News Fachkräftebindung Modellprojekt "Kinder im Zentrum"

Das Modellprojekt „Kinder im Zentrum“ ist eine Initiative, um chronisch kranken Kindern und Jugendlichen einen besseren Zugang zu Reha-Angeboten zu verschaffen und die betroffenen Familien auf diesem Weg zu unterstützen.

Persönliche, ausgebildete sogenannte „Rehalotsen“ begleiten die Kinder und deren Familien in der Beratung, während der Reha, zu Hause und im Nachsorge Programm. Nachsorgeangebote sollen bei Bedarf, die in der Reha erzielten Erfolge festigen, um den betroffenen Kindern Lebensqualität, Perspektiven, Selbstwertgefühl und Gesundheit zu geben. Die Dauer der Unterstützung ist je nach persönlicher Zielsetzung individuell gestaltet und jederzeit kündbar. Die, in den Bereichen Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften und Ergotherapie qualifizierten Betreuer:inne stehen jederzeit für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Projektbeteiligte

Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Schwaben (DRV Schwaben), der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund), den Rehakliniken für Kinder und Jugendliche, dem Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg, den katholischen Jugendfürsorge-Nachsorgeangeboten und der „Bunter Kreis Nachsorge GmbH Augsburg“ wird das Projekt durch die FOGS GmbH Gesellschaft für Forschung und Beratung wissenschaftlich begleitet.

Projektverlauf

Erfährt eine Familie von „Kinder im Zentrum“, können Ansprechpartner kontaktiert und das Angebot eines Beratungsgesprächs in Anspruch genommen werden. Nach dem Gespräch erfolgt die Reha-Antragsstellung bei der DRV Schwaben/ DRV Bund in Absprache mit dem jeweiligen Arzt bzw. Therapeuten. Diese haben eine bereits bestehende wichtige Rolle, da sie durch regelmäßigen Kontakt mit den Kindern und Jugendlichen die Einschätzung des Reha-Bedarfs geben können. Es folgt der Reha-Eintritt in eine der drei Reha-Kliniken für Kinder und Jugendliche der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e. V. (KJF) in Murnau, Scheidegg oder Oberjoch. Sofern empfohlen besteht im Nachgang die Möglichkeit des Besuchs einer wohnortnahen Nachsorge.

Teilnahme und Anmeldung

Bei „Kinder im Zentrum“ können alle teilnehmen, die ihren Wohnsitz im Regierungsbezirk Schwaben haben, bei der DRV Schwaben/DRV Bund rentenversichert sind und die Beiträge bezahlt haben, gesetzlich krankenversichert sind und einen, vom Arzt bzw. Therapeuten bestätigten Reha-Bedarf des Kindes vorlegen können.

Die Anmeldung erfolgt über die Kontaktaufnahme zu einem Projektpartner, die dann die Teilnehmer:innen an die Rehalotsen weiterleiten. Befindet sich das Kind bereits in Reha, kann das Personal vor Ort angesprochen werden, welches den weiteren Kontakt vermittelt.

Warum KiZ?

„Kinder im Zentrum“ soll die Schnittstelle vor und nach der stationären Reha optimieren und eine kontinuierliche Begleitung und Unterstützung der Familien ermöglichen.

Weitere Informationen unter: www.drv-schwaben.de, Rubrik "Services" 

Den Flyer finden Sie hier. 

Das Modellprojekt „Kinder im Zentrum“ ist eine Initiative, um chronisch kranken Kindern und Jugendlichen einen besseren Zugang zu Reha-Angeboten zu verschaffen und die betroffenen Familien auf diesem Weg zu unterstützen.

Persönliche, ausgebildete sogenannte „Rehalotsen“ begleiten die Kinder und deren Familien in der Beratung, während der Reha, zu Hause und im Nachsorge Programm. Nachsorgeangebote sollen bei Bedarf, die in der Reha erzielten Erfolge festigen, um den betroffenen Kindern Lebensqualität, Perspektiven, Selbstwertgefühl und Gesundheit zu geben. Die Dauer der Unterstützung ist je nach persönlicher Zielsetzung individuell gestaltet und jederzeit kündbar. Die, in den Bereichen Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften und Ergotherapie qualifizierten Betreuer:inne stehen jederzeit für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Projektbeteiligte

Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Schwaben (DRV Schwaben), der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund), den Rehakliniken für Kinder und Jugendliche, dem Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg, den katholischen Jugendfürsorge-Nachsorgeangeboten und der „Bunter Kreis Nachsorge GmbH Augsburg“ wird das Projekt durch die FOGS GmbH Gesellschaft für Forschung und Beratung wissenschaftlich begleitet.

Projektverlauf

Erfährt eine Familie von „Kinder im Zentrum“, können Ansprechpartner kontaktiert und das Angebot eines Beratungsgesprächs in Anspruch genommen werden. Nach dem Gespräch erfolgt die Reha-Antragsstellung bei der DRV Schwaben/ DRV Bund in Absprache mit dem jeweiligen Arzt bzw. Therapeuten. Diese haben eine bereits bestehende wichtige Rolle, da sie durch regelmäßigen Kontakt mit den Kindern und Jugendlichen die Einschätzung des Reha-Bedarfs geben können. Es folgt der Reha-Eintritt in eine der drei Reha-Kliniken für Kinder und Jugendliche der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e. V. (KJF) in Murnau, Scheidegg oder Oberjoch. Sofern empfohlen besteht im Nachgang die Möglichkeit des Besuchs einer wohnortnahen Nachsorge.

Teilnahme und Anmeldung

Bei „Kinder im Zentrum“ können alle teilnehmen, die ihren Wohnsitz im Regierungsbezirk Schwaben haben, bei der DRV Schwaben/DRV Bund rentenversichert sind und die Beiträge bezahlt haben, gesetzlich krankenversichert sind und einen, vom Arzt bzw. Therapeuten bestätigten Reha-Bedarf des Kindes vorlegen können.

Die Anmeldung erfolgt über die Kontaktaufnahme zu einem Projektpartner, die dann die Teilnehmer:innen an die Rehalotsen weiterleiten. Befindet sich das Kind bereits in Reha, kann das Personal vor Ort angesprochen werden, welches den weiteren Kontakt vermittelt.

Warum KiZ?

„Kinder im Zentrum“ soll die Schnittstelle vor und nach der stationären Reha optimieren und eine kontinuierliche Begleitung und Unterstützung der Familien ermöglichen.

Weitere Informationen unter: www.drv-schwaben.de, Rubrik "Services" 

Den Flyer finden Sie hier. 

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

Die Impuls- und Vernetzungsveranstaltung im Rahmen des Netzwerks des Cross-Mentoring Augsburg ermöglicht die Vernetzung mit Führungskräften und Gründer:innen der Region. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

Das Promotionszentrum DigiTech ermöglicht es nun den Weg von Bachelor über Master bis hin zur Promotion direkt an der THA zu gehen. ... mehr
Mehr lesen

A³ Goes Berlin Stefanie Winter und Stefanie Haug als Referentinnen in Berlin

A³ goes Berlin als Teil des Deutschen Fachkräftekongresses vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Stefanie Winter und Stefanie Haug waren Ende Februar als Referentinnen für die Themen Fachkräfte und nachhaltiges Wirtschaften eingeladen. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Neue Regelungen zur Fachkräfteeinwanderung ab 1. März 2024

Die neuen Regelungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes tritt am 01.03.2024 in Kraft und erleichtert die Anwerbung ausländischer Fachkräfte. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Unterstützungsangebote für Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit stellt bei einer Online-Veranstaltung am 27.02.2024 ihre umfangreichen Serviceangebote für Unternehmen vor. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte So geht Tagen in Augsburg!

Das neue Video des Verkehrsvereins Region Augsburg e.V. in Kooperation mit der Agentur ZEHNTAUSENDGRAD Videowerbung GmbH zeigt den Kongress- und Tagungsstandort Augsburg. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber A³-Fachkräftekampagne - jetzt mitmachen!

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit ihrer neuen A³-Fachkräftekampagne. Nun beginnt das "Onboarding" der regionalen Arbeitgeber in die Kampagne. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte GEZIAL 2024: A³ präsentiert Region und Arbeitgeber

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist auch 2024 wieder mit einem Messestand auf der Karrieremesse GEZIAL vertreten. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Hacking-Challenge der TH Augsburg

Die Technische Hochschule Augsburg veranstaltet vom 06. bis zum 13. Februar eine Hacking Challenge für Schüler und Schülerinnen. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Nächster Halt: Traumjob!

Der Jobbus Gersthofen geht in die nächste Runde und ermöglicht am 02. März 2024 das Kennenlernen von Unternehmen der Region. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Neuauflage der MINT-Broschüre bündelt Angebote der Region

Die Neuauflage der MINT-Broschüre des Wirtschaftsraumes A³ ist da und stellt regionale Angebote der MINT-Bildung vor. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Inklusion bringt weiter – Menschen mit Behinderung eine Chance auf dem Arbeitsmarkt geben

Auch dieses Jahr möchte die Bundesagentur für Arbeit anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung für deren Belange sensibilisieren und die Chancen, die sich aus einer inklusiven Arbeitswelt ergeben, in den Fokus rücken. Behinderte Menschen haben es meist deutlich schwerer, ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Nachhaltiges Wirtschaften Lastenrad im Gewerbe: Umsteiger gesucht!

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

News Innovation sparkscon 2024 – Ein Tag voller digitaler Innovation

News Innovation Innovatives Kühlsystem für Quantencomputer aus Augsburg

News Infrastruktur Smartes Gießmanagement für Augsburg

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

News Innovation KI-basierte Regelungssysteme

News Nachhaltiges Wirtschaften Erstes Lifeguide Netzwerktreffen in Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors abgeschlossen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!