News Nachhaltigkeit Der Landkreis Aichach-Friedberg nimmt Nachhaltigkeit verstärkt in den Fokus

Das Radverkehrskonzept, die Entwicklung eines Energienutzungsplans, Bürgerschaftsprojekte wie „Wittelsbacher Land blüht und summt“ oder Bildungs- und Kulturangebote – im Landkreis Aichach-Friedberg wird das Thema "Nachhaltigkeit" längst durch zahlreiche, engagierte Initiativen und Projekte gelebt. Viele Fachbereiche des Landratsamtes stehen seit Langem nicht nur für Klima- und Umweltschutz, sondern auch für Nachhaltigkeit. Um diese Herausforderung auf lokaler Ebene bestmöglich zu meistern und strategisch zu bündeln, hat der Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie mit großer Mehrheit beschlossen, dieses Engagement durch ein Bekenntnis zur Agenda 2030 zu untermauern. Dazu gehört, im Rahmen des geförderten Projekts "Global Nachhaltige Kommune Bayern" (GNK), eine Nachhaltigkeitsstrategie auf den Weg zu bringen.

Landrat Dr. Klaus Metzger hat zu diesem Zweck Anfang Dezember für den Landkreis Aichach-Friedberg das Bekenntnis zur Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene unterzeichnet. Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung ist ein globaler Plan zur Förderung nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten. Sie wurde im Jahr 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Die 17 globale Ziele beziehen sich unter anderem auf die Bereiche Wirtschaft, Soziales, Umwelt, Gesundheit, Städtebau und Agrarpolitik. Angestrebt werden nachhaltiges Handeln und die gemeinsame Während dafür international und national die Politik die Rahmenbedingungen setzt, muss die Umsetzung auf lokaler Ebene geschehen. Landrat Dr. Klaus Metzger freut sich über die breite Unterstützung durch den Beschluss: „Damit nehmen wir als Landkreis unsere Verantwortung deutlich wahr und wollen unsere Arbeit in Zukunft noch stärker an den Nachhaltigkeitskriterien orientieren“.

Das Nachhaltigkeitsmanagement für den Landkreis wird im Landratsamt angesiedelt beim Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement, Klimaschutz, Tourismus. Die Leitung übernimmt Fatma Friedrich, die bisher in der Fachstelle für Klimaschutz tätig war. Die Unterzeichnung der Agenda-Resolution bedeutet für die Nachhaltigkeitsmanagerin Fatma Friedrich nun die Initialzündung zur Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele. Sie betont: "Im Wittelsbacher Land gibt es eine Reihe von Akteuren, die sich bereits mindestens seit der Agenda 21 des Themas annehmen. Für unsere Nachhaltigkeitsstrategie, mit konkreten Zielen und Maßnahmen, wollen wir diese Initiativen bündeln und strategisch weiterentwickeln. Wichtig ist mir, möglichst jede und jeden im Landkreis, in Politik, Wirtschaft und der Bevölkerung, für diese Belange zu sensibilisieren."

Das Radverkehrskonzept, die Entwicklung eines Energienutzungsplans, Bürgerschaftsprojekte wie „Wittelsbacher Land blüht und summt“ oder Bildungs- und Kulturangebote – im Landkreis Aichach-Friedberg wird das Thema "Nachhaltigkeit" längst durch zahlreiche, engagierte Initiativen und Projekte gelebt. Viele Fachbereiche des Landratsamtes stehen seit Langem nicht nur für Klima- und Umweltschutz, sondern auch für Nachhaltigkeit. Um diese Herausforderung auf lokaler Ebene bestmöglich zu meistern und strategisch zu bündeln, hat der Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie mit großer Mehrheit beschlossen, dieses Engagement durch ein Bekenntnis zur Agenda 2030 zu untermauern. Dazu gehört, im Rahmen des geförderten Projekts "Global Nachhaltige Kommune Bayern" (GNK), eine Nachhaltigkeitsstrategie auf den Weg zu bringen.

Landrat Dr. Klaus Metzger hat zu diesem Zweck Anfang Dezember für den Landkreis Aichach-Friedberg das Bekenntnis zur Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene unterzeichnet. Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung ist ein globaler Plan zur Förderung nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten. Sie wurde im Jahr 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Die 17 globale Ziele beziehen sich unter anderem auf die Bereiche Wirtschaft, Soziales, Umwelt, Gesundheit, Städtebau und Agrarpolitik. Angestrebt werden nachhaltiges Handeln und die gemeinsame Während dafür international und national die Politik die Rahmenbedingungen setzt, muss die Umsetzung auf lokaler Ebene geschehen. Landrat Dr. Klaus Metzger freut sich über die breite Unterstützung durch den Beschluss: „Damit nehmen wir als Landkreis unsere Verantwortung deutlich wahr und wollen unsere Arbeit in Zukunft noch stärker an den Nachhaltigkeitskriterien orientieren“.

Das Nachhaltigkeitsmanagement für den Landkreis wird im Landratsamt angesiedelt beim Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement, Klimaschutz, Tourismus. Die Leitung übernimmt Fatma Friedrich, die bisher in der Fachstelle für Klimaschutz tätig war. Die Unterzeichnung der Agenda-Resolution bedeutet für die Nachhaltigkeitsmanagerin Fatma Friedrich nun die Initialzündung zur Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele. Sie betont: "Im Wittelsbacher Land gibt es eine Reihe von Akteuren, die sich bereits mindestens seit der Agenda 21 des Themas annehmen. Für unsere Nachhaltigkeitsstrategie, mit konkreten Zielen und Maßnahmen, wollen wir diese Initiativen bündeln und strategisch weiterentwickeln. Wichtig ist mir, möglichst jede und jeden im Landkreis, in Politik, Wirtschaft und der Bevölkerung, für diese Belange zu sensibilisieren."

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

Die Impuls- und Vernetzungsveranstaltung im Rahmen des Netzwerks des Cross-Mentoring Augsburg ermöglicht die Vernetzung mit Führungskräften und Gründer:innen der Region. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

Das Promotionszentrum DigiTech ermöglicht es nun den Weg von Bachelor über Master bis hin zur Promotion direkt an der THA zu gehen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Erstes Lifeguide Netzwerktreffen in Augsburg

Ende 2023 durften Vertreterinnen und Vertreter vom Lifeguide Region Augsburg e. V. den mit 10.000 Euro dotierten Umweltpreis der bayerischen Landesstiftung entgegennehmen. Anlass genug, dies gebührend zu feiern. In einem ersten Lifeguide Netzwerktreffen kamen im Sensemble Theater in Augsburg über 50 Menschen zusammen. ... mehr
Mehr lesen

A³ Goes Berlin Stefanie Winter und Stefanie Haug als Referentinnen in Berlin

A³ goes Berlin als Teil des Deutschen Fachkräftekongresses vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Stefanie Winter und Stefanie Haug waren Ende Februar als Referentinnen für die Themen Fachkräfte und nachhaltiges Wirtschaften eingeladen. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Neue Regelungen zur Fachkräfteeinwanderung ab 1. März 2024

Die neuen Regelungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes tritt am 01.03.2024 in Kraft und erleichtert die Anwerbung ausländischer Fachkräfte. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Genossenschaftliches Wohnprojekt gestartet

Die Wohnbaugenossenschaft WOGENAU eG verwirklicht ein nachhaltiges Holzhaus im Sheridanpark Augsburg für Wohnen samt Gemeinschaftsflächen. Der Kaufvertrag ist unterschrieben und der Bauantrag eingereicht. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Unterstützungsangebote für Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit stellt bei einer Online-Veranstaltung am 27.02.2024 ihre umfangreichen Serviceangebote für Unternehmen vor. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Förderung für Öko-Kleinprojekte 2024

Für das Jahr 2024 plant die Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg die Förderung eines „Verfügungsrahmens Ökoprojekte“ zu beantragen. Diese wird beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Schwaben eingereicht. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte So geht Tagen in Augsburg!

Das neue Video des Verkehrsvereins Region Augsburg e.V. in Kooperation mit der Agentur ZEHNTAUSENDGRAD Videowerbung GmbH zeigt den Kongress- und Tagungsstandort Augsburg. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Wochen der Nachhaltigkeit 2023 bringen über 1.000 Menschen zusammen

Der letzte Herbst war Schauplatz der 7. Auflage der „Wochen der Nachhaltigkeit“ im Wirtschaftsraum Augsburg. Vom 18.09. bis zum 24.11.2024 fanden 30 Veranstaltungen mit über 1.000 Menschen statt. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber A³-Fachkräftekampagne - jetzt mitmachen!

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit ihrer neuen A³-Fachkräftekampagne. Nun beginnt das "Onboarding" der regionalen Arbeitgeber in die Kampagne. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte GEZIAL 2024: A³ präsentiert Region und Arbeitgeber

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist auch 2024 wieder mit einem Messestand auf der Karrieremesse GEZIAL vertreten. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

NEWS Nachhaltiges wirtschaften KUMAS UMWELTNETZWERK bei „Woche der Umwelt“ in Berlin

News Immobilien 15 Mehrfamilienhäuser auf altem Hessing-Gelände

News Infrastruktur Mehrwert durch Bahnerneuerung für den Landkreis Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Flottes Gewerbe - Jetzt bewerben beim E-Lastenradtest für Gewerbe

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

News Innovation sparkscon 2024 – Ein Tag voller digitaler Innovation

News Innovation Innovatives Kühlsystem für Quantencomputer aus Augsburg

News Infrastruktur Smartes Gießmanagement für Augsburg

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!