Pressemitteilung Immobilien A³ Immobilienkongress präsentiert Wege aus der Krise

Der A³ Immobilienkongress beschäftigte sich in diesem Jahr mit den gegenwärtigen Herausforderungen für die Immobilienwirtschaft und möglichen Wegen aus der Krise. Im „Weitblick 1.7“ in der Zukunftsregion Augsburg kamen rund 200 Gäste zusammen, um neue Perspektiven in der Immobilienbranche zu diskutieren – und gemeinsam an innovativen Lösungsansätzen zu arbeiten.

Der Name des Austragungsortes war diesmal buchstäblich Programm: Als Teil des Augsburger Innovationsparks bietet das 2021 eröffnete „Weitblick 1.7“ des Joint Ventures LeitWerk AG & AUDAX GmbH auf rund 17.000 qm moderne Office-Lösungen für Büros, Startups oder auch angesehene Forschungsträger. Nachhaltig ausgestattet mit smarter Gebäudetechnologie und LEED Platin Zertifizierung, wollten die Entwickler schon damals eine Antwort bieten auf vorausschauendes, flexibles Immobiliendesign von morgen. Weitblick und visionäre Ideen sollten auch die Kongressteilnehmenden beweisen, die sich über die aktuelle Immobilienkrise und mögliche Lösungswege austauschten. In spannenden Impulsbeiträgen und anregenden Diskussionen erörterte das Fachpublikum aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Architektur, wie sie für Umschwung in der Immobilienbranche sorgen – und warum dabei durchaus Eile geboten ist: „It’s time to change“, so Stephan Deurer von der ECO Office GmbH & Co. KG, Sprecher des A³ Kernteams Immobilien, der regionalen Plattform der Immobilienwirtschaft. An die Adresse seiner Branchenkollegen und der Kommunen formulierte er: „Wir müssen vertrauensvoll zusammenarbeiten und schnell Entscheidungen treffen. Je früher wir zusammen etwas beeinflussen, desto schneller kommen wir zurück in den Gestaltungsmodus.“

Am Beispiel der Region Augsburg wurde anhand diverser Best Practice-Beispiele anschaulich erörtert, welche Auswirkungen das Marktgeschehen in der Immobilienbranche auf die laufende Projektentwicklung hat und wie der Wandel im Bausektor konkret aussehen könnte. Bei Exkursionen zum Augsburg Innovationsbogen und den Augsburg Offices LOFTS konnten sich die Kongressbesucher zudem live vom unbedingten Gestaltungsdrang der Region überzeugen.

Positiver Blick in die Zukunft

In der zentralen Podiumsdiskussion trafen schließlich renommierte Investitionsexperten und Marktbeobachter zusammen, um über den aktuellen Stand der Immobilienbranche zu sprechen. Und obwohl einige Beteiligte noch mitten in der Krise stecken, war der Blick in die Zukunft auch hier äußerst positiv: „Das Schöne an der Krise ist, sie hat die Branche aufgeweckt, etwas Neues zu machen“, erläutert Prof. Dr. Tobias Just, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der IRE|BS Immobilienakademie GmbH. „Die Leute denken sich Innovationen in Krisenzeiten aus.“ Auch Oliver Rohr von der bulwiengesa AG und Co-Autor des neuen A³ Immobilienmarktreports 2023/2024, stimmt dieser Sichtweise zu: „Wir sind noch nicht über den Berg, aber spätestens nächstes Jahr, bzw. zur zweiten Jahreshälfte, wird sich der Immobilienmarkt aufhellen. Es bewegt sich wieder ein bisschen was. Ein optimistischer Blick in die Zukunft ist durchaus erlaubt.“

Impulse für die Zukunft boten darüber hinaus diverse Leuchtturmprojekte der beteiligten Kongresspartner. So stellte Steffen Kercher, Baureferent der Stadt Augsburg, unter anderem aktuelle Konzepte für eine „klimagerechte Stadt“ vor. Eine Begleitausstellung mit weiteren Einblicken rundete das etablierte Branchenevent ab und lieferte zusätzlichen Gesprächsstoff fürs intensive Networking.

Wohnungsmarkt in Augsburg erholt sich

Nicht zuletzt die Frage, wo, wie und in welchem Zeitraum es möglich ist, neuen Wohnraum zu schaffen, ist ein Thema, mit dem sich die Immobilienbranche unweigerlich intensiv befassen muss. Rohr betont: „Die Chancen auf eine schnelle Erholung von der Krise sind im Wohnungssegment am größten. Aber Herausforderungen bleiben, vor allem im Bestand.“ So sei die Zahl der Baugenehmigungen zwar erheblich gestiegen, der Mietwohnungsmarkt in Augsburg verschärfe sich aber trotzdem – was sich beispielsweise in erhöhten Mietpreisen besonders in den zentralen Augsburger Vierteln widerspiegle. Prof. Dr. Just – abermals recht positiv gestimmt – ergänzt: „Schöne Signale: Zumindest der Wohnungsbau kann nach vorne blicken. Die Wohnungsmärkte beleben sich allmählich, es wird wieder mehr finanziert und dadurch auch mehr investiert.“ Dass der neu geschaffene Wohnraum auch bezahlbar sein muss, ist hierbei jedoch Grundvoraussetzung.

Unter anderem deshalb sucht der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH im Rahmen seiner zweiten Auslobung zukunftsorientierte Ideen und herausragende visionäre Projektentwicklungen zum Themenfokus (bezahlbarer) Wohnraum. Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg, übernahm erneut die Schirmherrschaft des einzigartigen Immobilien Awards, der pünktlich zum Immobilienkongress in die nächste Ausschreibungsrunde startete. „Gewidmet ist der Preis Personen, Unternehmen oder Organisationen, die Immobilienprojektentwicklungen mit Fokus auf (bezahlbaren) Wohnraum in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorangetrieben haben und sich durch eine herausragende innovative Gebäudeidee, einen nachhaltigen sowie ressourceneffizienten Ansatz, besondere gesellschaftliche Relevanz oder eine zukunftsweisende Architektur auszeichnen – und das, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren“, wie Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, die Intention der Initiative passender Weise zusammenfasst. Ob Drehhäuser, die dem Licht der Sonne folgen, Smart Homes, vertikale Dörfer, modulare Wohnlösungen, schwimmende Häuser, Micro-Living oder Responsive Homes – gesucht werden Projekte, die Impulse für die Zukunft setzen.

Der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ konzentriert sich dabei auf zwei Kategorien: eine breit gefächerte Hauptkategorie, unterteilt in die Unterkategorien „Neubau“ und „Bauen im Bestand“, und eine Nebenkategorie, den Nachwuchspreis, welcher die Macher von morgen (Studierende und Fachkräfte der Zukunft) adressiert. Die Teilnahme ist bis Ende November online auf www.A3-immobilienaward.de möglich.

Der A³ Immobilienkongress beschäftigte sich in diesem Jahr mit den gegenwärtigen Herausforderungen für die Immobilienwirtschaft und möglichen Wegen aus der Krise. Im „Weitblick 1.7“ in der Zukunftsregion Augsburg kamen rund 200 Gäste zusammen, um neue Perspektiven in der Immobilienbranche zu diskutieren – und gemeinsam an innovativen Lösungsansätzen zu arbeiten.

