Erfolgsstory Integration am Arbeitsmarkt Wir sind international - Integration am Arbeitsmarkt

Ein Arbeitsplatz ist für MigrantInnen ein wichtiger Integrationsfaktor. Für Unternehmen der Region A3 erweitern ausländische Fachkräfte den potenziellen Bewerberkreis für offenen Stellen. Eine Winn-Winn-Situation auf beiden Seiten. Wie Integration am Arbeitsmarkt gelingen kann, zeigen Initiativen und Betriebe aus der Region.

Darum geht’s:

Im Wirtschaftsraum Augsburg leben Menschen aus etwa 142 verschiedenen Staaten. Mehrere Projekte und Initiativen in der Region Augsburg setzten sich für interkulturellen Austausch, Kommunikation und Integration ein. Wie das speziell für die Integration am regionalen Arbeitsmarkt aussehen kann, lesen Sie hier.

Auch wenn der Rekrutierungs-Prozess ausländischer Facharbeiter mehr Aufwand bedeuten kann, lohnt es sich oftmals auf mehrfache Weise. Neben der Möglichkeit, dass offene Stellen durch den größeren Bewerberkreis möglicherweise schneller besetzt werden können, bringen vielfältige Teams neue Innovationskraft durch andere Perspektiven und Denkansätze und erhöhen die internationale Kompetenz – eine nicht zu unterschätzende Fähigkeit in unserer globalisierten Welt. 

Gemeinsam Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen

Im Wirtschaftsraum Augsburg ist das Netzwerk Fachkräfteinitiative für Themen der Fachkräftesicherung der richtige Ansprechpartner. Das Netzwerk besteht aus der Industrie- und Handelskammer Schwaben, der Handwerkskammer für Schwaben, der Agentur für Arbeit Augsburg und dem DGB Schwaben. Die Stadt Augsburg, der Landkreis Augsburg und der Landkreis Aichach-Friedberg werden durch die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH vertreten. Zu den Themen des Netzwerks gehört auch die Gewinnung ausländischer Fachkräfte. Die Ansprechpartner bieten interessierten Unternehmen der Region A3 Unterstützung in Form von Beratungsgesprächen, aufbereiteten Informationsmaterial und praktischer persönlicher Hilfestellung. So können Betriebe und Unternehmen der Region beim Rekrutierungs-Prozess ausländischer Fachkräfte begleitet und unterstützt werden. Die Prüfung der Berufsausbildung ausländischer Bewerber sowie die Bescheinigung der Berufsanerkennung übernimmt die Handwerkskammer für Schwaben. Fehlen Nachweise oder Fertigkeiten können diese durch Qualifizierungsmaßnahmen nachgeholt werden. Zu diesem Zweck bietet die IHK Schwaben Bildungsangebote an, die auch eine weitere Qualifizierung inländischer Fachkräfte ermöglicht.

Willkommenskultur leben

Wie Integration in den deutschen Arbeitsmarkt für MigrantInnen aussehen kann, zeigt die Mentoring Partnerschaft Augsburg. Das Programm wird von MigraNet - IQ Netzwerk Bayern umgesetzt und koordiniert von der Tür an Tür - Integrationsprojekte GmbH. Seit 2013 werden im Wirtschaftsraum Augsburg erfolgreich Mentees und MentorInnen zusammengebracht. Die Teilnahme stieg mit den Jahren immer weiter, denn der Erfolg spricht für sich: Rund 50 Prozent der Mentees finden im Durchschnitt während oder kurz nach der Teilnahme am Mentoring-Programm eine passende Arbeitsstelle. Andere erhalten Zugang zu einer Qualifizierung in ihrem Berufsfeld oder starten ein Praktikum. Durch das Programm erhalten Menschen, die neu in Deutschland leben, Zugang zu beruflichen Netzwerken und Einsichten in den lokalen Arbeitsmarkt – Qualifizierungen und berufliche Erfahrungen bringen viele bereits mit. Durch einen Mentor oder eine Mentorin im gleichen Tätigkeitsfeld können Tipps und Erfahrungen auf Augenhöhe geteilt werden. 35 Unternehmen mit aus dem Wirtschaftsraum Augsburg nehmen regelmäßig am Programm teil. Sie erhalten so Zugang zu potenziellen Fachkräften und steigern zudem ihr Image und die Diversität im Unternehmen.

Zusammen in Augsburg – ZUSA Projekt

Augsburg ist eine vielfältige Stadt, mit multikultureller Bevölkerung. Ziel des Projekts Zusammen in Augsburg ist es, das Gemeinschaftsgefühl in der Region zu stärken. Das Projekt läuft über zwei Jahre und wird durch EU-Gelder gefördert. Es sollen Räume für interkulturelle Kommunikation geschaffen werden, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen und an den Chancen und Herausforderungen einer multikulturellen Gesellschaft zu arbeiten. Durch eine interkulturelle Medienlandschaft, eine Vernetzungshotline aber auch die interkulturelle Öffnung der Wirtschaft. Letzteres beinhaltet Unterstützung für Unternehmen ihre Personalarbeit und Unternehmenskultur auf die Vielfalt am Arbeitsmarkt einzustellen und passende Rahmenbedingungen zu schaffen.

WIR – Willkommen, Integration, Richtung

Auch die Hochschule Augsburg setzt sich durch das partnerschaftliche Projekt WIR für Integration im Raum Augsburg ein. Es bietet Raum für interkulturelle Begegnungen, gerade zwischen Studierenden, um Erfahrungen auszutauschen und einfach gemeinsam Spaß zu haben. Durch Kleingruppen aus internationalen und regionalen Studierenden soll den Studierenden aus dem Ausland, Flüchtlingen und MigrantInnen der Weg zu einem Studium und dann der Start an der Hochschule Augsburg erleichtert werden. Der Kontakt zwischen den Kulturen bringt dabei einen großen Mehrwert auf beiden Seiten, den Mentees und den „Buddys“, die ihre interkulturelle Kompetenz erweitern können und spannende Erfahrungen sammeln.

Augsburg ist Friedensstadt

Als Friedenstadt ist es das Selbstverständnis der Stadt sowie der Region A3 ein friedliches Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft zu stärken. Dafür engagieren sich Vereine, Initiativen und Privatpersonen gemeinsam mit der Verwaltung. So kann Integration und ein multikulturelles WIR erfolgreich und nachhaltig erreicht werden.

Weitere Erfolgsstorys

Erfolgsstory Internationale Vereine A³ und die Welt: Internationale Vereine und Partnerschaften

Die Region Augsburg bietet eine Vielzahl von internationalen Vereinen und Initiativen, die das kulturelle Leben in der Region bereichern. Die Vereine leisten einen großen Beitrag, um die Region Augsburg zu einem Ort der Vielfalt und des Miteinanders zu machen. Partnerstädte und Gemeinden bieten ...
Mehr lesen

Erfolgsstory SGL Carbon Gebündelte Carbon-Kompetenz

Mit der SGL Carbon ist in Meitingen einer der führenden Hersteller von Verbundwerkstoffen und Graphitkomponenten mit seinem weltweit größten Standort im Landkreis Augsburg beheimatet. Das hochinnovative Unternehmen entwickelt u. a. für die Automobilindustrie, die Halbleiterbranche als auch für ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Azubimarketing Azubimarketing: authentisch und kreativ

Der Wettbewerb um Auszubildende wird auch im Wirtschaftsraum A³ härter. So bleiben immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt und Unternehmen konkurrieren intensiv um junge Nachwuchskräfte. Um die junge Generation zuverlässig zu erreichen, für eine Ausbildung zu begeistern und diese langfristig ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Vereinskultur Werte leben. Gemeinschaft finden.

In A³ spielt die Vereinskultur eine tragende Rolle. Vereine sind Orte der Gemeinschaft und Geselligkeit. Sie pflegen Traditionen und setzen sich für das Gemeinwohl ein. Ob im Sportverein, im Heimat- und Gartenbauverein oder als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. In der Region engagieren sich ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Vereinbarkeit Bessere Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Familienfreundlichkeit ist für Unternehmen ein wichtiges Argument, um Fachkräfte von sich zu überzeugen. Ob flexible Arbeitszeitmodelle, Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder bei der Pflege von Angehörigen – ArbeitgeberInnen in der Region Augsburg leben eine familienfreundliche ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Karrieremessen Regional suchen und finden - Karriereplattformen in A³

Für Unternehmen im Wirtschaftsraum A³ ist der Run auf qualifizierte Fachkräfte und der Wettbewerb um die besten Talente groß. Eine erfolgsversprechende Möglichkeit für das Recruiting von Mitarbeitenden sind regionale Jobmessen und Recruiting-Veranstaltungen. Sie bieten ausstellenden ...
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien