News Standort Gründung und Innovation anfeuern: Der Funkenwerk-Award

„Wir brennen für das, was du tust.“ So lautet das Ethos von Funkenwerk, die Start-up- und Gründungsinitiative der Technischen Hochschule Augsburg. Studierende und Forschende werden jedes Jahr für innovative Gründungsideen mit dem Funkenwerk-Award ausgezeichnet. Die diesjährigen Gewinner glänzen mit Ideen aus den Bereichen Technologie und Nachhaltigkeit. Nach der Preisverleihung dürfen sie sich auf ein umfassendes und intensives Mentoring freuen. So steht dem erfolgreichen Aufstellen ihrer Start-Ups nichts mehr im Wege.

Die fünf antretenden Gründer:innen mussten in einem kurzen zehnminütigen Pitch die dreiköpfige Jury von ihrer Vision überzeugen. Die Gründungsidee soll sich dabei einem Problem oder einer noch vorhandenen Barriere in den Bereichen Technologie, Gesundheit und Nachhaltigkeit auf innovativer und kreativer Weise annehmen. Der Funkenwerk-Award zeigt einmal mehr sehr eindrücklich auf, wie innovativ Augsburgs junge Generation ist – wenn ihr Know-How und ihre Vorstellungskraft auch Beachtung findet.

Auf diese Weise können Ideen einmal die Welt verbessern

Der erste Platz ging an Maximilian Daniel von der Fakultät für Informatik. Er präsentierte das Konzept eines mobilen Containers zur Einrichtung von 5G-Netzwerken. Ziel seines Projekts ist es, in bisher schwer erreichbaren Gebieten die Infrastruktur für eine flächendeckende 5G-Abdeckung zur Verfügung zu stellen.

Marius Greubel (Fakultät für Wirtschaft) überzeugte die Jury mit einer Plattform und einer App zur Marktforschung bei der Generation Z und sicherte sich dadurch den zweiten Platz. Durch zielgruppengerechte Kommunikation und Tools soll eine Alternative zu etablierten Marktforschungsmethoden entstehen.

Das einzigartige Projekt von Paul Hoppe, der an der Fakultät für Architektur und Bauwesen studiert, besticht durch eine zukunftsweisende und nachhaltige Idee aus dem Bereich Urban Greening. Seine Vision ist eine begrünte Ladestation. Durch neugedachte Infrastruktur im städtischen Grünbereich soll so CO2 reduziert, die Luftqualität verbessert und ein kühlender Effekt in den Städten erreicht werden. Hoppe erhielt für seine Gründungsidee zudem den Publikumspreis beim Funkenwerk-Award 2023.

 

„Wir brennen für das, was du tust.“ So lautet das Ethos von Funkenwerk, die Start-up- und Gründungsinitiative der Technischen Hochschule Augsburg. Studierende und Forschende werden jedes Jahr für innovative Gründungsideen mit dem Funkenwerk-Award ausgezeichnet. Die diesjährigen Gewinner glänzen mit Ideen aus den Bereichen Technologie und Nachhaltigkeit. Nach der Preisverleihung dürfen sie sich auf ein umfassendes und intensives Mentoring freuen. So steht dem erfolgreichen Aufstellen ihrer Start-Ups nichts mehr im Wege.

Die fünf antretenden Gründer:innen mussten in einem kurzen zehnminütigen Pitch die dreiköpfige Jury von ihrer Vision überzeugen. Die Gründungsidee soll sich dabei einem Problem oder einer noch vorhandenen Barriere in den Bereichen Technologie, Gesundheit und Nachhaltigkeit auf innovativer und kreativer Weise annehmen. Der Funkenwerk-Award zeigt einmal mehr sehr eindrücklich auf, wie innovativ Augsburgs junge Generation ist – wenn ihr Know-How und ihre Vorstellungskraft auch Beachtung findet.

Auf diese Weise können Ideen einmal die Welt verbessern

Der erste Platz ging an Maximilian Daniel von der Fakultät für Informatik. Er präsentierte das Konzept eines mobilen Containers zur Einrichtung von 5G-Netzwerken. Ziel seines Projekts ist es, in bisher schwer erreichbaren Gebieten die Infrastruktur für eine flächendeckende 5G-Abdeckung zur Verfügung zu stellen.

Marius Greubel (Fakultät für Wirtschaft) überzeugte die Jury mit einer Plattform und einer App zur Marktforschung bei der Generation Z und sicherte sich dadurch den zweiten Platz. Durch zielgruppengerechte Kommunikation und Tools soll eine Alternative zu etablierten Marktforschungsmethoden entstehen.

Das einzigartige Projekt von Paul Hoppe, der an der Fakultät für Architektur und Bauwesen studiert, besticht durch eine zukunftsweisende und nachhaltige Idee aus dem Bereich Urban Greening. Seine Vision ist eine begrünte Ladestation. Durch neugedachte Infrastruktur im städtischen Grünbereich soll so CO2 reduziert, die Luftqualität verbessert und ein kühlender Effekt in den Städten erreicht werden. Hoppe erhielt für seine Gründungsidee zudem den Publikumspreis beim Funkenwerk-Award 2023.

