Angebot Nachhaltigkeit Employer Branding Online Tool

Wie kann sich ein Unternehmen noch attraktiver für zukünftige und auch langjährige Mitarbeiter aufstellen? Wie kann die Arbeitgebermarke nach innen und außen besser kommuniziert werden? Was sind authentische, relevante und differenzierbare Attraktivitätsmerkmale? Die Arbeitgeberpositionierung gewinnt gerade in Zeiten des Fachkräftemangels immer mehr an Bedeutung.

Wer es schafft, qualifizierte Fachkräfte für seinen Betrieb zu begeistern, legt den Grundstein für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Um attraktiv für neue Mitarbeiter zu sein, muss ein Unternehmen seine Stärken kennen und sie entsprechend vermitteln. Damit das leichter fällt, hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Michael Ruf von der Hochschule Heilbronn ein Employer Branding Online-Tool entwickelt.

Unternehmensstärken finden

Damit können Mitarbeiterbefragungen durchgeführt werden, die Informationen über die wahrgenommenen Qualitäten und besonderen Kompetenzen des Unternehmens liefern. Denn gerade die eigenen Mitarbeiter können dabei helfen, noch unerkannte Alleinstellungsmerkmale deutlich zu machen. Mit Hilfe der gewonnenen Ergebnisse fällt es leichter, die zentralen Unternehmenswerte zu kommunizieren. Die Arbeitgebermarke wird dadurch authentisch und glaubwürdig erarbeitet.

Mitarbeiter einbinden

Zudem erhalten die Mitarbeiter eine Möglichkeit, ihre Einschätzung zur Arbeitssituation abzugeben. Sie werden aktiv in den Gestaltungsprozess eingebunden. Diese Erfahrung haben auch Gerhard und Susanne Hab der 4Wände GmbH gemacht: „Als Unternehmen erfahren wir, wo wir stehen und wo es konkreten Handlungsbedarf in Sachen Mitarbeiterzufriedenheit gibt. Die Mitarbeiter sehen nicht nur, wo es Potential gibt, sondern auch, was schon sehr gut läuft“. Auch innerhalb des Unternehmens wird also der Dialog über die spezifischen Stärken angeregt. Die Identifikation mit dem eigenen Unternehmen wird gefördert und damit auch die Arbeitsplatzzufriedenheit.

Wie kann sich ein Unternehmen noch attraktiver für zukünftige und auch langjährige Mitarbeiter aufstellen? Wie kann die Arbeitgebermarke nach innen und außen besser kommuniziert werden? Was sind authentische, relevante und differenzierbare Attraktivitätsmerkmale? Die Arbeitgeberpositionierung gewinnt gerade in Zeiten des Fachkräftemangels immer mehr an Bedeutung.

Wer es schafft, qualifizierte Fachkräfte für seinen Betrieb zu begeistern, legt den Grundstein für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Um attraktiv für neue Mitarbeiter zu sein, muss ein Unternehmen seine Stärken kennen und sie entsprechend vermitteln. Damit das leichter fällt, hat die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Michael Ruf von der Hochschule Heilbronn ein Employer Branding Online-Tool entwickelt.

Unternehmensstärken finden

Damit können Mitarbeiterbefragungen durchgeführt werden, die Informationen über die wahrgenommenen Qualitäten und besonderen Kompetenzen des Unternehmens liefern. Denn gerade die eigenen Mitarbeiter können dabei helfen, noch unerkannte Alleinstellungsmerkmale deutlich zu machen. Mit Hilfe der gewonnenen Ergebnisse fällt es leichter, die zentralen Unternehmenswerte zu kommunizieren. Die Arbeitgebermarke wird dadurch authentisch und glaubwürdig erarbeitet.

Mitarbeiter einbinden

Zudem erhalten die Mitarbeiter eine Möglichkeit, ihre Einschätzung zur Arbeitssituation abzugeben. Sie werden aktiv in den Gestaltungsprozess eingebunden. Diese Erfahrung haben auch Gerhard und Susanne Hab der 4Wände GmbH gemacht: „Als Unternehmen erfahren wir, wo wir stehen und wo es konkreten Handlungsbedarf in Sachen Mitarbeiterzufriedenheit gibt. Die Mitarbeiter sehen nicht nur, wo es Potential gibt, sondern auch, was schon sehr gut läuft“. Auch innerhalb des Unternehmens wird also der Dialog über die spezifischen Stärken angeregt. Die Identifikation mit dem eigenen Unternehmen wird gefördert und damit auch die Arbeitsplatzzufriedenheit.

Drei Tipps zum Nachmachen

  • Arbeitgebermarke nach Innen und Außen stärken.
  • Mitarbeiterzufriedenheit ermitteln.
  • Aktives Einbeziehen der Mitarbeiter in die Gestaltung der Unternehmenskultur.
  •  

Employer Branding Tool ­­– Ablauf

Die Befragung der Mitarbeiter durch das Tool findet digital und anonym statt. Fragekategorien sind neben den Tätigkeiten und Aufgaben auch die Bewertung der Führungsqualitäten im Unternehmen, die Zusammenarbeit im Team, die berufliche Entwicklung und die eigene Karriere. Auch über Vergütung, Arbeitsbedingungen, Unternehmenskultur und Image des Unternehmens werden Daten gesammelt. Die Auswertung erfolgt danach in elektronischer Form. Die ermittelten Rohdaten der Befragung werden dem Unternehmen auch für weitere Auswertungen und Abfragen zur Verfügung gestellt. Außerdem präsentiert die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH die gewonnenen Ergebnisse im eigenen Hause und kümmert sich um eine kontinuierliche Betreuung. Dabei entsteht für das Unternehmen kaum Aufwand und vergleichsweise niedrige Kosten.


Das Employer Branding Tool hilft Unternehmen, ihr Profil zu schärfen. Gerade im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte ist das ein entscheidender Vorteil.

Mehr Infos

Kontakt

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Frau Stefanie Winter
Geschäftsfeldleitung, Fachkräftesicherung &-marketing

Karlstr. 2
86150 Augsburg

+49 821 45010-200
+49 821 45010-111
willkommen@region-A3.com
http://www.region-A3.com

weitere Angebote aus dem Bereich Nachhaltigkeit

Angebot Innovation Kostenfreie Projektunterstützung für KMU und Handwerksunternehmen

Ob zur Unterstützung bei einem Digitalisierungsvorhaben oder bei einer ersten Idee mit Startschwierigkeiten – das Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg finanziert durch das BMWK, bietet kostenfreie Potenzialanalysen und Projekte für kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk an. ... mehr
Mehr lesen

weitere Artikel zum Thema

Pressemitteilung 12.07.2024 Mit A³ klimaneutral gemeinsam Emissionen reduzieren

Im Westhouse Augsburg kamen am 11. Juli 2024 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Mitglieder der Initiative A3 klimaneutral zur Jahreskonferenz A3 klimaneutral zusammen. In verschiedenen Vorträgen und Workshops präsentierten die Mitglieder ihren bisherigen Fortschritt und ihre Maßnahmen bei dem gemeinsamen Ziel: Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen. ... mehr
Mehr lesen

News Infrastruktur Bahnbrechender Spatenstich im GVZ Region Augsburg

Am 8. Juli 2024 setzte die Deutsche Bahn den symbolischen Spatenstich für den Bau des neuen Containerbahnhofs im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg. Ab 2026 soll das Terminal für Kombinierten Verkehr (KV) in Betrieb gehen und signifikante Mengen an Güterverkehr von der Straße auf die Schiene verlagern. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Startschuss für das Förderprojekt (SMSA)

Hitze und Trockenheit, aber auch Starkregen bestimmen zunehmend unser Klima. Unter diesen Wetterextremen leiden Mensch und Tier ebenso wie das Stadtgrün. Mit dem SMSA-Projekt will die Stadt Augsburg den Folgen des Klimawandels begegnen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Landkreis Augsburg stellt neue Mitfahrplattform vor

Die Mobilitätswende ist ein zentrales Thema in Deutschland. Städte und Gemeinden suchen nach Lösungen für eine nachhaltige Mobilität. So auch der Landkreis Augsburg. Mit der Mitfahrplattform „Fahrmob“ gibt es nun ein digitales Angebot, welches Mitfahrgelegenheiten lokal vermittelt. ... mehr
Mehr lesen

News Standort IHK Schwaben unterstützt Unternehmen nach Hochwasser in Bayerisch-Schwaben

Das aktuelle Hochwasser hat viele Menschen und Unternehmen in Bayerisch-Schwaben schwer getroffen. Besonders Unternehmen leiden unter teils immensen Schäden. Die IHK Schwaben steht ihren Mitgliedsunternehmen in dieser schwierigen Zeit unterstützend zur Seite. Sie bietet umfangreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote, um die drängendsten Fragen zu klären und den Unternehmen zu helfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Beratung im Landkreis Augsburg: Betriebe machen mobil

Steigende Energiekosten, Fachkräftemangel, die Notwendigkeit Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen und nicht zuletzt neue Arbeitsweisen, wie das Homeoffice: Die Herausforderungen für Unternehmen sind vielschichtig. Der Landkreis Augsburg will diese daher bei der Bewältigung mit einem ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften THA stellt „Circular Textiles" vor

Die Technische Hochschule Augsburg (THA) setzt mit der DATIpilot-Innovationscommunity „Circular Textiles” neue Impulse für eine nachhaltige Textilindustrie am Standort Augsburg. Bei einer Informationsveranstaltung im Recycling Atelier Augsburg wurde das Projekt öffentlich vorgestellt. Im ... mehr
Mehr lesen

News Standort Die Messe A/FAIR

Die Messe Augsburg organisiert für März kommenden Jahres vom 7. bis 9. März 2025 eine neue Endverbrauchermesse „A/FAIR – Dein Augsburger Erlebnismesse“. Die Messe beinhaltet die Themen „Freizeit & Tourismus“, Heim & Genuss“ und „Region & Heimat“. Jedes Themengebiet ist in einer eigenen Messehalle, um Verbraucher:innen einen konzentrierten Marktüberblick zu bieten. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Reaktivierung der Staudenbahn

Am 5. Juni fand in Fischach eine Informationsveranstaltung zur Reaktivierung der nördlichen Staudenbahn statt. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) planen die Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke von Gessertshausen über Fischach bis nach Langenneufnach. Die 13km lange Strecke soll im Jahr 2027 für den Personenverkehr fertiggestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Universitätsklinikum Augsburg forscht an Hitzeaktionsplan

Forschende am Lehrstuhl für Regionalen Klimawandel und Gesundheit der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Betriebs- und Arbeitsmedizin des Universitätsklinikums einen Hitzeaktionsplan für das Universitätsklinikum Augsburg. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Neue Webinar-Reihe: Wie Transformation gelingt

Die neue Webinar-Reihe vom Weiterbildungsverbund ZUKUNFTmobil steht an. Das Weiterbildungsverbund wird von fünf Partnern gestaltet. Zudem wird das Projekt zwischen 2022 und 2024 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Weniger Plastik in Augsburgs Biomüll-Tonnen

Eine Befragung zeigt, warum Müll unsauber getrennt wird. Ein Behälter für Bioabfall in der Küche soll helfen. Dieser soll aus regionalem Bio-Plastik hergestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!