Der Name des Austragungsortes war diesmal buchstäblich Programm: Als Teil des Augsburger Innovationsparks bietet das 2021 eröffnete „Weitblick 1.7“ des Joint Ventures LeitWerk AG & AUDAX GmbH auf rund 17.000 qm moderne Office-Lösungen für Büros, Startups oder auch angesehene Forschungsträger. Nachhaltig ausgestattet mit smarter Gebäudetechnologie und LEED Platin Zertifizierung, wollten die Entwickler schon damals eine Antwort bieten auf vorausschauendes, flexibles Immobiliendesign von morgen. Weitblick und visionäre Ideen sollten auch die Kongressteilnehmenden beweisen, die sich über die aktuelle Immobilienkrise und mögliche Lösungswege austauschten. In spannenden Impulsbeiträgen und anregenden Diskussionen erörterte das Fachpublikum aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Architektur, wie sie für Umschwung in der Immobilienbranche sorgen – und warum dabei durchaus Eile geboten ist: „It’s time to change“, so Stephan Deurer von der ECO Office GmbH & Co. KG, Sprecher des A³ Kernteams Immobilien, der regionalen Plattform der Immobilienwirtschaft. An die Adresse seiner Branchenkollegen und der Kommunen formulierte er: „Wir müssen vertrauensvoll zusammenarbeiten und schnell Entscheidungen treffen. Je früher wir zusammen etwas beeinflussen, desto schneller kommen wir zurück in den Gestaltungsmodus.“

Am Beispiel der Region Augsburg wurde anhand diverser Best Practice-Beispiele anschaulich erörtert, welche Auswirkungen das Marktgeschehen in der Immobilienbranche auf die laufende Projektentwicklung hat und wie der Wandel im Bausektor konkret aussehen könnte. Bei Exkursionen zum Augsburg Innovationsbogen und den Augsburg Offices LOFTS konnten sich die Kongressbesucher zudem live vom unbedingten Gestaltungsdrang der Region überzeugen.

Positiver Blick in die Zukunft

In der zentralen Podiumsdiskussion trafen schließlich renommierte Investitionsexperten und Marktbeobachter zusammen, um über den aktuellen Stand der Immobilienbranche zu sprechen. Und obwohl einige Beteiligte noch mitten in der Krise stecken, war der Blick in die Zukunft auch hier äußerst positiv: „Das Schöne an der Krise ist, sie hat die Branche aufgeweckt, etwas Neues zu machen“, erläutert Prof. Dr. Tobias Just, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der IRE|BS Immobilienakademie GmbH. „Die Leute denken sich Innovationen in Krisenzeiten aus.“ Auch Oliver Rohr von der bulwiengesa AG und Co-Autor des neuen A³ Immobilienmarktreports 2023/2024, stimmt dieser Sichtweise zu: „Wir sind noch nicht über den Berg, aber spätestens nächstes Jahr, bzw. zur zweiten Jahreshälfte, wird sich der Immobilienmarkt aufhellen. Es bewegt sich wieder ein bisschen was. Ein optimistischer Blick in die Zukunft ist durchaus erlaubt.“

Impulse für die Zukunft boten darüber hinaus diverse Leuchtturmprojekte der beteiligten Kongresspartner. So stellte Steffen Kercher, Baureferent der Stadt Augsburg, unter anderem aktuelle Konzepte für eine „klimagerechte Stadt“ vor. Eine Begleitausstellung mit weiteren Einblicken rundete das etablierte Branchenevent ab und lieferte zusätzlichen Gesprächsstoff fürs intensive Networking.

Wohnungsmarkt in Augsburg erholt sich

Nicht zuletzt die Frage, wo, wie und in welchem Zeitraum es möglich ist, neuen Wohnraum zu schaffen, ist ein Thema, mit dem sich die Immobilienbranche unweigerlich intensiv befassen muss. Rohr betont: „Die Chancen auf eine schnelle Erholung von der Krise sind im Wohnungssegment am größten. Aber Herausforderungen bleiben, vor allem im Bestand.“ So sei die Zahl der Baugenehmigungen zwar erheblich gestiegen, der Mietwohnungsmarkt in Augsburg verschärfe sich aber trotzdem – was sich beispielsweise in erhöhten Mietpreisen besonders in den zentralen Augsburger Vierteln widerspiegle. Prof. Dr. Just – abermals recht positiv gestimmt – ergänzt: „Schöne Signale: Zumindest der Wohnungsbau kann nach vorne blicken. Die Wohnungsmärkte beleben sich allmählich, es wird wieder mehr finanziert und dadurch auch mehr investiert.“ Dass der neu geschaffene Wohnraum auch bezahlbar sein muss, ist hierbei jedoch Grundvoraussetzung.

Unter anderem deshalb sucht der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH im Rahmen seiner zweiten Auslobung zukunftsorientierte Ideen und herausragende visionäre Projektentwicklungen zum Themenfokus (bezahlbarer) Wohnraum. Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg, übernahm erneut die Schirmherrschaft des einzigartigen Immobilien Awards, der pünktlich zum Immobilienkongress in die nächste Ausschreibungsrunde startete. „Gewidmet ist der Preis Personen, Unternehmen oder Organisationen, die Immobilienprojektentwicklungen mit Fokus auf (bezahlbaren) Wohnraum in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorangetrieben haben und sich durch eine herausragende innovative Gebäudeidee, einen nachhaltigen sowie ressourceneffizienten Ansatz, besondere gesellschaftliche Relevanz oder eine zukunftsweisende Architektur auszeichnen – und das, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren“, wie Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, die Intention der Initiative passender Weise zusammenfasst. Ob Drehhäuser, die dem Licht der Sonne folgen, Smart Homes, vertikale Dörfer, modulare Wohnlösungen, schwimmende Häuser, Micro-Living oder Responsive Homes – gesucht werden Projekte, die Impulse für die Zukunft setzen.

Der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ konzentriert sich dabei auf zwei Kategorien: eine breit gefächerte Hauptkategorie, unterteilt in die Unterkategorien „Neubau“ und „Bauen im Bestand“, und eine Nebenkategorie, den Nachwuchspreis, welcher die Macher von morgen (Studierende und Fachkräfte der Zukunft) adressiert. Die Teilnahme ist bis Ende November online auf www.A3-immobilienaward.de möglich.

Hier geht es zur Kongress-Nachberichtsseite

Download Presseunterlagen

Download PM: A³ Immobilienkongress präsentiert Wege aus der Krise

Herunterladen

Leitung Geschäftsfeld Standortmarketing

Vanessa Bergler

Kommunikation & Standortmarketing

Lena-Marie Buhler

Newsblog & Pressemitteilungen Das könnte Sie auch interessieren

News Immobilien Spatenstich für die „Urmelstraße“

Am 12.07.2024 erfolgte der Spatenstich für den Bau der Wohnanlage „Urmelstraße“ im Stadtteil Lechhausen. Bis Sommer 2026 entstehen im sogenannten Puppenkisten-Viertel 47 dauerhaft bezahlbare Wohnungen, die im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung (EOF) errichtet werden. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 12.07.2024 Mit A³ klimaneutral gemeinsam Emissionen reduzieren

Im Westhouse Augsburg kamen am 11. Juli 2024 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Mitglieder der Initiative A3 klimaneutral zur Jahreskonferenz A3 klimaneutral zusammen. In verschiedenen Vorträgen und Workshops präsentierten die Mitglieder ihren bisherigen Fortschritt und ihre Maßnahmen bei dem gemeinsamen Ziel: Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung Förderverein A³ Förderverein begrüsst 20 neue Mitgliedsunternehmen seit Jahresbeginn

Seit Januar 2024 konnte der Förderverein der Regio Augsburg Wirtschaft bereits einen Mitgliederzuwachs von 20 neuen Unternehmen verzeichnen – fast 10 Prozent. Der im Jahr 2009 gegründete Verein blickt schon nach knapp sechs Monaten auf das bisher zweitbeste Jahr der Vereinsgeschichte bei den ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Eberle-Umzug hält Produktion in der Region

Das Augsburger Unternehmen Eberle zieht gemeinsam mit der s.o. Aktiengesellschaft Greiffenberger innerhalb Augsburgs um. Die neue Produktionsstätte in Lechhausen soll dazu beitragen, zukunftsorientiert zu produzieren. Bis Ende 2027 soll die Produktion dort starten. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Bau bisher größter KiTA Augsburgs

