Erfolgsstory International School Augsburg Internationaler Standort, internationale Bildung

Die International School Augsburg wurde 2005 gegründet, um die regionale Wirtschaft zu unterstützen. Heute ist die Schule ein wichtiger Standortfaktor und nicht mehr aus der Region A³ wegzudenken. Ihr weltweit anerkanntes, englischsprachiges Lernkonzept ermöglicht es Firmen in der Region, internationales Fachpersonal anzuwerben.

Darum geht’s:

Die International School Augsburg ist ein erfolgreiches Wirtschaftsförderungsprojekt in A³. Sie öffnet den Standort für hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte aus aller Welt.

Anziehungspunkt für internationale Familien in der Region

Die Kinder internationaler Topsportler der Augsburger Sportclubs, der Fach- und Führungskräfte für die regionalen Unternehmen oder der Professoren für die medizinische Fakultät an der Universität Augsburg haben eines gemeinsam: Sie wachsen nicht in ihrer Heimat auf, sondern ziehen durch die Welt – mit ihren Eltern, die wegen des Jobs international mobil sind. Die International School Augsburg (ISA) bietet genau für diese Kinder einen willkommenen Ankerplatz in A³. Im Jahr 2005 auf Initiative der Industrie- und Handelskammer Schwaben gegründet, lernen heute an der ISA bereits mehr als 350 Schüler vom Kindergarten bis zum jungen Erwachsenenalter von- und miteinander. Ein weltweit einheitliches, pädagogisches Schulkonzept und international anerkannte Abschlüsse stellen dabei sicher, dass die Schüler eine erfolgreiche Bildungskarriere auch über Staatengrenzen hinaus erhalten.

So macht die ISA die Zukunft besser:

  • Optimale Vorbereitung der Kinder auf die Zukunft: Neben umfassendem Lehrprogramm werden soziale und interkulturelle Kompetenzen gestärkt
  • Erfolgsfaktor für den Standort: ISA steigert die Attraktivität von Unternehmen bei der Gewinnung internationaler Spitzenkräfte
  • Zusammen mit interessierten Bildungsaktionären, die in Bildung investieren möchten

Besondere Schulphilosophie

„Learning to be me in a global Community“, lautet das Schulmotto der ISA. Damit trifft sie den Zeitgeist mehr denn je. Integration und Respekt statt Ausgrenzung gehören zur Schulkultur. So zeigt das farbenfrohe Flaggen-Meer in der Aula des Schulgebäudes die internationale und kulturelle Vielfalt der Schule: Schüler und Lehrkräfte aus mehr als 40 Ländern kommen hier zusammen, lernen und arbeiten gemeinsam. Das „Anderssein“ ist an der ISA normal.

Der Rahmen für das pädagogische Konzept der privaten Ganztagesschule in Gersthofen orientiert sich am sogenannten „Learner Profile“ des englischsprachigen International-Baccalaureate-Programm (IB). Das ermöglicht den Absolventen Abschlüsse, die sowohl in Deutschland als auch international anerkannt sind und weltweit ein Studium eröffnen. Bereits im Early Learning Center (Vorschule) bis hin zur Upper School ist Englisch Schulsprache und damit die gemeinsame Sprache für alle Kinder. Neben einem vielfältigen muttersprachlichen Angebot, erhalten die Schüler darüber hinaus intensiven Deutschunterricht, um sich lokal integrieren zu können. Mit abwechslungsreichen Sport-, Musik-, IT & Multimedia- und Freizeitangeboten fördert die ISA individuell die Talente und Begabung ihrer Schüler.

Schule überzeugt bei Innovationswettbewerb

Mit dem hochwertigen, transnationalen Bildungskonzept rangiert die ISA heute unter den besten internationalen Schulen in Deutschland. Die wichtigen und anerkannten Akkreditierungen, die eine qualitativ hochwertige Bildung im internationalen Wettbewerb belegen, hat die Schule längst. 2021 wurde ihr nun das TOP100-Siegel verliehen – eine Auszeichnung, die besonders innovative mittelständische Unternehmen ehrt. Die ISA war damit die erste Schule, die an diesem Innovationswettbewerb teilgenommen hat und ihre Innovationskraft unter Beweis stellte. Die ISA punktete bei der Jury unter anderem mit ihrer Digitalstrategie. Schon 2018 beschloss das Schulmanagement, cloudbasiert zu arbeiten. „Unser Anspruch ist es, dass unsere Schüler sich gut in unserer globalisierten und digitalisierten Welt zurechtfinden“, erklärt Marcus Wagner, der seit 2009 als kaufmännischer Vorstand für die Weiterentwicklung der Schule verantwortlich ist.

