Angebot Nachhaltigkeit Bewusstsein schaffen: Die Umweltstation Augsburg

Kaum eine andere Großstadt in Deutschland hat eine solch vielfältige Naturausstattung wie die Fuggerstadt an Lech und Wertach – mehr als 25 % des Stadtgebiets stehen unter Naturschutz. Die einzigartige Natur vor der Haustür ist aber nicht nur Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten – sie ist auch Teil der Stadtlandschaft, für deren nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung sich seit 1996 engagierte Augsburgerinnen und Augsburger im Lokalen Agenda 21-Prozess einsetzen.

Biologische Vielfalt, Kulturlandschaftsentwicklung und nachhaltige Nutzung sind auch die Schwerpunktthemen im vielfältigen Veranstaltungsangebot der Umweltstation Augsburg. Die im Jahr 2007 gegründete Umweltstation organisiert über 600 Veranstaltungen pro Jahr rund um die Themen Natur-, Klima- und Ressourcenschutz, vermittelt dabei ökologisches Wissen und zeigt, wie wir alle unsere gemeinsame Zukunft nachhaltig mitgestalten können.

Träger der staatlich anerkannten Umweltstation ist der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V., dessen Aufgabe es ist, die Natur im Stadtgebiet zu schützen, zu pflegen und zu entwickeln. Daneben zählen auch Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung zu den Aufgaben des Landschaftspflegeverbands. Gerade Unternehmen können das Bildungsangebot der Umweltstation nutzen und beispielsweise mit Team-Veranstaltungen einen Tag oder Nachmittag mit Themen rund um die regionale Umwelt und Naturwelt gestalten. Im Vordergrund stehen dabei die Sensibilisierung für heimische Flora und Fauna und das Erlebnis als Team.

Vielfalt erfahren, begreifen & gestalten

Von der Königsbrunner Heide bis zu den Kanälen in der Altstadt – Augsburgs Natur- und Kulturlandschaft hält viele Schätze bereit, die auf Veranstaltungen mit der Umweltstation entdeckt werden können. Ein weiterer Themenschwerpunkt sind die Bäche und Kanäle. Seit Juli 2019 ist das Augsburger Wassersystem ein Welterbe der UNESCO und die Umweltstation ist ein enger Partner des Welterbe-Büros der Stadt Augsburg.

Das vielfältige Programm der Umweltstation richtet sich an ein breites Publikum und umfasst Angebote für Kindertagesstätten und Schulen, Workshops und Fortbildungen für Multiplikatoren, Betriebsausflüge, Führungen, Radtouren und Workshops für Privatpersonen und Kindergeburtstage in der Natur.

Die Veranstaltungen richten sich dabei nach dem Leitbild einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – auch wenn im Alltag der Einfachheit halber oft nur von „Umweltbildung“ gesprochen wird.

Ganz gleich ob beim Keschern am Bach, beim Bauen einer Insektennisthilfe, beim Erproben nachhaltiger Lebensstile oder beim Kennenlernen der Artenvielfalt unserer Stadtwaldwiesen und Heiden – die Umweltstation bietet erlebnis- und handlungsorientierte Angebote für alle Altersgruppen. Gehen Sie mit der Umweltstation auf Entdeckungsreise – spannende Einblicke und Erlebnisse sind garantiert!

Kaum eine andere Großstadt in Deutschland hat eine solch vielfältige Naturausstattung wie die Fuggerstadt an Lech und Wertach – mehr als 25 % des Stadtgebiets stehen unter Naturschutz. Die einzigartige Natur vor der Haustür ist aber nicht nur Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten – sie ist auch Teil der Stadtlandschaft, für deren nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung sich seit 1996 engagierte Augsburgerinnen und Augsburger im Lokalen Agenda 21-Prozess einsetzen.

Biologische Vielfalt, Kulturlandschaftsentwicklung und nachhaltige Nutzung sind auch die Schwerpunktthemen im vielfältigen Veranstaltungsangebot der Umweltstation Augsburg. Die im Jahr 2007 gegründete Umweltstation organisiert über 600 Veranstaltungen pro Jahr rund um die Themen Natur-, Klima- und Ressourcenschutz, vermittelt dabei ökologisches Wissen und zeigt, wie wir alle unsere gemeinsame Zukunft nachhaltig mitgestalten können.

Träger der staatlich anerkannten Umweltstation ist der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V., dessen Aufgabe es ist, die Natur im Stadtgebiet zu schützen, zu pflegen und zu entwickeln. Daneben zählen auch Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung zu den Aufgaben des Landschaftspflegeverbands. Gerade Unternehmen können das Bildungsangebot der Umweltstation nutzen und beispielsweise mit Team-Veranstaltungen einen Tag oder Nachmittag mit Themen rund um die regionale Umwelt und Naturwelt gestalten. Im Vordergrund stehen dabei die Sensibilisierung für heimische Flora und Fauna und das Erlebnis als Team.

Vielfalt erfahren, begreifen & gestalten

Von der Königsbrunner Heide bis zu den Kanälen in der Altstadt – Augsburgs Natur- und Kulturlandschaft hält viele Schätze bereit, die auf Veranstaltungen mit der Umweltstation entdeckt werden können. Ein weiterer Themenschwerpunkt sind die Bäche und Kanäle. Seit Juli 2019 ist das Augsburger Wassersystem ein Welterbe der UNESCO und die Umweltstation ist ein enger Partner des Welterbe-Büros der Stadt Augsburg.

Das vielfältige Programm der Umweltstation richtet sich an ein breites Publikum und umfasst Angebote für Kindertagesstätten und Schulen, Workshops und Fortbildungen für Multiplikatoren, Betriebsausflüge, Führungen, Radtouren und Workshops für Privatpersonen und Kindergeburtstage in der Natur.

Die Veranstaltungen richten sich dabei nach dem Leitbild einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – auch wenn im Alltag der Einfachheit halber oft nur von „Umweltbildung“ gesprochen wird.

Ganz gleich ob beim Keschern am Bach, beim Bauen einer Insektennisthilfe, beim Erproben nachhaltiger Lebensstile oder beim Kennenlernen der Artenvielfalt unserer Stadtwaldwiesen und Heiden – die Umweltstation bietet erlebnis- und handlungsorientierte Angebote für alle Altersgruppen. Gehen Sie mit der Umweltstation auf Entdeckungsreise – spannende Einblicke und Erlebnisse sind garantiert!

Das Umweltbildungszentrum – Ein neues Zuhause für die Umweltstation

Am Botanischen Garten entsteht ab 2020 ein neues Zuhause für die Umweltstation – das Umweltbildungszentrum Augsburg (UBZ) – ein speziell für die Durchführung von Veranstaltungen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung geeignetes Bildungszentrum mit Außengelände auf einer Erweiterungsfläche des Botanischen Gartens. Das UBZ ist ein Anschauungsbeispiel für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen und für die naturnahe Gestaltung von Garten- und Grünflächen.

Drei Tipps zum Nachmachen

Natur auf eigene Faust entdecken…

… dazu lädt der Dschungelpfad in den Lechauen Nord (https://www.us-augsburg.de/unsere-angebote/naturlehrpfade/dschungelpfad-lechauen-nord/) ein. Der Dschungelpfad führt entlang des Lechs und der Bäche durch Auwaldreste und über Heiden unter den Leitungstrassen.

Entlang des 4 km langen Lehrpfads werden die Lebensräume und Tier- und Pflanzenarten des Auwalds, sowie Landschaftsentwicklung und -pflege vorgestellt. Der beste Einstieg in den Lehrpfad ist am Parkplatz am Europaweiher (Gersthofer Straße bei der Lechbrücke, 86169 Augsburg).

Naturpate werden…

… dazu lädt die Natur mit ihren vielen Biotopen ein. Wenn Sie mit Ihrer Kindergarten-, Jugend- oder Seniorengruppe, Ihrer Schulklasse, Ihrem Verein oder Unternehmen praktische Naturschutzarbeit leisten möchten, dann ist eine Naturpatenschaft (https://www.us-augsburg.de/files/Downloads_US/Faltblatt_Patenschaft_klein.pdf) genau das Richtige für Sie! Naturpaten übernehmen Verantwortung für ein typisches Biotop (z.B. Bach, Wiese) oder eine Tierart (z.B. Mauersegler, Laubfrosch) in unserer Region. Die Umweltstation Augsburg unterstützt Sie dabei!

Augsburger Wasserorte und die Geschichte der Wassernutzung entdecken…

… dazu laden die vielfältigen Angebote auf der speziell zu Wasserthemen konzipierten Webseite WasSerleben Augsburg (Link: https://www.wasserleben-augsburg.de/) ein. Neben spannenden Ausflugtipps zu Augsburger Wasserorten, Bachsteckbriefen und WasSerleben-Büchern (z.B. die Kinderbücher „Der kleine Wasserdrache und „Die Drachendame“ oder einen „Rad- und Wanderführer zu Quellbächen, Lechkanälen und Lechheiden) finden Sie dort auch Kurzfilme über den „Schatzwald Augsburg“ und Bastel-Tipps. Eine Besonderheit ist der interaktiv gestaltete „Kilianplan“ aus dem Jahr 1626. An ihm lassen sich gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen aufzeigen, die bis heute das Gesicht der Stadt und des Stadtwalds prägen.

Kontakt

Umweltstation Augsburg

Frau Sabine Schwarzmann

Dr.-Ziegenspeck-Weg 10
86161 Augsburg

+49 821 324-6054
+49 821 324-6050
info@lpv-augsburg.de
http://www.us-augsburg.de

weitere Angebote aus dem Bereich Nachhaltigkeit

Angebot Innovation Kostenfreie Projektunterstützung für KMU und Handwerksunternehmen

Ob zur Unterstützung bei einem Digitalisierungsvorhaben oder bei einer ersten Idee mit Startschwierigkeiten – das Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg finanziert durch das BMWK, bietet kostenfreie Potenzialanalysen und Projekte für kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk an. ... mehr
Mehr lesen

weitere Artikel zum Thema

News Standort IHK Schwaben unterstützt Unternehmen nach Hochwasser in Bayerisch-Schwaben

Das aktuelle Hochwasser hat viele Menschen und Unternehmen in Bayerisch-Schwaben schwer getroffen. Besonders Unternehmen leiden unter teils immensen Schäden. Die IHK Schwaben steht ihren Mitgliedsunternehmen in dieser schwierigen Zeit unterstützend zur Seite. Sie bietet umfangreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote, um die drängendsten Fragen zu klären und den Unternehmen zu helfen, schnell wieder auf die Beine zu kommen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Beratung im Landkreis Augsburg: Betriebe machen mobil

Steigende Energiekosten, Fachkräftemangel, die Notwendigkeit Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen und nicht zuletzt neue Arbeitsweisen, wie das Homeoffice: Die Herausforderungen für Unternehmen sind vielschichtig. Der Landkreis Augsburg will diese daher bei der Bewältigung mit einem ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften THA stellt „Circular Textiles" vor

Die Technische Hochschule Augsburg (THA) setzt mit der DATIpilot-Innovationscommunity „Circular Textiles” neue Impulse für eine nachhaltige Textilindustrie am Standort Augsburg. Bei einer Informationsveranstaltung im Recycling Atelier Augsburg wurde das Projekt öffentlich vorgestellt. Im ... mehr
Mehr lesen

News Standort Die Messe A/FAIR

Die Messe Augsburg organisiert für März kommenden Jahres vom 7. bis 9. März 2025 eine neue Endverbrauchermesse „A/FAIR – Dein Augsburger Erlebnismesse“. Die Messe beinhaltet die Themen „Freizeit & Tourismus“, Heim & Genuss“ und „Region & Heimat“. Jedes Themengebiet ist in einer eigenen Messehalle, um Verbraucher:innen einen konzentrierten Marktüberblick zu bieten. ... mehr
Mehr lesen

News Standort Reaktivierung der Staudenbahn

Am 5. Juni fand in Fischach eine Informationsveranstaltung zur Reaktivierung der nördlichen Staudenbahn statt. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ul (SWU) planen die Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke von Gessertshausen über Fischach bis nach Langenneufnach. Die 13km lange Strecke soll im Jahr 2027 für den Personenverkehr fertiggestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Universitätsklinikum Augsburg forscht an Hitzeaktionsplan

Forschende am Lehrstuhl für Regionalen Klimawandel und Gesundheit der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg entwickeln in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Betriebs- und Arbeitsmedizin des Universitätsklinikums einen Hitzeaktionsplan für das Universitätsklinikum Augsburg. ... mehr
Mehr lesen

News Arbeitgeber Neue Webinar-Reihe: Wie Transformation gelingt

Die neue Webinar-Reihe vom Weiterbildungsverbund ZUKUNFTmobil steht an. Das Weiterbildungsverbund wird von fünf Partnern gestaltet. Zudem wird das Projekt zwischen 2022 und 2024 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Weniger Plastik in Augsburgs Biomüll-Tonnen

Eine Befragung zeigt, warum Müll unsauber getrennt wird. Ein Behälter für Bioabfall in der Küche soll helfen. Dieser soll aus regionalem Bio-Plastik hergestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Studienbefragung zu Nachhaltigkeitsverhalten in Unternehmen

Die Studierenden forschen derzeit an der Frage, welche organisatorischen Rahmenbedingungen auf das Nachhaltigkeitsverhalten von Unternehmen wirken und wollen dazu einen Überblick über den aktuellen Zustand der regionalen Unternehmen erheben. Dazu haben wir einen Fragebogen entwickelt, der unter dem unten folgenden Link aufgerufen werden kann. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 23.05.2024 A³ Regionalmanagement: Förderung um weitere drei Jahre durch Wirtschaftsministerium

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH wird für weitere drei Jahre vom Freistaat Bayern für ihr Regionalmanagement im Wirtschaftsraum Augsburg gefördert. Der zuständige Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Tobias Gotthardt, hat dem Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, Andreas Thiel, den Förderbescheid über 450.000,00 Euro überreicht. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften KUMAS-Leitprojekt 2024: Förderung herausragender Umweltinnovationen

Bis zum 31. August 2024 können Leitprojekte, die in besonderem Maße geeignet sind, Umweltkompetenz zu demonstrieren, beim KUMAS - Kompetenzzentrum Umwelt e. V. eingereicht werden. Ausgezeichnet werden die Preisträger mit der Auszeichnung „KUMAS-Leitprojekt 2024“. Außerdem werden diese ein Jahr lang in den Medien, auf der Internetseite des KUMAS-UMWELTNETZWERKS, Messeauftritten und den Netzwerkveranstaltungen präsentiert. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Modellquartier Klimaanpassung

Die Ergebnisse des Klimawandel-Anpassungskonzepts für die Stadt Augsburg sowie das geplante Leitprojekt „Klimaresilientes Quartier“ wurden am 25. Mai 2022 vom Augsburger Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen. Im gleichen Beschluss wurden die bereits bestehenden Soziale-Stadt-Projektgebiete „Oberhausen-Mitte“ und „Rechts der Wertach“ zum „Modellquartier Klimaanpassung“ erklärt. ... mehr
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!