Angebot Forschung und Entwicklung Wasserstoff-Forschung (H2.UniA)

H2.UniA stellt eine interdisziplinäre Kooperation von Lehrstühlen, Arbeitsgruppen und Expertisenträgern an der Universität Augsburg dar, die sich eingehend mit bedeutsamen Bereichen der Wasserstofftechnologien befassen. Damit leistet die Universität Augsburg einen wertvollen Beitrag zu Energiewende und der Umsetzung der Bayerischen-, sowie Nationalen Wasserstoffstrategien.

H2.UniA stellt eine interdisziplinäre Kooperation von Lehrstühlen, Arbeitsgruppen und Expertisenträgern an der Universität Augsburg dar, die sich eingehend mit bedeutsamen Bereichen der Wasserstofftechnologien befassen. Damit leistet die Universität Augsburg einen wertvollen Beitrag zu Energiewende und der Umsetzung der Bayerischen-, sowie Nationalen Wasserstoffstrategien.

Forschungsschwerpunkte H2.UniA

  • H2-Erzeugung: Green Energy, Elektrolyse, Hydrolyse
  • H2-Speicherung und Transport: Drucktankspeicher, modulare Containersysteme, Subnetze
  • H2-Nutzung: Urban Mobility / Güterverkehr, Heizung, Produktion

Die Universität Augsburg beherbergt mit H2.UniA ein innovatives Forschungsnetzwerk, das sich auf die Entwicklung von Wasserstofftechnologien konzentriert. Dieser interdisziplinäre Verbund vereint Lehrstühle und Arbeitsgruppen mit dem Ziel, Fachwissen und Forschungsergebnisse zu Schlüsselthemen der Wasserstofftechnologie zusammenzuführen. 

Die Kernkompetenzen von H2.UniA umfassen Materialsynthesen und -charakterisierungen, Monitoring, Simulationen, Prozessentwicklungen, Gasreaktionen und -separation, sowie die Anwendung künstlicher Intelligenz. Diese Expertise ermöglicht es dem Netzwerk, umfassend die Bereiche der Wasserstofferzeugung, -speicherung und -transport sowie die anwendungsbezogene Nutzung von Wasserstoff zu adressieren.

Die Forschungsaktivitäten im Bereich der Wasserstofferzeugung konzentrieren sich auf grüne Energiequellen, Elektrolyse und Hydrolyse. Für die Speicherung und den Transport von Wasserstoff werden Drucktankspeicher, modulare Containersysteme und Subnetze erforscht. Hinsichtlich der Nutzung von Wasserstoff liegt der Fokus auf urbaner Mobilität, Güterverkehr, Heizsystemen und Produktionsprozessen.

Das H2.UniA-Netzwerk ist bereits eng mit Industriepartnern vernetzt, um neueste Technologien bis zur Serienreife zu entwickeln und zu begleiten. Diese Kooperationen ermöglichen es, wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in praktische Anwendungen zu überführen und somit zur Realisierung einer nachhaltigen Energiezukunft beizutragen.

Die Taskforce Wasserstoff H2.UniA, unter der Leitung von Dr. Timo Körner und Prof. Dr. Richard Weihrich, koordiniert sämtliche Forschungsaktivitäten und stellt die Verbindung zwischen Universität und Industriepartnern her. Mit diesem Ansatz verfolgt H2.UniA das Ziel, einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende und zur Implementierung effektiver Wasserstofftechnologien zu leisten.

H2.UniA

Kontakt

Universität Augsburg Institut für Materials Resource Management

Herrn Prof. Dr. Richard Weihrich
Professor, Arbeitsgruppe Chemie der Materialien und der Ressourcen

Am Technologiezentrum 8
86159 Augsburg

+49 821 598-3132
richard.weihrich@mrm.uni-augsburg.de
https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/mntf/mrm/

Angebote, Projekte und Experten der THA für Unternehmen

Angebot Ressourceneffizienz Interaktive Visualisierung und Gamification

Sie möchten einen komplexen Sachverhalt, anschaulich und verständlich strukturieren und darstellen? Sie möchten die Auswirkungen eines bestimmten Verhaltens oder von Entscheidungen visualisieren und so Anwender Ihrer Produkte z.B. zu ressourceneffizientem Handeln motivieren? Wir motivieren mit interaktiven Medien und spielerischen Ansätzen für Ressourceneffizienz z.B. im Energie- oder Gebäudebereich. ... mehr
Mehr lesen

weitere Angebote aus dem Bereich Innovation

NEWS ZUM THEMA INNOVATION

News Standort #AUXMP24: Wertschätzung für wegweisende Medienarbeit

Das Medienforum Augsburg e.V. lädt zur Nominierung für den Augsburger Medienpreis 2024 ein. Die Preisverleihung findet live am 26. Juli 2024 mit anschließender Gala statt. Die Einreichungsfrist endet am 31.3.2024 ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Auszeichnung der besten Unternehmen Bayerns

Die nächste Erhebungsphase der Wasserstoffbedarfe für die Planung des bundesweiten H2-Netzes läuft vom 07.02. bis zum 22.03.2024. Ob es im Wirtschaftsraum Augsburg-Schwaben 2030 Wasserstoff geben wird, hängt entscheidend davon ab, welche Wasserstoffbedarfe die Unternehmen JETZT melden! ... mehr
Mehr lesen

News Standort Future Week 2024: Innovation, Digitalisierung und New Work im Fokus

Die Future Week Augsburg rückt näher! Vom 24. bis 28. April 2024 bietet die Veranstaltung, organisiert von der Augsburger Allgemeinen und der Stadt Augsburg, eine Plattform für Innovation, Digitalisierung und New Work. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Wann kommt Wasserstoff nach Schwaben? Von Ihnen hängt die zukünftige Wasserstoffversorgung der Region ab!

Die nächste Erhebungsphase der Wasserstoffbedarfe für die Planung des bundesweiten H2-Netzes läuft vom 07.02. bis zum 22.03.2024. Ob es im Wirtschaftsraum Augsburg-Schwaben 2030 Wasserstoff geben wird, hängt entscheidend davon ab, welche Wasserstoffbedarfe die Unternehmen JETZT melden! ... mehr
Mehr lesen

20.03.2024 | 08:30–17:00 Uhr, im Innovationsbogen Technologietransfer-Kongress 2024

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!