Besonderheit:

  • Erste Bildungsaktie an der Börse
    (WKN A2AA1Q) 
  • 2020 Auszeichnung als „Umweltschule“
  • Auszeichnung als TOP 100 Innovator 2021

International School will mit neuem Campus wachsen

Innovative Wege geht die ISA ganz offensichtlich, wenn es um die Zukunft geht. Weil es so gut läuft, stößt die Schule an ihre Kapazitätsgrenzen, möchte aber weiter wachsen. Ein neuer Campus soll für mehr Platz, eine bessere Verkehrsanbindung und ein erweitertes pädagogisches Angebot sorgen, wie z.B. eine Kindertagesstätte. Der Schlüssel dazu: Die gemeinnützige Aktiengesellschaft ging als erste deutsche Bildungsaktie in München an die Börse. Damit kann heute jeder Bildungsaktionär werden und ein Stück Bildungszukunft erwerben. Mit ihrem Vorgehen ist die ISA Vorreiter für private Investitionen in Bildung. Die Planungen für den neuen, innovativen Schulcampus am Gersthofer Bahnhof sind im vollen Gange.

Für beste Zukunftsaussichten

Die schülerzentrierte, zukunftsorientierte Ausbildung an der ISA ist für die Region A³ mehr denn je von großer Bedeutung, wenn es um die Frage der Standortattraktivität geht. Ob Global Player, der Augsburg Innovationspark oder das neue Universitätsklinikum – sie profitieren alle von der akkreditierten Internationalen Schule. „Egal ob Spitzenmediziner, - sportler oder ausländische Führungskraft; immer wieder ist die ISA und ihr internationales Bildungskonzept der ausschlaggebende Faktor, dass sich eine Familie für den Standort Augsburg entscheidet“, so Cathie Mullen, zuständig im Vorstand der Pädagogik. Die Schule bietet nicht nur weltweit anerkannte Abschlüsse, die beste Aussichten auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz im In- und Ausland eröffnen, sondern auch ein wertschätzendes Zuhause für die Kinder.

Wie eine Gesamtschule gehen wir auf ganz unterschiedliche Lernstände und Bedürfnisse unserer Schüler ein. Sie kommen häufig mitten im Schuljahr und sprechen kein Deutsch, aber viele andere Sprachen. Sie alle benötigen ein schulisches Angebot, das es ihnen ermöglicht, die Schulausbildung ohne Brüche in einem anderen Land fortzusetzen, wenn ihre Eltern wegen des Jobs weiterziehen.

Marcus Wagner, kaufmännischer Vorstand der ISA

Weiterführende Links

International School Augsburg Webseite

Weitere Erfolgsstorys

Erfolgsstory Lebensqualität Zwischen Tradition und Gemütlichkeit – Bier- bzw. Wirtsgärten in A³

Der Sommer ist da! Und damit beginnt auch wieder die Biergartenzeit. Ob ein kühles Feierabendbier, Einkehr nach einer Radtour oder gemütliches Beisammensein mit Freunden. Augsburg und sein Umland locken mit zahlreichen Bier- und Wirtsgärten, die nicht nur für ihr kulinarisches Angebot einen Besuch wert sind.
Mehr lesen

Erfolgsstory MINT-Region A³ Für die Berufe von morgen begeistern – Die MINT-Region A³

Der Wirtschaftsraum Augsburg bietet mit seinen ansässigen Unternehmen diverser Branchen viele spannende Berufsmöglichkeiten im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Daher haben es sich mehrere regionale Partner zur Aufgabe gemacht, junge Menschen für Mathematik, Informatik, ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Unimedizin Augsburger Knowhow gestaltet die Medizin von morgen

Seit 2019 ist Augsburg nicht nur Universitätsstadt, sondern auch Standort für Hochschulmedizin. Im Modellstudiengang Humanmedizin und dem Bachelor-Studiengang Medizinische Informatik werden hier neben den Ärzten von morgen auch Medizininformatiker ausgebildet. Die Forschungsschwerpunkte der ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Friedensstadt Friedensstadt Augsburg – Das Hohe Friedensfest

Augsburg ist Friedensstadt. Das sieht man an all den vielfältigen Aktionen, Angeboten und Aktivitäten rund um die Themen Frieden und Toleranz. Symbolisches Datum dafür ist der 8. August, der seit 1950 als Friedensfeiertag gilt: Das Hohe Friedensfest. Dieses ist einzigartig und nur auf die Stadt ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Augsburg gründet Gründerregion A³ – Wo Ideen Wirklichkeit werden

Zahlreiche Neugründungen und Startup-Formate machen deutlich: Die lokale Gründerszene boomt. A3 ist schon heute ein erstklassiger Standort für junge und aufstrebende Gründer. Dies liegt nicht nur an den attraktiven Rahmenbedingungen in der Region, sondern vor allem an den zahlreichen ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Attraktiver Arbeitgeber Als Arbeitgeber alle Fachkräftepotenziale nutzen – Vorreiter in A³

Vieles ist möglich, um sich als Arbeitgeber noch attraktiver für zukünftige  MitarbeiterInnen darzustellen. Aktives Diversity Management oder Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege – Unternehmen aus A³ zeigen, wie es gehen kann.
Mehr lesen

Online-Event: 13.10.2021 14:00 – 17:00 Uhr New Work in der Praxis – Raum, Mensch, Wissen

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.

In unserer Online-Veranstaltung beleuchten wir zusammen mit zahlreichen Partnern das Thema New Work ganzheitlich.

Erfahren Sie mehr darüber, wie man neue Arbeitswelten und neue Rahmenbedingungen schafft.
Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung