News Fachkräfte Mit dem Job-Turbo in den Arbeitsmarkt integriert werden

Deutschland benötigt dringend qualifizierte Fach- und Arbeitskräfte. Viele geflüchtete Menschen besitzen eine gute Qualifikation und planen, langfristig in Deutschland zu bleiben. Insbesondere nach einem absolvierten Integrationskurs verfügen sie über grundlegende Deutschkenntnisse und haben somit beste Chancen, in den Arbeitsmarkt einzusteigen und ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Mit dem Job-Turbo kann dieses Potenzial genutzt und Arbeit und Integration gleichermaßen ermöglicht und beschleunigt werden.

In den vergangenen 18 Monaten wurden in Deutschland viele schutzsuchende Menschen – besonders aus der Ukraine – aufgenommen, die nun auf der Suche nach einem Arbeitsverhältnis sind. Die Qualifikationen dieser knapp 400.000 Menschen können für Unternehmen in Deutschland interessant sein. Der Job-Turbo ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und soll eine schnelle und potenzialadäquate Integration in den Arbeitsmarkt ermöglichen.

Erfolgreich durchstarten mit dem 3-Phasen-Modell 

  • Phase 1 (Orientierung und grundständiger Deutscherwerb): Im Vordergrund stehen das Ankommen und der frühzeitige Spracherwerb. Eine sofortige Vermittlung durch die Agenturen bzw. Jobcentern kann bei Fachkräften erfolgen, die auch ohne Deutschkenntnisse arbeiten können, beispielsweise in der IT-Branche.
  • Phase 2 (Arbeiten und Qualifizieren in Beschäftigung): Der Einstieg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt wird ermöglicht, unter anderem durch berufsbegleitende (Sprach-) Fördermöglichkeiten, Aktivierungsangebote, Bewerbertage, Praktika oder auch der Möglichkeit der Probearbeit. Notwendige Bausteine für eine nachhaltige Integration werden in Kooperationsplänen mit den Jobcentern festgehalten.
  • Phase 3 (Beschäftigung stabilisieren und ausbauen): Im Fokus steht die Weiterentwicklung von Fachkräften und die Stabilisierung der Beschäftigung, aufbauend auf ersten Erfahrungen mit dem deutschen Arbeitsmarkt. Das bestehende Förderinstrumentarium wie Arbeitgeberleistungen und Förderung von Beschäftigten und Arbeitslosen wird genutzt.

Kontinuierliches von- und miteinander Lernen

Sei es im internationalen Austausch, im Austausch mit Forschung und Lehre oder auch im Austausch untereinander zwischen Jobcentern und Unternehmen - der Job-Turbo ist ein lernendes Projekt, bei dem Akteure regelmäßig Erfahrungen austauschen und Netzwerke aufbauen. Das Teilen von erfolgreichen Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogrammen, das Einbeziehen verschiedener Perspektiven oder auch die Stärkung von Zusammenarbeiten tragen maßgeblich zum Erfolg des Projektes bei. Jeder Akteur leistet individuelle Beiträge, die gemeinsam wirken.

Die Jobcenter unterstützen und begleiten Menschen bei der Arbeitssuche und beraten zu allen Fragen rund um dieses Thema. Mit passgenauen Förderinstrumenten, die je nach Bedarfslage individuell kombiniert werden können, wird ein zügiger Einstieg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für geflüchtete Personen unterstützt. Insgesamt trägt der Job-Turbo dazu bei, das Potenzial der Geflüchteten zu nutzen und sie schnell und nachhaltig in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Mehr Informationen gibt es im Flyer auf deutsch oder ukrainisch

Deutschland benötigt dringend qualifizierte Fach- und Arbeitskräfte. Viele geflüchtete Menschen besitzen eine gute Qualifikation und planen, langfristig in Deutschland zu bleiben. Insbesondere nach einem absolvierten Integrationskurs verfügen sie über grundlegende Deutschkenntnisse und haben somit beste Chancen, in den Arbeitsmarkt einzusteigen und ihre berufliche Zukunft zu gestalten. Mit dem Job-Turbo kann dieses Potenzial genutzt und Arbeit und Integration gleichermaßen ermöglicht und beschleunigt werden.

In den vergangenen 18 Monaten wurden in Deutschland viele schutzsuchende Menschen – besonders aus der Ukraine – aufgenommen, die nun auf der Suche nach einem Arbeitsverhältnis sind. Die Qualifikationen dieser knapp 400.000 Menschen können für Unternehmen in Deutschland interessant sein. Der Job-Turbo ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und soll eine schnelle und potenzialadäquate Integration in den Arbeitsmarkt ermöglichen.

Erfolgreich durchstarten mit dem 3-Phasen-Modell 

  • Phase 1 (Orientierung und grundständiger Deutscherwerb): Im Vordergrund stehen das Ankommen und der frühzeitige Spracherwerb. Eine sofortige Vermittlung durch die Agenturen bzw. Jobcentern kann bei Fachkräften erfolgen, die auch ohne Deutschkenntnisse arbeiten können, beispielsweise in der IT-Branche.
  • Phase 2 (Arbeiten und Qualifizieren in Beschäftigung): Der Einstieg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt wird ermöglicht, unter anderem durch berufsbegleitende (Sprach-) Fördermöglichkeiten, Aktivierungsangebote, Bewerbertage, Praktika oder auch der Möglichkeit der Probearbeit. Notwendige Bausteine für eine nachhaltige Integration werden in Kooperationsplänen mit den Jobcentern festgehalten.
  • Phase 3 (Beschäftigung stabilisieren und ausbauen): Im Fokus steht die Weiterentwicklung von Fachkräften und die Stabilisierung der Beschäftigung, aufbauend auf ersten Erfahrungen mit dem deutschen Arbeitsmarkt. Das bestehende Förderinstrumentarium wie Arbeitgeberleistungen und Förderung von Beschäftigten und Arbeitslosen wird genutzt.

Kontinuierliches von- und miteinander Lernen

Sei es im internationalen Austausch, im Austausch mit Forschung und Lehre oder auch im Austausch untereinander zwischen Jobcentern und Unternehmen - der Job-Turbo ist ein lernendes Projekt, bei dem Akteure regelmäßig Erfahrungen austauschen und Netzwerke aufbauen. Das Teilen von erfolgreichen Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogrammen, das Einbeziehen verschiedener Perspektiven oder auch die Stärkung von Zusammenarbeiten tragen maßgeblich zum Erfolg des Projektes bei. Jeder Akteur leistet individuelle Beiträge, die gemeinsam wirken.

Die Jobcenter unterstützen und begleiten Menschen bei der Arbeitssuche und beraten zu allen Fragen rund um dieses Thema. Mit passgenauen Förderinstrumenten, die je nach Bedarfslage individuell kombiniert werden können, wird ein zügiger Einstieg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für geflüchtete Personen unterstützt. Insgesamt trägt der Job-Turbo dazu bei, das Potenzial der Geflüchteten zu nutzen und sie schnell und nachhaltig in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Mehr Informationen gibt es im Flyer auf deutsch oder ukrainisch

Weitere Informationen gibt es hier

Pressemitteilungen und News Das könnte Sie auch interessieren

News Arbeitgeber Mit DigiTalents Unterstützung für das eigene Unternehmen gewinnen

Unternehmen können von der Expertise sogenannter "DigiTalents" im Rahmen eines Qualifikationsprojektes des RKW profitieren. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Business Lab - Bayern

Ab Beginn des Jahres 2024 unterstützt das Bayerische Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales mit Mitteln des ESF+ Bayern Unternehmer:innen und Geschäftsleitungen kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) in Bayern für zwei Jahre dabei, ihr Unternehmen strukturell weiterzuentwickeln und agiler aufzustellen - mit dem Ziel, sich darüber mehr Zeit und Freiräume für zukunftsorientierte „Arbeit am Unternehmen“ zu erschließen. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 13.06.2024 Gemeinsam stark - Fachkräftemarketing für die Region Augsburg und ihre Arbeitgeber

Digitale Transformation, KI aber auch Nachhaltigkeit sind die großen Schlagworte, die aktuell nicht nur die Arbeitswelt verändern, sondern auch einen elementaren Einfluss darauf haben, wie sich die Arbeitgeber verändern müssen. Was macht ein Unternehmen heute für Fachkräfte attraktiv, wie ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Neue Webinar-Reihe: Wie Transformation gelingt

Die neue Webinar-Reihe vom Weiterbildungsverbund ZUKUNFTmobil steht an. Das Weiterbildungsverbund wird von fünf Partnern gestaltet. Zudem wird das Projekt zwischen 2022 und 2024 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Das DZ.S in neuen Räumen

Der Bau des neuen Digitalen Gründungszentrums Schwaben im Sigma Technopark Augsburg befindet sich in den letzten Zügen. Ein einzigartiger und inspirierender Ort für das Innovations-Ökosystem unserer Region. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Fachkräfte gewinnen beim Karriere Kick 2024

Der Karriere Kick Augsburg startet in die nächste Runde und lädt Unternehmen, die auf der Suche nach Azubis sind, zum Mitmachen ein! ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Jetzt Anbieter im MINTraum Bayern werden!

Die MINT-Karte bildet qualitative Bildungsangebote zum Thema MINT in Bayern ab und wird kontinuierlich ausgebaut. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Firmenkontaktmesse Pyramid: 3000 BesucherInnen treffen auf über 250 Unternehmen

Zum 34. Mal fand am Mittwoch, 8. Mai 2024, die Firmenkontaktmesse Pyramid im Messezentrum Augsburg statt. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Vocatium 2024

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH war auch dieses Jahr mit einem A³ Gemeinschaftsstand auf der Augsburger Vocatium Messe vertreten. Die Fachmesse für Ausbildung+Studium gibt Ausbildungssuchenden Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten für Studien- und Berufswahl in der Region A³. Die ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Azubireport 2024 veröffentlicht

Zwischen Dezember 2023 und Februar 2024 befragte Ausbildung.de 928 Auszubildende. Der gesamte Prozess der Ausbildung war Gegenstand der Befragung. Heraus kam ein Bild, das Einblick in die Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse der heutigen Azubigeneration gibt und zeigt, wie diese adressiert und ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber & Unternehmen Erfolgreich. Familienfreundlich. Bayerns Unternehmenswettbewerb geht in die 5. Runde

„Wir suchen Bayerns TOP 20“ ist da Motto des Unternehmenswettbewerb: Erfolgreich. Familienfreundlich. Das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales sowie das Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie schreiben den Wettbewerb bereits zum 5. Mal aus. Gesucht ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Berufswahl-Messe Vocatium 2024: Messestand des Wirtschaftsraum A³ und seine Kernbranchen

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist mit einem Messestand auf der Ausbildungsmesse Vocatium am 4. und 5. Juli 2023 in Augsburg vertreten. ... mehr
Mehr lesen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!