YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Videoclip Familienunternehmen Schöffel Familienunternehmen mit Wert

Wir durften Peter Schöffel bei seiner Arbeit über die Schulter schauen. Von der Arbeit in seinem Büro haben wir ihn bei einem Rundgang durch das Unternehmen begleitet und konnten so einen Einblick in das Service-Center mit Näherei und das Developement-Center erhaschen. Die spontanen Begegnungen auf den Fluren wurden nicht nur für die Kamera eingefangen. Peter Schöffel hat mit jedem Mitarbeiter, der ihm begegnet ist, einen kleinen Schwatz gehalten und gute Laune ausgestrahlt.

Das Unternehmen Schöffel, schon lange einer der Marktführer im Bereich funktioneller Sportbekleidung. Schöffel ist eines der wenigen großen Bekleidungs-Unternehmen in Deutschland, das die gesamte Kollektion vom Entwurf bis hin zur Serienreife im Haus entwickeln lässt. Die Unternehmensgruppe Schöffel, traditionell mit einer hohen Eigenkapital-Quote ausgestattet, gliedert sich in die Marke Schöffel und den Bereich Professional Wear. In beiden Geschäftsfeldern stehen die Zeichen auf Wachstum und Internationalität. Am Standort Schwabmünchen werden rund 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Wir durften Peter Schöffel bei seiner Arbeit über die Schulter schauen. Von der Arbeit in seinem Büro haben wir ihn bei einem Rundgang durch das Unternehmen begleitet und konnten so einen Einblick in das Service-Center mit Näherei und das Developement-Center erhaschen. Die spontanen Begegnungen auf den Fluren wurden nicht nur für die Kamera eingefangen. Peter Schöffel hat mit jedem Mitarbeiter, der ihm begegnet ist, einen kleinen Schwatz gehalten und gute Laune ausgestrahlt.

Das Unternehmen Schöffel, schon lange einer der Marktführer im Bereich funktioneller Sportbekleidung. Schöffel ist eines der wenigen großen Bekleidungs-Unternehmen in Deutschland, das die gesamte Kollektion vom Entwurf bis hin zur Serienreife im Haus entwickeln lässt. Die Unternehmensgruppe Schöffel, traditionell mit einer hohen Eigenkapital-Quote ausgestattet, gliedert sich in die Marke Schöffel und den Bereich Professional Wear. In beiden Geschäftsfeldern stehen die Zeichen auf Wachstum und Internationalität. Am Standort Schwabmünchen werden rund 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Interview Im Gespräch mit Geschäftsführer Peter Schöffel

Herr Schöffel, Sie führen einen Familienbetrieb in der siebten Generation. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Es gibt sicher nicht das eine Erfolgsgeheimnis. Für Schöffel allerdings ist ein langfristiges Wirtschaften immer zielführend gewesen. Wir verfolgen einen Generationenauftrag und damit keine schnellen Gewinne, sondern betrachten immer die Langzeitpersepektive. Das liefert uns auch in herausfordernden Zeiten Stabilität und eine gewisse Ruhe. Abgesehen davon stellen wir unsere Kund:innen und Kunden mit ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt, denn nur so entwickeln wir Produkte, die wirklich begeistern.

Welche Werte vertritt Ihr Unternehmen?

Als Familienunternehmen in siebter Generation stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt, als Outdoorunternehmen ergänzend die Natur. Der Gedanke, dass alles was wir tun oder nicht tun, zu uns zurückkommt, liegt in unserer DNA. In diesem Bewusstsein treiben wir das Thema Nachhaltigkeit konstant voran und setzen auf langfristige Partnerschaften, die im Gleichgewicht stehen.

Wie wichtig sind Ihre Mitarbeiter für den Unternehmenserfolg?

Unsere Philosophie „Mensch im Mittelpunkt“ gilt natürlich auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihr täglicher Einsatz und ihre Motivation entscheiden über den Erfolg des Unternehmens. Mein Vater Hubert Schöffel hat stets betont, dass das Unternehmen nicht für die Familie Schöffel da ist, sondern die Familie für das Unternehmen. Dieser Leitsatz hat mich geprägt und ich gebe ihn als Wert auch an meine Kinder weiter. Konkret heißt das, dass wir die persönliche Weiterentwicklung individuell unterstützen aber auch, dass wir sehr darauf achten, dass eine gute Work-Life-Balance gegeben ist. Sei es durch flexible Arbeitszeiten, Homeoffice oder auch ein Sabbatical.

Herr Schöffel, Sie führen einen Familienbetrieb in der siebten Generation. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Es gibt sicher nicht das eine Erfolgsgeheimnis. Für Schöffel allerdings ist ein langfristiges Wirtschaften immer zielführend gewesen. Wir verfolgen einen Generationenauftrag und damit keine schnellen Gewinne, sondern betrachten immer die Langzeitpersepektive. Das liefert uns auch in herausfordernden Zeiten Stabilität und eine gewisse Ruhe. Abgesehen davon stellen wir unsere Kund:innen und Kunden mit ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt, denn nur so entwickeln wir Produkte, die wirklich begeistern.

Welche Werte vertritt Ihr Unternehmen?

