News Immobilien Zukunftsweisendes, autofreies Stadtquartier

"Weltwiese": Wohnbaugruppe plant zukunftsweisendes Quartier für Augsburg

Die Wohnbaugruppe Augsburg wird das Gebiet „Centerville-Nord / Weltwiese“, ein rund 14,5 ha großes Geländes in Kriegshaber, neu entwickeln. Das Areal, das die unter US-Besatzung erbaute Siedlung „Centerville-Nord“ und die ehemals teilweise als Baseball-Feld genutzte Rasenfläche „Weltwiese“ umfasst, soll zukunftsfähig und modern umstrukturiert und neu bebaut werden. Im neuen Quartier ist mit rund 1200 Wohneinheiten (anstatt bisher 344) zu rechnen. Sie sollen auf dem Grund des derzeitigen Bestands sowie Teilen der „Weltwiese“ entstehen - als große identitätsstiftende Grünfläche der Nachbarschaft gestaltet und ökologisch deutlich aufgewertet.

Bezahlbarer Wohnraum, Klima und Mobilität

Um die Neuentwicklung des Gebiets optimal umsetzen zu können, wurde ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb ausgelobt. Überzeugen konnten die Stuttgarter Büros asp Architekten und Bäuerle Landschaftsarchitektur + Stadtplanung. Der Entwurf sieht ein eigenständiges Quartier mit größtenteils drei- bis fünfgeschossigen Gebäuden vor, die sich um einen Boulevard für Fahrradfahrer und Fußgänger arrangieren. Als landschaftlichen Mittelpunkt setzen die Planer eine verkleinerte Weltwiese, die im neuen Konzept deutlich an Aufenthaltsqualität gewinnt. Zusätzlich soll eine direkte Verknüpfung zum Reesepark im Osten und Osterfeldpark im Westen geschaffen werden. Daneben umfasst das künftige Wohngebiet gemeinschaftliche Höfe und Nachbarschaftsplätze, Kitas, einen Jugendtreff, Studentisches Wohnen und ein Seniorenzentrum.

Überzeugen konnte auch das den Planungen zugrundeliegende Prinzip einer „Schwammstadt“ sowie das ökologische Gesamtkonzept, das Grünanlagen als Retentionsflächen, den Einsatz von Biotopen sowie verschiedene Freiflächenangebote vorsieht. Das Viertel selbst ist als weitgehend autofreie Zone konzipiert: Hierfür sieht der Entwurf vor, die Carl-Schurz-Straße – derzeitige Hauptverkehrsachse – zurückzubauen. Drei Hochgaragen an den Eingängen zum Quartier bieten nicht nur Stellplätze für beispielsweise Pkw und (Lasten-)räder, sondern fungieren auch als Anlaufstelle für den Lieferverkehr und bieten Möglichkeiten zum Umstieg auf andere Mobilitätsformen.

„Die Neuplanung des Gebiets ist ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft, die Umsetzung wird uns über viele Jahre beschäftigen. Unser Ziel ist es, hier ein lebendiges, nachhaltiges Quartier mit durchweg hoher Wohnqualität in allen Lagen zu schaffen“, so Wohnbaugruppe-Geschäftsführer Dr. Mark Dominik Hoppe. Die Entwicklung des Gebietes ist schrittweise geplant: Im Idealfall sollen nach einem Baustart auf der zur Verfügung stehenden Freifläche die Bestandsmieter in den Neubau umgesiedelt werden. Danach erfolgt der Abbruch der alten Blöcke, um wieder Platz für neue Gebäude zu schaffen. Ein Hauptaugenmerk wird sein, die Mieterschaft über die Planungen rechtzeitig und stetig auf dem Laufenden zu halten und selbstverständlich auch, ihnen durchgehend eine Wohnmöglichkeit bieten zu können.

"Weltwiese": Wohnbaugruppe plant zukunftsweisendes Quartier für Augsburg

Die Wohnbaugruppe Augsburg wird das Gebiet „Centerville-Nord / Weltwiese“, ein rund 14,5 ha großes Geländes in Kriegshaber, neu entwickeln. Das Areal, das die unter US-Besatzung erbaute Siedlung „Centerville-Nord“ und die ehemals teilweise als Baseball-Feld genutzte Rasenfläche „Weltwiese“ umfasst, soll zukunftsfähig und modern umstrukturiert und neu bebaut werden. Im neuen Quartier ist mit rund 1200 Wohneinheiten (anstatt bisher 344) zu rechnen. Sie sollen auf dem Grund des derzeitigen Bestands sowie Teilen der „Weltwiese“ entstehen - als große identitätsstiftende Grünfläche der Nachbarschaft gestaltet und ökologisch deutlich aufgewertet.

Bezahlbarer Wohnraum, Klima und Mobilität

Um die Neuentwicklung des Gebiets optimal umsetzen zu können, wurde ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb ausgelobt. Überzeugen konnten die Stuttgarter Büros asp Architekten und Bäuerle Landschaftsarchitektur + Stadtplanung. Der Entwurf sieht ein eigenständiges Quartier mit größtenteils drei- bis fünfgeschossigen Gebäuden vor, die sich um einen Boulevard für Fahrradfahrer und Fußgänger arrangieren. Als landschaftlichen Mittelpunkt setzen die Planer eine verkleinerte Weltwiese, die im neuen Konzept deutlich an Aufenthaltsqualität gewinnt. Zusätzlich soll eine direkte Verknüpfung zum Reesepark im Osten und Osterfeldpark im Westen geschaffen werden. Daneben umfasst das künftige Wohngebiet gemeinschaftliche Höfe und Nachbarschaftsplätze, Kitas, einen Jugendtreff, Studentisches Wohnen und ein Seniorenzentrum.

Überzeugen konnte auch das den Planungen zugrundeliegende Prinzip einer „Schwammstadt“ sowie das ökologische Gesamtkonzept, das Grünanlagen als Retentionsflächen, den Einsatz von Biotopen sowie verschiedene Freiflächenangebote vorsieht. Das Viertel selbst ist als weitgehend autofreie Zone konzipiert: Hierfür sieht der Entwurf vor, die Carl-Schurz-Straße – derzeitige Hauptverkehrsachse – zurückzubauen. Drei Hochgaragen an den Eingängen zum Quartier bieten nicht nur Stellplätze für beispielsweise Pkw und (Lasten-)räder, sondern fungieren auch als Anlaufstelle für den Lieferverkehr und bieten Möglichkeiten zum Umstieg auf andere Mobilitätsformen.

„Die Neuplanung des Gebiets ist ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft, die Umsetzung wird uns über viele Jahre beschäftigen. Unser Ziel ist es, hier ein lebendiges, nachhaltiges Quartier mit durchweg hoher Wohnqualität in allen Lagen zu schaffen“, so Wohnbaugruppe-Geschäftsführer Dr. Mark Dominik Hoppe. Die Entwicklung des Gebietes ist schrittweise geplant: Im Idealfall sollen nach einem Baustart auf der zur Verfügung stehenden Freifläche die Bestandsmieter in den Neubau umgesiedelt werden. Danach erfolgt der Abbruch der alten Blöcke, um wieder Platz für neue Gebäude zu schaffen. Ein Hauptaugenmerk wird sein, die Mieterschaft über die Planungen rechtzeitig und stetig auf dem Laufenden zu halten und selbstverständlich auch, ihnen durchgehend eine Wohnmöglichkeit bieten zu können.

Alle Wettbewerbseinreichungen

Newsblog Das könnte Sie auch interessieren

News immobilien TONI Park bekommt Zuwachs

Neuigkeiten aus dem Augsburger Süden: Der TONI Park, das moderne Gewerbegebiet zwischen der Augsburger Messe und dem Naherholungsgebiet Siebentischwald im Hochfeld, gibt drei neue Mieter:innen bekannt. Die Unternehmen zeichnen sich durch Serviceleistungen und hohe Kundenorientierung aus und ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Testsieger bei Solarstrom-Speichern expandiert nach Augsburg

Solarstrom-Speicher nehmen überschüssig produzierten Strom auch für sonnenlose Zeiten auf. Der deutsche Hersteller RCT Power erweitert die Fertigung ab Ende September im modernen „Giga-Fab“-Gebäude in Augsburg-Oberhausen. ... mehr
Mehr lesen

NEWS Immobilien Augsburger Innovationsbogen geht auf die Zielgerade zu

Der Innovationsbogen öffnete am 28. September bereits vor der offiziellen Einweihung 2024 seine Türen - inklusive Besichtigung des neuen Musterbüros und Drohnenshow. Schon zwei innovative Unternehmen aus dem Digitalbereich haben Mietverträge für ihre zukünftigen Räumlichkeiten unterschrieben. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Klimawandelanpassung – „Wie geht es weiter?"