In Augsburg-Haunstetten ist die bisher größte Kindertagesstätte der Stadt Augsburg geplant. Bis Ende 2025 sollen 296 Betreuungsplätze im neuen KiTa-Campus „Auf dem Nol“ entstehen. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Schule mit Mikrowohnungen an der Wertachklinik

An der Wertachklinik in Bobingen entsteht eine dreigeschossige Krankenpflegeschule in Modulbauweise. Die Montage der 33 Raummodule erfolgte vom 14. bis 17. Mai und die Fertigstellung ist für September 2024 geplant. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 13.06.2024 Gemeinsam stark - Fachkräftemarketing für die Region Augsburg und ihre Arbeitgeber

Digitale Transformation, KI aber auch Nachhaltigkeit sind die großen Schlagworte, die aktuell nicht nur die Arbeitswelt verändern, sondern auch einen elementaren Einfluss darauf haben, wie sich die Arbeitgeber verändern müssen. Was macht ein Unternehmen heute für Fachkräfte attraktiv, wie ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien IoT in Immobilien und Quartieren

seele, der Spezialist für Fassadenbau, wirkt am Forschungsprojekt „Sichere Heterogene IoT-Systeme in Immobilien und Quartieren“ – kurz SHIQ – mit. seele fokussiert sich dabei auf die Einbindung von Fassaden in die Gebäudeautomation im Rahmen eines sicheren und digitalen Ökosystems. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 04.06.2024 Nachhaltige Ideen für Wohnraum gesucht: "A³ Immobilien Award" startet in die zweite Runde

Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware, gleichzeitig muss Bauen und Sanieren klimafreundlicher werden, und das am besten noch kostengünstiger: Der „A³ Immobilien Award – nachhaltige Ideen für morgen“ der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH sucht daher in seiner zweiten Ausgabe zukunftsorientierte Ideen und herausragende visionäre Projektentwicklungen zum Themenfokus (bezahlbarer) Wohnraum. Der Startschuss für die zweite Runde fiel am 04.06.2024. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Neuer Service des Bauordnungsamtes

Seit Mai bietet das Bauordnungsamt Bauberatungstermine ohne Anmeldung an. Im Zuge des städtischen Erneuerungsprogramms „Augsburg Update“ können alle Interessierten ganz unkompliziert Fragen zu den Themen Bauordnungsrecht und Bauplanungsrecht stellen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Das DZ.S in neuen Räumen

Der Bau des neuen Digitalen Gründungszentrums Schwaben im Sigma Technopark Augsburg befindet sich in den letzten Zügen. Ein einzigartiger und inspirierender Ort für das Innovations-Ökosystem unserer Region. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 23.05.2024 A³ Regionalmanagement: Förderung um weitere drei Jahre durch Wirtschaftsministerium

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH wird für weitere drei Jahre vom Freistaat Bayern für ihr Regionalmanagement im Wirtschaftsraum Augsburg gefördert. Der zuständige Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Tobias Gotthardt, hat dem Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Andreas Thiel, den Förderbescheid über 450.000,00 Euro überreicht. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Fachkräfte Mentorenprogramm für Auszubildende mit Flucht- und Zuwanderungsshintergrund

News Innovation Neues Technologietransferzentrum in Gersthofen fördert Innovationen im Leichtbau

News Immobilien Spatenstich für die „Urmelstraße“

Pressemitteilung 12.07.2024 Mit A³ klimaneutral gemeinsam Emissionen reduzieren

News Infrastruktur Bahnbrechender Spatenstich im GVZ Region Augsburg

News Innovation Die Hackerkiste ruft!

News Innovation Europas ältester Innovationspreis in Augsburg verliehen

News Innovation Der Bayerische Digitalbonus wird verlängert

News Nachhaltiges Wirtschaften Startschuss für das Förderprojekt (SMSA)

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg stellt neue Mitfahrplattform vor

News Innovation DER „Innovator des Jahres“: Ranga Yogeshwar ehrt AUMÜLLER AUMATIC

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!