News Arbeitgeber „Behindertenfreundlichstes Augsburger Unternehmen“ ausgezeichnet

Die Stadt Augsburg lobte unter dem Motto „Mein Arbeitgeber – so besonders wie ich“ den Wettbewerb „Behindertenfreundlichstes Augsburger Unternehmen“ aus. Nun wurde die Auszeichnung von Oberbürgermeisterin Eva Weber an das Inklusionshotel „einsmehr“ überreicht.

Anlässlich des „Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ am 05. Mai wurde die Auszeichnung an das Inklusionshotel „einsmehr“ vergeben. „Das Ziel des Wettbewerbs ist, jenen Unternehmen eine Anerkennung auszusprechen, die bereits jetzt Menschen mit Behinderung eine Chance geben. Außerdem wollen wir mit der Aktion alle Unternehmen darin bestärken, sich noch intensiver für Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsmarkt zu engagieren“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Über das Preisträger-Unternehmen

Träger des Inklusionshotels ist der Verein „einsmehr - Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung“. Mit dem Projekt sollen Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt für Menschen mit einer Behinderung geschaffen werden. Das Team von „einsmehr“ besteht etwa zur Hälfte aus Menschen mit Beeinträchtigungen. Über seine Teilnahme sagt das Hotel: „Es fängt schon damit an, dass das Wort ‚Behinderung‘ bei uns nicht genutzt wird. Bei uns arbeiten Menschen mit einer oder mehreren Beeinträchtigungen, Menschen mit verschiedenen Stärken und Schwächen, Menschen mit verschiedenen Fähigkeiten und verschiedenem Unterstützungsbedarf. In diesem Sinne wird jeder Einzelne von uns gesehen, gefordert und gefördert – die Vielfalt macht aus uns ein buntes Team, in dem sich jeder wohlfühlen kann.“

Leuchtturmprojekt über Stadtgrenzen hinaus

„Das Hotel ist eines der Leuchtturmprojekte der Inklusion in Augsburg, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus strahlt. Die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderungen im laufenden Hotelbetrieb gehört zur DNA und ist sehr erfolgreich. Das Hotel ist auch zugleich der Ausgangspunkt, um Konzepte zur Ausbildung von Menschen mit Behinderungen in der freien Wirtschaft zu erproben und zur Ausweitung auf andere Betriebe vorzubereiten. Alles in allem ist die Arbeit des Inklusionshotels als behindertenfreundlicher Arbeitgeber damit beispielgebend und inspirierend.“, begründet die Jury die Wahl des Gewinners.

Die Stadt Augsburg lobte unter dem Motto „Mein Arbeitgeber – so besonders wie ich“ den Wettbewerb „Behindertenfreundlichstes Augsburger Unternehmen“ aus. Nun wurde die Auszeichnung von Oberbürgermeisterin Eva Weber an das Inklusionshotel „einsmehr“ überreicht.

Anlässlich des „Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ am 05. Mai wurde die Auszeichnung an das Inklusionshotel „einsmehr“ vergeben. „Das Ziel des Wettbewerbs ist, jenen Unternehmen eine Anerkennung auszusprechen, die bereits jetzt Menschen mit Behinderung eine Chance geben. Außerdem wollen wir mit der Aktion alle Unternehmen darin bestärken, sich noch intensiver für Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsmarkt zu engagieren“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Über das Preisträger-Unternehmen

Träger des Inklusionshotels ist der Verein „einsmehr - Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung“. Mit dem Projekt sollen Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt für Menschen mit einer Behinderung geschaffen werden. Das Team von „einsmehr“ besteht etwa zur Hälfte aus Menschen mit Beeinträchtigungen. Über seine Teilnahme sagt das Hotel: „Es fängt schon damit an, dass das Wort ‚Behinderung‘ bei uns nicht genutzt wird. Bei uns arbeiten Menschen mit einer oder mehreren Beeinträchtigungen, Menschen mit verschiedenen Stärken und Schwächen, Menschen mit verschiedenen Fähigkeiten und verschiedenem Unterstützungsbedarf. In diesem Sinne wird jeder Einzelne von uns gesehen, gefordert und gefördert – die Vielfalt macht aus uns ein buntes Team, in dem sich jeder wohlfühlen kann.“

Leuchtturmprojekt über Stadtgrenzen hinaus

„Das Hotel ist eines der Leuchtturmprojekte der Inklusion in Augsburg, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus strahlt. Die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderungen im laufenden Hotelbetrieb gehört zur DNA und ist sehr erfolgreich. Das Hotel ist auch zugleich der Ausgangspunkt, um Konzepte zur Ausbildung von Menschen mit Behinderungen in der freien Wirtschaft zu erproben und zur Ausweitung auf andere Betriebe vorzubereiten. Alles in allem ist die Arbeit des Inklusionshotels als behindertenfreundlicher Arbeitgeber damit beispielgebend und inspirierend.“, begründet die Jury die Wahl des Gewinners.

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

Die Impuls- und Vernetzungsveranstaltung im Rahmen des Netzwerks des Cross-Mentoring Augsburg ermöglicht die Vernetzung mit Führungskräften und Gründer:innen der Region. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Ausbildungskompass für das Ausbildungsjahr 2025

Mit dem Projekt „Ausbildungskompass“ trägt das Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster e.V. auch im Jahr 2025 zum Ziel „Berufsorientierung in der Region“ bei. Es bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich mit der Broschüre und dem Online-Angebot über attraktive Ausbildungsmöglichkeiten und Arbeitgeber in der Region Holzwinkel und Altenmünster mit Zusmarshausen und Horgau zu informieren. Bis zum 12.April können sich interessierte Betriebe für den Ausbildungskompass anmelden. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Innovative Geschäftsmodelle und Pionierlösungen gesucht!

Am 19.02.2024 ist ein neuer Förderaufruf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gestartet. Den Rahmen bildet das Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP). Ziel des Förderaufrufs sind Innovationen für besseres Lernen und Arbeiten. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte Neue Regelungen zur Fachkräfteeinwanderung ab 1. März 2024

Die neuen Regelungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes tritt am 01.03.2024 in Kraft und erleichtert die Anwerbung ausländischer Fachkräfte. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Neue Wege wagen im Fachkräftemangel

Das neue Workbook P³erspektive Personal des rkw-Kompetenzzentrums soll helfen die Fachkräftekrise zu meistern und neue Lösungsmöglichkeiten zu finden. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Unterstützungsangebote für Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit stellt bei einer Online-Veranstaltung am 27.02.2024 ihre umfangreichen Serviceangebote für Unternehmen vor. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 15.02.2024 Schlummernde Fachkräftepotenziale heben

Die Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg lud zu ihrer jährlichen Gemeinschaftsveranstaltung zur Finstral GmbH ein. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Auszeichnung der besten Unternehmen Bayerns

Die nächste Erhebungsphase der Wasserstoffbedarfe für die Planung des bundesweiten H2-Netzes läuft vom 07.02. bis zum 22.03.2024. Ob es im Wirtschaftsraum Augsburg-Schwaben 2030 Wasserstoff geben wird, hängt entscheidend davon ab, welche Wasserstoffbedarfe die Unternehmen JETZT melden! ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 30.01.2024 Startschuss für neue A³ Fachkräftekampagne

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH möchte mit ihrer neuen A³-Fachkräftekampagne Werbung für das Leben und Arbeiten in der Region Augsburg machen. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte So geht Tagen in Augsburg!

Das neue Video des Verkehrsvereins Region Augsburg e.V. in Kooperation mit der Agentur ZEHNTAUSENDGRAD Videowerbung GmbH zeigt den Kongress- und Tagungsstandort Augsburg. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber A³-Fachkräftekampagne - jetzt mitmachen!

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit ihrer neuen A³-Fachkräftekampagne. Nun beginnt das "Onboarding" der regionalen Arbeitgeber in die Kampagne. ... mehr
Mehr lesen

News Fachkräfte GEZIAL 2024: A³ präsentiert Region und Arbeitgeber

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist auch 2024 wieder mit einem Messestand auf der Karrieremesse GEZIAL vertreten. ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Nachhaltiges Wirtschaften Lastenrad im Gewerbe: Umsteiger gesucht!

News Fachkräfte Erfolgreiches Leadership Mindset entwickeln!

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Zukunftspreis 2024

News Nachhaltiges Wirtschaften Regio Augsburg goes FC Augsburg

News Innovation sparkscon 2024 – Ein Tag voller digitaler Innovation

News Innovation Innovatives Kühlsystem für Quantencomputer aus Augsburg

News Infrastruktur Smartes Gießmanagement für Augsburg

News Innovation Doktorwürde nun auch an der THA – Promotionszentrum DigiTech eröffnet

News Innovation KI-basierte Regelungssysteme

News Nachhaltiges Wirtschaften Erstes Lifeguide Netzwerktreffen in Augsburg

News Nachhaltiges Wirtschaften Erste Befragungsrunde des Nachhaltigkeitsmonitors abgeschlossen

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!