenden Einblicke…

Nachhaltiges Wirtschaften, Green Economy und dort speziell das Projekt ÖKOPROFIT®: Das ist das Einsatzgebiet, bei dem uns Fabian Malz als Werkstudent seit Mitte November 2022 tatkräftig unterstützt. Wir haben den Augsburger Studenten gefragt, was er am meisten an seiner Arbeit schätzt – aber auch, was für ihn die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH als Arbeitgeber ausmacht. 

Fabian, wie bist du zur Regio Augsburg Wirtschaft GmbH gekommen?

Im Rahmen meines Studiums habe ich mich nach einer Praktikumsstelle für mein Praxissemester umgesehen, die möglichst gut zu meinem Studienprofil passt und mich in vielen Bereichen auf das Arbeitsleben nach dem Studium vorbereitet. Durch mein privates Netzwerk bin ich dabei schließlich auf die Regio und damit auf die Arbeitsbereiche der Wirtschaftsförderung und des Regionalmanagements gestoßen.

Wie war dein Start bei der Regio?

Angefangen habe ich im Sommer 2022 im Rahmen meines 3-monatigen Pflichtpraktikums. Dabei wurde ich quasi direkt ins kalte Wasser geworfen, was jedoch sehr gut für meinen Einstieg bei der Regio war. Bereits am ersten Tag habe ich an einem Meeting des kompletten Teams teilgenommen und am zweiten Tag ging es direkt auf eine Veranstaltung – das Abschlussevent zum Projekt Regionale Identität, gekoppelt mit dem Sommerfester des Regio-Fördervereins. Am dritten Tag stand bereits der erste Kundentermin im Güterverkehrszentrum Gersthofen an. Und genau so ging es auch weiter. Dementsprechend wurde es nie langweilig und ich hatte immer genug zu tun. Während des Praktikums habe ich dabei hauptsächlich im Immobilienbereich gearbeitet und unter anderem den Auftritt der Region A³ auf einer der größten Immobilienmessen, der Expo Real 2022, mitorganisiert und betreut, was mir wirklich sehr viel Spaß bereitet hat. Zusätzlich war ich auch noch in den Bereichen Fachkräfte (für Gesundheitswirtschaft) und Standortmarketing tätig, sodass mir ein vielfältiger Einblick in unterschiedliche Arbeitsbereiche der Regio gewährt wurde. Als Werkstudent wurde ich anschließend im Bereich Nachhaltiges Wirtschaften für das Projekt Ökoprofit eingesetzt und konnte damit ein Teil des Unternehmens bleiben und weitere wichtige Erfahrungswerte für meinen zukünftigen Berufsweg sammeln

Wenn du deine Tätigkeit in drei Worten beschreiben sollst, welche wären das?

Abwechslungsreich, fordernd, sinnstiftend.

Was macht die Regio als Arbeitgeber für dich aus?