Als Familienunternehmen in siebter Generation stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt, als Outdoorunternehmen ergänzend die Natur. Der Gedanke, dass alles was wir tun oder nicht tun, zu uns zurückkommt, liegt in unserer DNA. In diesem Bewusstsein treiben wir das Thema Nachhaltigkeit konstant voran und setzen auf langfristige Partnerschaften, die im Gleichgewicht stehen.

Wie wichtig sind Ihre Mitarbeiter für den Unternehmenserfolg?

Unsere Philosophie „Mensch im Mittelpunkt“ gilt natürlich auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihr täglicher Einsatz und ihre Motivation entscheiden über den Erfolg des Unternehmens. Mein Vater Hubert Schöffel hat stets betont, dass das Unternehmen nicht für die Familie Schöffel da ist, sondern die Familie für das Unternehmen. Dieser Leitsatz hat mich geprägt und ich gebe ihn als Wert auch an meine Kinder weiter. Konkret heißt das, dass wir die persönliche Weiterentwicklung individuell unterstützen aber auch, dass wir sehr darauf achten, dass eine gute Work-Life-Balance gegeben ist. Sei es durch flexible Arbeitszeiten, Homeoffice oder auch ein Sabbatical.

Wie stellen Sie sich das Unternehmen Schöffel in 20 Jahren vor?

Wir haben uns mit Beginn der Coronakrise bewusst darauf konzentriert, in unsere Weiterentwicklung zu investieren und das Unternehmen für die Zukunft und die nächste Generation bestens aufzustellen. So treiben wir die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit voran, investieren in die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und natürlich in die Produktentwicklung. In 20 Jahren wird mein Sohn Jakob das Unternehmen leiten und dann die Herausforderungen seiner Zeit meistern. Bestimmte Schöffel Werte sind zeitlos und werden ihn auch dann eine starke Richtlinie sein. Schöffel ist aber nicht nur Traditionsunternehmen, sondern war immer Innovationstreiber. Und das werden wir auch in 20 Jahren sein.

Wie vereinbaren Sie für sich selbst Arbeit und Freizeit?

Wir arbeiten in der schönsten Branche der Welt –  der Outdoorbranche. Und so ist unser Arbeitsalltag bereits von Freizeitthemen geprägt. Dennoch ist es wichtig, Beruf und Freizeit von einander zu trennen und auch einmal nicht erreichbar zu sein. Mein Vater hat mir als echter Bergfex die Liebe zum Outdoorsport weitergegeben. Ich schalte ab besten ab, wenn ich draußen selbst aktiv bin – egal ob auf der Gassirunde mit dem Hund, beim Fliegenfischen oder bei einem Skitag in den Bergen. Natur bewusst erleben ist etwas Einmaliges und es ist schön zu sehen, dass dieser Lifestyle immer mehr Menschen begeistert.

Wie stellen Sie sich das Unternehmen Schöffel in 20 Jahren vor?

Wir haben uns mit Beginn der Coronakrise bewusst darauf konzentriert, in unsere Weiterentwicklung zu investieren und das Unternehmen für die Zukunft und die nächste Generation bestens aufzustellen. So treiben wir die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit voran, investieren in die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und natürlich in die Produktentwicklung. In 20 Jahren wird mein Sohn Jakob das Unternehmen leiten und dann die Herausforderungen seiner Zeit meistern. Bestimmte Schöffel Werte sind zeitlos und werden ihn auch dann eine starke Richtlinie sein. Schöffel ist aber nicht nur Traditionsunternehmen, sondern war immer Innovationstreiber. Und das werden wir auch in 20 Jahren sein.

Wie vereinbaren Sie für sich selbst Arbeit und Freizeit?

Wir arbeiten in der schönsten Branche der Welt –  der Outdoorbranche. Und so ist unser Arbeitsalltag bereits von Freizeitthemen geprägt. Dennoch ist es wichtig, Beruf und Freizeit von einander zu trennen und auch einmal nicht erreichbar zu sein. Mein Vater hat mir als echter Bergfex die Liebe zum Outdoorsport weitergegeben. Ich schalte ab besten ab, wenn ich draußen selbst aktiv bin – egal ob auf der Gassirunde mit dem Hund, beim Fliegenfischen oder bei einem Skitag in den Bergen. Natur bewusst erleben ist etwas Einmaliges und es ist schön zu sehen, dass dieser Lifestyle immer mehr Menschen begeistert.

Mehr zu Schöffel

Regionale Identität Weitere Videoclips aus der Region

Videoclip Wirtschaftsförderung A³ Gemeinsam die Region voranbringen

Videoclip Universitätsmedizin Augsburg Forschung und Patientenbetreuung im Einklang

Videoclip Augsburger Hohes Friedensfest Hier wird friedliches Miteinander gelebt

Videoclip Stadt – Land – Freizeit Ein Nachmittag an der Wertach

Videoclip Seltene Pflanzen und Tiere Naturschutzgebiet Königsbrunner Heide

Videoclip Familie und Freizeit Ein Tag am See

Videoclip Integration und Gemeinschaft Unterstützung bei Tür an Tür

Videoclip Kanu-Slalom Eiskanal Engagement und Vereinsleben

Videoclip Modular Engagement und Kultur

Videoclip Bürgerschaftliches Engagement Videoclips Bürgerschaftliches Engagement und Lebensqualität

Videoclip Begegnung Stadtmarkt Hier trifft man Freunde auch mal spontan

Videoclip Gartenbau Mägele Regionale Erzeugung – Landwirtschaft in A³