Erfolgsstory Lebensqualität Zwischen Tradition und Gemütlichkeit – Bier- bzw. Wirtsgärten in A³

Der Sommer ist da! Und damit beginnt auch wieder die Biergartenzeit. Ob ein kühles Feierabendbier, Einkehr nach einer Radtour oder gemütliches Beisammensein mit Freunden. Augsburg und sein Umland locken mit zahlreichen Bier- und Wirtsgärten, die nicht nur für ihr kulinarisches Angebot einen Besuch wert sind.

Darum geht’s:

Es gibt sie auf der ganzen Welt, doch bleiben sie Markenzeichen des bayerischen Lebensstils: Biergärten. Auch in der Region ist das Angebot facettenreich. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl an regionalen Bier- bzw. Wirtsgärten.

Bayerische Biergartenkultur seit mehr als 200 Jahren

Ein schattiges Plätzchen unter Kastanienbäumen, frischgezapftes Bier und Brotzeit auf dem Tisch – im Sommer ist der Biergarten für viele Menschen ein Lieblingsort zum gemütlichen Verweilen. Heute ein Inbegriff der bayerischen Lebensart, reichen die Ursprünge des traditionellen Biergartens ins 19. Jahrhundert zurück. Laut bayerischer Brauordnung durfte Bier damals nur in den Wintermonaten gebraut werden. Über den Sommer lagerten es die Brauer deshalb in tiefgelegenen Kellern. Damit es dort kühl blieb, wurden die Flächen über den Vorratskellern mit Kies bedeckt und mit Kastanien bepflanzt, die Schatten spendeten. Brauereibesitzer in München kamen schließlich auf die Idee, Bänke aufzubauen und ihr Bier direkt vor Ort an die Bevölkerung auszuschenken. Der Biergarten war geboren.

Biergarten oder Wirtsgarten?

Um einen solchen traditionellen Biergarten handelt es sich jedoch nur dann, wenn auch eigene Speisen mitgebracht werden dürfen. Dies wird bereits in der Biergartenverordnung von 1812 festgeschrieben. Wenn dies jedoch nicht erlaubt ist und die Besucher am Tisch bedient werden, dann handelt sich streng genommen um einen Wirtsgarten.

Traditionsbrauereien in der Region

Auch in A³ wird seit Jahrhunderten Bier nach alter Handwerkskunst gebraut. Die zahlreichen Traditionsbrauereien in der Region laden in ihren Biergärten dazu ein, nach bayerischer Lebensart regionale Biersorten und Spezialitäten zu genießen. Dazu zählt beispielsweise der Riegele BierGarten im Herzen Augsburgs, der für mehr als 400 Gäste Platz bietet. Ganz im Sinne der Biergartentradition kann hier auch eigene Brotzeit mitgebracht werden. Das familiengeführte Brauhaus Riegele bereichert die Region schon seit 28 Generationen mit ihren Brauspezialitäten, die im eigenen Biergarten angeboten werden. Ebenso braut seit 1605 im Herzen des Naturparks Westliche Wälder die Brauerei Ustersbach. Das Unternehmen setzt dabei nicht nur auf beste Zutaten aus der Region, sondern auf eine umweltfreundliche Produktion. So hat die Brauerei für ihr Energiekonzept das TOP 100-Siegel 2021 erhalten – eine Auszeichnung für Deutschlands innovativste Mittelständler. Zur Brauerei gehört auch das über 280 Jahre alte Braustüble, das zum Verweilen im Biergarten einlädt.

Von historischem Flair bis Ufernähe

Lange kein Geheimtipp mehr, sondern einer der beliebtesten bayerisch-schwäbischen Biergärten in Augsburg, ist das Oblingers Lug ins Land. Direkt auf der Festungsmauer im Grünen gelegen, überzeugt der Biergarten mit einem tollen Blick auf die Stadt. Ein ähnlich idyllisches Ambiente zeichnet auch den Biergarten des Restaurants Zur Kahnfahrt aus. Das Besondere: Der Biergarten ist direkt an den Wasserflächen des Stadtgrabens im historischen Augsburger Stadtteil Jakobervorstadt gelegen. Klein und Groß können hier am Bootssteg sitzen. Wer lieber aufs Wasser mag, kann direkt im Biergarten ein Boot ausleihen und losrudern. Für Jogger, Radfahrer oder Spaziergänger, die entlang der Wertach unterwegs sind, ist die Kulperhütte zwischen Pfersee und Göggingen ein idealer Platz zum Ausruhen. Im Liegestuhl unmittelbar am Wertachufer können Besucher den Sonnenuntergang genießen oder die Füße im Wasser abkühlen. 

Von der Hektik des Alltags fliehen

In Allmannshofen, im Landkreis Augsburg, ist ein besonderer Biergarten anzutreffen. Auf einer Anhöhe über dem Lechtal befindet sich die historische Anlage eines ehemaligen Benediktinerinnenklosters, das Kloster Holzen. Hier nehmen Wanderer und Radfahrer gerne im Biergarten des Klostergasthofs Platz. Das Kloster liegt nicht nur am Radfernweg und Weitwanderweg ‚Romantische Straße‘, sondern hält auf der weitläufigen Außenanlage Überraschungen für die ganze Familie bereit: Darunter eine Kapelle, einen Klosterwald mit Waldlehrpfad, ein Tiergehege sowie eine Lauschtour. Besonders die besinnliche Ruhe auf Kloster Holzen, lässt vom Stress des Alltags abschalten.

Für Familien, Genießer und Naturliebhaber

Der gemütliche Biergarten Sommerkeller in Affing, Landkreis Aichach-Friedberg, lockt vor allem Naturliebhaber an. Denn er befindet sich mitten im Wald. Auch der Biergarten im Schlosspark Kühbach liegt im Grünen und bietet mit seinem alten Baumbestand ein schattiges Plätzchen im Sommer. In beiden Biergärten gibt es Kinderspielplätze für die Kleinen. Ein lohnendes Ausflugsziel ist auch das Gemeinschaftsprojekt Schloss Blumenthal, ein ehemaliges Fuggerschloss im Wittelsbacher Land, welches 2020 gemeinwohlzertifiziert wurde. Dieses beherbergt heute neben Hotel und Tagungsräumen ein Gasthaus mit urigem Biergarten unter alten Kastanien. Hier trifft sich Zeitgeist und Geschichte, es gibt ein Schank- und Braurecht seit dem Jahre 1405. Noch heute wird das für Blumenthal gebraute Bio-Bier vom Boandl Bräu ausgeschenkt. Aber auch gutes Essen in Bio-Qualität wird auf Schloss Blumenthal großgeschrieben. Einen großen Teil der Lebensmittel bezieht das Gasthaus von regionalen Bio-Erzeugern und ein noch kleiner Teil des Gemüses stammt aus der solidarischen Landwirtschaft von Blumenthal selbst. Über die Jahre soll dies weiter ausgebaut werden. 

Für Familien, Genießer und Naturliebhaber

Der gemütliche Biergarten Sommerkeller in Affing, Landkreis Aichach-Friedberg, lockt vor allem Naturliebhaber an. Denn er befindet sich mitten im Wald. Auch der Biergarten im Schlosspark Kühbach liegt im Grünen und bietet mit seinem alten Baumbestand ein schattiges Plätzchen im Sommer. In beiden Biergärten gibt es Kinderspielplätze für die Kleinen. Ein lohnendes Ausflugsziel ist auch das Gemeinschaftsprojekt Schloss Blumenthal, ein ehemaliges Fuggerschloss im Wittelsbacher Land, welches 2020 gemeinwohlzertifiziert wurde. Dieses beherbergt heute neben Hotel und Tagungsräumen ein Gasthaus mit urigem Biergarten unter alten Kastanien. Hier trifft sich Zeitgeist und Geschichte, es gibt ein Schank- und Braurecht seit dem Jahre 1405. Noch heute wird das für Blumenthal gebraute Bio-Bier vom Boandl Bräu ausgeschenkt. Aber auch gutes Essen in Bio-Qualität wird auf Schloss Blumenthal großgeschrieben. Einen großen Teil der Lebensmittel bezieht das Gasthaus von regionalen Bio-Erzeugern und ein noch kleiner Teil des Gemüses stammt aus der solidarischen Landwirtschaft von Blumenthal selbst. Über die Jahre soll dies weiter ausgebaut werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgsstory Riegele Traditionsbrauerei investiert in die Zukunft

Die Augsburger Traditionsbrauerei Riegele lebt den Gedanken vor: Nur wer vorrausschauend handelt, kann Umweltschutz praktizieren. Deshalb investiert die mehrfach ausgezeichnete Familienbrauerei in neue Technologien und geht damit zukunftsorientiert an ihre Umweltziele heran – für mehr Energie- ... mehr
Die Augsburger Traditionsbrauerei Riegele lebt den Gedanken vor: Nur wer vorrausschauend handelt, kann Umweltschutz praktizieren. Deshalb investiert die mehrfach ausgezeichnete Familienbrauerei in neue Technologien und geht damit zukunftsorientiert an ihre Umweltziele heran – für mehr Energie- und Ressourceneffizienz.
Mehr lesen

Weitere Erfolgsstorys

Erfolgsstory Friedensstadt Friedensstadt Augsburg – Das Hohe Friedensfest

Augsburg ist Friedensstadt. Das sieht man an all den vielfältigen Aktionen, Angeboten und Aktivitäten rund um die Themen Frieden und Toleranz. Symbolisches Datum dafür ist der 8. August, der seit 1950 als Friedensfeiertag gilt: Das Hohe Friedensfest. Dieses ist einzigartig und nur auf die Stadt ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Inklusion auf dem Arbeitsmarkt Auf Augenhöhe gemeinsam Arbeiten

Ob im Hotel, im Handwerksbetrieb oder in Werkstätten: Regionale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und gemeinnützige Einrichtungen bieten Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, einer Beschäftigung nachzugehen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, jeden Menschen – ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Regionale Produkte Mehr Bio, mehr Region – Der Erfolg heimischer Produkte

Schon heute ist die Region A³ Vorreiterin im Bereich regionaler Bioproduktion. Nicht zuletzt dank engagierter und unternehmerischer Akteure, die sich für eine ökologische Landwirtschaft, Konsum regionaler Produkte sowie ländliche Entwicklung einsetzen. Mit Erfolg: Immer mehr BürgerInnen ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Corporate Citizenship Herzenssache – Unternehmen in A³ übernehmen gesellschaftliche Verantwortung

In A³ liegt es Unternehmen und Mitarbeitenden am Herzen, sich über die wirtschaftlichen Tätigkeiten hinaus auch für ihr lokales Umfeld einzusetzen. Sie beteiligen sich an gemeinnützigen Projekten, sammeln Spenden oder gründen Stiftungen. So entsteht ein starkes Netzwerk des Engagements, das ...
Mehr lesen

Erfolgsstory International School Augsburg Internationaler Standort, internationale Bildung

Die International School Augsburg wurde 2005 gegründet, um die regionale Wirtschaft zu unterstützen. Heute ist die Schule ein wichtiger Standortfaktor und nicht mehr aus der Region A³ wegzudenken. Ihr weltweit anerkanntes, englischsprachiges Lernkonzept ermöglicht es Firmen in der Region, ...
Mehr lesen

Erfolgsstory Friedliches Zusammenleben Grandhotel Cosmopolis – Wo Geflüchtete und Reisende Tür an Tür wohnen

Mitten im Augsburger Domviertel entstand aus einer anfangs wagemutigen Idee ein einzigartiges gesellschaftliches Projekt: Das „Grandhotel Cosmopolis“. Ein Haus, in dem Geflüchtete, Künstler und Reisende zusammenkommen. Ein Ort der Begegnung, der zeigt, dass ein friedvolles Zusammenleben in ...
Mehr lesen