 

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Infrastruktur Mehrwert durch Bahnerneuerung für den Landkreis Augsburg

Die in einer Resolution des Landkreises geforderten Mehrwerte wurden zugesichert. Dazu gehört unter anderem eine Modernisierung der Bahnhöfe auf der betroffenen Strecke. Außerdem sollen bereits im Sommer erste Informationen zum Bau der Zugtrasse veröffentlicht werden. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Digitale Agenda für eine bessere "Bürger Experience"

Der Digitalrat der Stadt Augsburg präsentiert die Digitale Agenda „Die Bürger Experience“. In diesem sollen verschiedene strategische Grundlagen und praxisorientierte Empfehlungen ausgegeben werden, um die Digitalisierung am Standort Augsburg weiterzuentwickeln. Letztlich soll so die sogenannte "Bürger Experience" verbessert werden. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Delegationsreise von bayerischem Staatssekretär nach Ostafrika – Seien Sie dabei!

Tobias Gotthardt führt eine Delegation hochrangiger Repräsentanten Bayerns nach Ostafrika, um dort Kontakte zu Wirtschaft und Politik zu knüpfen. ... mehr
Mehr lesen

News Gesundheit Neues Hightech-Labor für eine höhere "Pandemic Prepardness"

Am 11. März 2024 wurde im Rahmen des EU-geförderten Projekts „PerForM-REACT“ zur Pandemievorsorge die Erweiterung des Sicherheitslabors in Augsburg eröffnet. Es ermöglicht die Forschung mit modernster Hightech-Infrastruktur. Das gemeinsame Vorhaben von Helmholtz Munich und dem Universitätsklinikum Augsburg stärkt die Effektivität der Pandemieprävention und die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der Gesundheitsforschung. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Gemeinsam für die Region: zwei neue Sponsoringpartner in der A³ Standortkampagne

Vier erfolgreiche Jahre liegen bald hinter uns. Für das kommende Jahr der A³ Standortkampagne konnten zwei neue Sponsoringpartner gewonnen werden: Dierig Holding AG und brixx Projektentwicklung GmbH. Auch der Sponsor der Nachwuchspreises des A³ Immobilien Awards steht bereits fest! ... mehr
Mehr lesen

News Standort #AUXMP24: Wertschätzung für wegweisende Medienarbeit

Das Medienforum Augsburg e.V. lädt zur Nominierung für den Augsburger Medienpreis 2024 ein. Die Preisverleihung findet live am 26. Juli 2024 mit anschließender Gala statt. Die Einreichungsfrist endet am 31.3.2024 ... mehr
Mehr lesen

News Standort Future Week 2024: Innovation, Digitalisierung und New Work im Fokus

Die Future Week Augsburg rückt näher! Vom 24. bis 28. April 2024 bietet die Veranstaltung, organisiert von der Augsburger Allgemeinen und der Stadt Augsburg, eine Plattform für Innovation, Digitalisierung und New Work. ... mehr
Mehr lesen

News Standort #InnoT24: Auf der Suche nach preiswerten Projekten

Der Innovationspreis Transfer 2024 wird von der Technischen Hochschule Augsburg (THA) mit einem Preisgeld von 5.000 Euro an herausragende Transferkooperationen vergeben. Der A³ Förderverein ist Preisgeldstifter. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien A³ in der neuen Ausgabe des Immobilienbrief München

Auf gleich drei Seiten wird in dieser Ausgabe über den Augsburg Innovationsbogen berichtet: Was macht das Gebäude so innovativ und nachhaltig? ... mehr
Mehr lesen

News Infrastruktur Teileröffnung Augsburger Hauptbahnhof

Insgesamt investieren die swa mit den Partnern und Fördergebern aus Bund und Land rund 250 Millionen Euro in den neuen Hauptbahnhof mit der unterirdischen Straßenbahnhaltestelle. Der Ausbau des Hauptbahnhofs ist das größte Einzelprojekt des Gesamtprojekts „Mobilitätsdrehscheibe Augsburg“. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Neue A³ Imagebroschüre

A³ überzeugt mit hoher Innovationskraft, hervorragender Forschungslandschaft und robustem Mittelstand. Zusammen mit den benachbarten Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg bildet die Metropole Augsburg einen zentral gelegenen Standort, der kontinuierlich neue Fachkräfte und Investoren anzieht. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Netzwerke, Communitys und Kooperationen – das neue ahochdrei Magazin ist da

Das neue ahochdrei Magazin ist da. Hier erhalten Sie einen Eindruck, welche Bedeutung Netzwerke, Communitys und Kooperationen in der Region haben. Viele gute Beispiele der aktuellen Ausgabe zeigen, dass der Austausch zu Knowhow, Sichtweisen und Unternehmens-Philosophien neue Impulse setzt. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

NEWS Nachhaltiges wirtschaften KUMAS UMWELTNETZWERK bei „Woche der Umwelt“ in Berlin

News Immobilien 15 Mehrfamilienhäuser auf altem Hessing-Gelände

News Infrastruktur Mehrwert durch Bahnerneuerung für den Landkreis Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Flottes Gewerbe - Jetzt bewerben beim E-Lastenradtest für Gewerbe

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

News Innovation sparkscon 2024 – Ein Tag voller digitaler Innovation

News Innovation Innovatives Kühlsystem für Quantencomputer aus Augsburg

News Infrastruktur Smartes Gießmanagement für Augsburg

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!