Neben den vielfältigen, spannenden Tätigkeiten ist hier das Stichwort die Arbeit mit und in einem hervorragenden Team! Gerade die flachen Hierarchien und die Kommunikation auf Augenhöhe haben mir stets das Gefühl gegeben, auch als Praktikant ein wichtiger und ernstgenommener Teil des Regio-Teams zu sein. So wurde ich umfassend in meine Bereiche eingearbeitet und wenn es trotzdem mal ein Problem oder eine Frage gab, hatte ich immer eine/n Ansprechpartner/in. Dazu wird auch das selbständige und eigenverantwortliche Arbeiten großgeschrieben, was wiederum Gestaltungsspielräume für eigene Ideen und Herangehensweisen eröffnet. Wie gut das Team dabei zusammenarbeitet und was es dementsprechend alles umsetzt, ist mir besonders bei den zahlreichen Veranstaltungen aufgefallen und hat mich stets auch dazu motiviert, mit vollem Einsatz dabei zu sein. Nicht zuletzt gefällt mir die Idee sehr gut, die hinter dem Unternehmen steht. Als gebürtiger Augsburger finde ich es sehr schön und auch wichtig, aktiv an der Gestaltung meiner Heimatregion mitwirken zu können, um ebenso meinen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Entwicklung unserer Region zu leisten.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Wenn ich im Büro angekommen bin und alles hochgefahren habe, werden zuerst die Mails und meine ToDo-Liste für den jeweiligen Tag gecheckt. Anschließend beantworte ich die entsprechenden Mails und teil mir mein Arbeitspensum für den Tag ein, um dann möglichst entspannt in den Arbeitstag zu starten. Wie schon gesagt, fallen die dabei anstehenden Aufgaben sehr unterschiedlich aus, sodass es eher selten einen typischen Tag im Büro gibt. Dazu gehören dann beispielweise Aufgaben wie das Verfassen von Newsletter-Beiträgen oder Pressemitteilungen, inklusive dazugehöriger Recherchearbeiten, sowie die Arbeit an der betriebseigenen Website. Der Kontakt zu Kunden oder Partnerunternehmen läuft dabei konsequent mit und ich bin natürlich auch mit diversen Aspekten aus den verschiedenen Bereichen der Veranstaltungsorganisation beschäftigt – z.B. Vorbereitung, Öffentlichkeitsarbeit, Logistik, Umsetzung und Nachbereitung, je nachdem, welche Tätigkeiten und was für Veranstaltungsformate gerade anstehen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass bei der Regio fast kein Tag dem anderen gleicht.

Wie schaffst du es, Studium und Beruf unter einen Hut zu bekommen?

Generell ist dabei wohl eine gute Selbst-Organisation ausschlaggebend. Sofern man seine jeweiligen Termine am Arbeitsplatz und in der Uni im Auge behält und sie gut miteinander koordiniert, sehe ich dort kein Problem. Da ich bereits am Ende meines Studiums bin, ist mir dieser Punkt jedoch nicht sonderlich schwergefallen, da mir die wenigen Anwesenheitszeiten an der Uni natürlich entsprechend viel Raum für meine Tätigkeit bei der Regio eröffnet haben. Doch für alle, die zeitlich nicht so großzügig gesegnet sind, wird hier ebenso die Möglichkeit angeboten, mobil zu arbeiten. Damit gibt es auch immer eine Lösung für stressigere Uniphasen, wie etwa die Prüfungszeiten.

Hast du Tipps für Interessenten an Werkstudentenstellen bei der Regio?

Bringt Offenheit für Neues mit, glaubt an eure Fähigkeiten und habt Spaß bei der Arbeit! Fehler zu machen, ist ebenso ein Teil des Lernens und Arbeitens – steht dazu und wenn es nötig ist bzw. etwas unklar ist, einfach nachfragen.

Lieber Fabian, vielen Dank für Deine spannenden Einblicke…

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Service Im Gespräch mit unserer Werkstudentin Lena-Marie Buhler

Standortmarketing & Immobilien, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation: Das sind Einsatzgebiete, bei denen uns Lena-Marie Buhler als Werkstudentin seit Mai 2021 tatkräftig unterstützt. Wir haben die Augsburger Studentin gefragt, was sie am meisten an ihrer Arbeit schätzt – aber auch, ...
Mehr lesen

News Service Im Gespräch mit unserer Werkstudentin Giulia Hoffmann

Standortmarketing, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation: Das sind Einsatzgebiete, bei denen uns Giulia Hoffmann als Werkstudentin seit dem Sommer 2021 tatkräftig unterstützt. Wir haben die Augsburger Studentin gefragt, was sie am meisten an ihrer Arbeit schätzt – aber auch, was für sie ...
Mehr lesen

News Service 3 Fragen an unsere neue Auszubildende Sarah Hörauf

Seit September erweitert Sarah Hörauf das Team der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH als angehende Kauffrau für Büromanagement. Wir haben ihr drei Fragen gestellt. Lernen Sie hier unsere neue Auszubildende näher kennen! Wie bist du auf die Regio aufmerksam geworden? Sarah Hörauf: Ich bin auf ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 03.03.2022 A³ Marktgespräch: Eine Markteinschätzung in Zeiten des New-Normal

Das A³ Marktgespräch bot rund 50 Mitgliedern des Aktivkreises Immobilien im Februar erneut den fachlichen (online) Austausch zu aktuellen Immobilienthemen. Dies rund um die Segmente Wohnen, Einzelhandel und Gewerbe sowie Light Industry. Die Immobilienexperten waren sich einig: Die Fuggerstadt ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 01.12.2021 A³ Förderverein wählt neuen Vorstand

Auf der digitalen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH e.V. am 29. November 2021 wurde der Vorstand neu gewählt. Neben drei neuen Gesichtern wurden dabei auch langjährig aktive Vorstände im Amt bestätigt. Abschied nahmen die Mitglieder vom bisherigen 1. ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 21.05.2021 Familienfreundlichkeit – ein unverzichtbarer Wert im Unternehmen

Beim A³ Wirtschaftsdialog „Mit Familienfreundlichkeit als KMU punkten“ in Kooperation mit dem Familienpakt Bayern trafen sich 35 Gäste online, um sich zu informieren, wie Familienfreundlichkeit im Unternehmen umgesetzt und gelebt werden kann. In der Region A³ gibt es bereits viele ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 24.03.2021 Neue Mitglieder für den A³ Förderverein und 100.000 Euro Zuschüsse

Trotz COVID-19-Pandemie und der vielen Beschränkungen im Vereinsleben wächst der A³ Förderverein auch im Jahr 2021. Bei seinem ersten diesjährigen Treffen konnte sich der Vereinsvorstand über zehn neue Mitglieder freuen, die meisten davon konnten schon mit vorliegendem Beitrittsantrag bei ...
Mehr lesen

Pressemitteilung 24.03.2021 Regionalportal: Die neuen Seiten von A³ sind online

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat einen neuen Internetauftritt: Nach dem Relaunch der Marke A³ kommt jetzt auch das Regionalportal www.region-A3.com mit frischem Konzept und in neuem Gewand daher. Fachkräfte, Unternehmer und Investoren finden hier alles Wissenswerte über die Region A³ auf ...
Mehr lesen

News Standort BAYERNS BEST 50: Bewerbungsphase gestartet

Seit dem 3. Februar 2021 ist die Bewerbungsphase für BAYERNS BEST 50 gestartet. Ausgezeichnet werden jährlich inhabergeführte Unternehmen, die in den vorangegangenen fünf Jahren ein überdurchschnittliches Mitarbeiter- und Umsatzwachstum erzielen konnten. Mit der Humbaur GmbH aus Gersthofen ...
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Innovation Kostenfreie Potenzialanalyse des Mittelstand-Digital Zentrums Augsburg

News Innovation Erste Regionale Zukunftskonferenz Wasserstoff in Augsburg

News INNOVATION Internationale Fachmesse Coiltech 2023 kommt nach Augsburg

News Nachhaltigkeit Neue Richtlinien zur CSRD-Berichtspflicht

News Innovation Ernst-Pelz-Preis & Förderpreis

News Immobilien Sheridan Park bietet Kundennähe für Neuansiedlung

News Immobilien A³ Marktgespräch Immobilien und A³ Businessforum auf den ITA

News Fachkräfte Augsburger Leistungsseglerin wird FOM Professorin

News Immobilien Augsburgs ältestes Wohnheim wird modernisiert

News Immobilien In Oberhausen sind neue Wohnungen geplant

News Innovation Neue Fördercalls von Bayern Innovativ

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Jetzt anmelden Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Nach dem Abonnement wird Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zugeschickt. So sind Sie immer informiert und up to date!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter der Region A³ Bleiben Sie up to date!

Sie möchten stets informiert sein? Gerne nehmen wir Sie in unsere Verteiler auf.

Hier können Sie sich anmelden!