Seit beginn der Wetteraufzeichnungen war der Juli 2023 der heißeste jemals gemessene Monat. Das Klima verändert sich spürbar und die Entwicklung ist klar: Extremwetterereignisse wie Hitzeperioden, Starkregen oder Kältewellen werden häufiger. Gegen all diese Ereignisse, die auch Leib und Leben ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Neubau einer Grundschule in Haunstetten

Die Stadt Augsburg investiert in eine neue Grundschule im Augsburger Stadtteil Haunstetten. Das Neubauprojekt legt den Grundstein für eine zukunfts- und Leistungsfähige Infrastruktur. Dies soll zukünftigen Ansprüchen an Bildung und Architektur und der Entwicklung des Zukunftsquartiers Haunstetten Südwest gerecht werden. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 20.06.2023 Feierliche Bekanntgabe der Preisträger:innen des A³ Immobilien Awards

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH hat erstmals den „A³ Immobilien Award ̶̶ nachhaltige Ideen für morgen“ verliehen. Im Rahmen eines feierlichen Events im Kongress am Park in Augsburg wurden drei Preisträger:innen für ihre nachhaltigen und innovativen Ideen ausgezeichnet. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Neueröffnung des "Gesundhaus i-Tüpferl"

Am 13. August geht das Praxishaus unter der Führung von Christine Bergmair als erstes von drei Gebäuden in Steindorf in Betrieb. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Richtfest am Innovationsbogen Augsburg

Nach einem Jahr Bauzeit wurde am Innovationsbogen Augsburg Richtfest gefeiert. Der Bauherr WALTER Beteiligungen und Immobilien AG lud zahlreiche Gäste und Mitarbeitende zum spektakulären Neubauprojekt im Innovationspark im Süden Augsburgs ein. Der Innovationsbogen vereint außergewöhnliche ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Weltpremiere am Augsburg Innovationsbogen

Eine echte Weltpremiere gibt es beim Immobilienprojekt Innovationsbogen in Augsburg. Erstmalig wird eine Fassadenlösung verwendet, bei der 100% recyceltes Aluminium (sogenanntes „End-of-Life-Aluminium“) zur Herstellung der Komponenten und Bauteile der Fassade verwendet wurde. Auf diese Weise werden 527 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Holzbau für klimafreundliche Heizsysteme

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Umweltbewusstsein – dafür steht das internationale Unternehmen ÖkoFEN, das im Landkreis Augsburg klimafreundliche Pelletheizungen vertreibt. Auch der 5 Millionen Euro teure Neubau steht unter diesem Motto und wurde in umweltfreundlicher Holzbauweise errichtet. Im Herbst 2022 wurde die dritte Halle am Standort nach einem Jahr Bauzeit eröffnet. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltigkeit Augsburger Klimawandel-Anpassungskonzept

Globale Phänomene äußern sich lokal - so auch der Klimawandel in Augsburg. Aufgrund dessen ist die Stadt bereits 20 Jahre im Bereich Klimaschutz aktiv. Zuletzt wurden mit der Verabschiedung des Klimaschutzprogramms 2020 die Bemühungen intensiviert. Im Frühjahr 2022 erfolgte nun die ... mehr
Mehr lesen

Newsblog Weitere News aus der Region

News Arbeitgeber Unterstützungsangebote für Unternehmen bei der Integration Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

News Standort #AUXMP24: Wertschätzung für wegweisende Medienarbeit

Pressemitteilung 15.02.2024 Schlummernde Fachkräftepotenziale heben

News Innovation Auszeichnung der besten Unternehmen Bayerns

News Nachhaltiges Wirtschaften Förderung für Öko-Kleinprojekte 2024

Pressemitteilung 07.02.2024 A³ Marktgespräch Immobilien: Navigieren durch Herausforderungen

News Immobilien Vision für den Europaplatz Königsbrunn

News Standort Future Week 2024: Innovation, Digitalisierung und New Work im Fokus

Pressemitteilung 31.01.2024 Electronic Health Database - Chancen für digitale Geschäftsmodelle

News Innovation Wann kommt Wasserstoff nach Schwaben? Von Ihnen hängt die zukünftige Wasserstoffversorgung der Region ab!

News Nachhaltiges Wirtschaften Zubau von Solaranlagen auf Rekordhoch

Social Media Wall News aus unseren sozialen Medien

Bleiben Sie up to date! Newsticker-Anmeldung

Hier können Sie den wöchentlichen Newsticker abonnieren. Im Rahmen des Abonnements senden wir Ihnen jede Woche eine Zusammenfassung aller News der kommenden Woche zu. So sind Sie immer informiert und up to date!

Anrede

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Lesen Sie die Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zur Personalisierung des Newsletters in unserer Datenschutzerklärung.

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!