Angebot Innovation Die vier Technologietransferzentren der Technischen Hochschule Augsburg

Die Technologietransferzentren (TTZ) der Technischen Hochschule Augsburg (THA) sind wichtige Partner für Unternehmen in verschiedenen Schlüsselbereichen. Sie sollen die Wettbewerbsfähigkeit einer Region mit Erkenntnissen aus der Forschung sicherstellen. Gefördert werden sie im Rahmen der Hightech Agenda Bayern. Das Besondere an den TTZ der THA ist der Bezug zur Praxis. Das heißt, dass Unternehmen zusammen mit der Technischen Hochschule Augsburg an Lösungen für reale Bedarfe forschen und Innovationen für die Praxis entwickeln. Diese gemeinschaftlichen Projekte können in verschiedene Formen der Zusammenarbeit münden. Von kleinen Workshops über die Entwicklung von konkreten Lösungen, passgenauen Weiterbildungsangeboten für Studierende als auch für Unternehmensmitarbeitende bis hin zur Forschung und Umsetzung eigener Innovationen und Ausgründungen.

Die Technische Hochschule Augsburg verfügt über vier Technologietransferzentren an den Außenstandorten Nördlingen, Donauwörth, Landsberg am Lech und Aichach. Projektanfragen können direkt an das jeweilige TTZ adressiert werden. Ebenso steht das Institut für Technologie- und Wissenstransfer der THA interessierten Unternehmen für Fragen zur Verfügung.

Technologietransferzentrum Flexible Automation

TTZ Nördlingen 

Das Technologietransferzentrum (TTZ) Flexible Automation entwickelt mit Partnern innovative Lösungen für flexible Automation der Zukunft. In der Automatisierungstechnik entstehen neue Herausforderungen durch Produktvielfalt und wachsende Komplexität. Das TTZ Flexible Automation unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Produktionsprozesse in Richtung Industrie 4.0 durch formale Methoden und digitale Werkzeuge. Ziel ist es, Digital Twins und Digital Instances einzuführen, die reale Produktionsdaten nutzen, um Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Zudem optimieren vernetzte Assistenzsysteme Ergonomie und Produktivität in komplexen Arbeitsumgebungen. Die Demonstrationsprojekte und Modelle des TTZ Flexible Automation der Technischen Hochschule Augsburg ermöglichen es, neue Einsatzszenarien zu testen, besonders in Verbindung mit industrieller Robotik.

Technologietransferzentrum Data Analytics

TTZ Donauwörth

Das Technologietransferzentrum (TTZ) Data Analytics arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um digitale Dienstleistungen und Geschäftsstrategien auf Grundlage vorhandener Daten zu entwickeln. Dies ermöglicht produzierenden Unternehmen innovative Wege zur Optimierung der Kundenerfahrung und Mehrwertgenerierung. Durch den Einsatz von Daten und künstlicher Intelligenz werden ungenutzte Potenziale in Wertschöpfungsprozessen erkannt und nutzbar gemacht. Das TTZ Data Analytics der Technischen Hochschule Augsburg hilft Unternehmen, diese Potenziale zu identifizieren und in Wettbewerbsvorteile umzuwandeln. Zudem wird IT-Sicherheit in digitale Prozesse integriert, indem maßgeschneiderte Lösungen entwickelt werden, um die Sicherheit von Produktionsanlagen und industriellen Erzeugnissen zu gewährleisten und Vertrauen aufzubauen.

Die Technologietransferzentren (TTZ) der Technischen Hochschule Augsburg (THA) sind wichtige Partner für Unternehmen in verschiedenen Schlüsselbereichen. Sie sollen die Wettbewerbsfähigkeit einer Region mit Erkenntnissen aus der Forschung sicherstellen. Gefördert werden sie im Rahmen der Hightech Agenda Bayern. Das Besondere an den TTZ der THA ist der Bezug zur Praxis. Das heißt, dass Unternehmen zusammen mit der Technischen Hochschule Augsburg an Lösungen für reale Bedarfe forschen und Innovationen für die Praxis entwickeln. Diese gemeinschaftlichen Projekte können in verschiedene Formen der Zusammenarbeit münden. Von kleinen Workshops über die Entwicklung von konkreten Lösungen, passgenauen Weiterbildungsangeboten für Studierende als auch für Unternehmensmitarbeitende bis hin zur Forschung und Umsetzung eigener Innovationen und Ausgründungen.

Die Technische Hochschule Augsburg verfügt über vier Technologietransferzentren an den Außenstandorten Nördlingen, Donauwörth, Landsberg am Lech und Aichach. Projektanfragen können direkt an das jeweilige TTZ adressiert werden. Ebenso steht das Institut für Technologie- und Wissenstransfer der THA interessierten Unternehmen für Fragen zur Verfügung.

Technologietransferzentrum Flexible Automation

TTZ Nördlingen 

Das Technologietransferzentrum (TTZ) Flexible Automation entwickelt mit Partnern innovative Lösungen für flexible Automation der Zukunft. In der Automatisierungstechnik entstehen neue Herausforderungen durch Produktvielfalt und wachsende Komplexität. Das TTZ Flexible Automation unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Produktionsprozesse in Richtung Industrie 4.0 durch formale Methoden und digitale Werkzeuge. Ziel ist es, Digital Twins und Digital Instances einzuführen, die reale Produktionsdaten nutzen, um Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Zudem optimieren vernetzte Assistenzsysteme Ergonomie und Produktivität in komplexen Arbeitsumgebungen. Die Demonstrationsprojekte und Modelle des TTZ Flexible Automation der Technischen Hochschule Augsburg ermöglichen es, neue Einsatzszenarien zu testen, besonders in Verbindung mit industrieller Robotik.

Technologietransferzentrum Data Analytics

TTZ Donauwörth

Das Technologietransferzentrum (TTZ) Data Analytics arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um digitale Dienstleistungen und Geschäftsstrategien auf Grundlage vorhandener Daten zu entwickeln. Dies ermöglicht produzierenden Unternehmen innovative Wege zur Optimierung der Kundenerfahrung und Mehrwertgenerierung. Durch den Einsatz von Daten und künstlicher Intelligenz werden ungenutzte Potenziale in Wertschöpfungsprozessen erkannt und nutzbar gemacht. Das TTZ Data Analytics der Technischen Hochschule Augsburg hilft Unternehmen, diese Potenziale zu identifizieren und in Wettbewerbsvorteile umzuwandeln. Zudem wird IT-Sicherheit in digitale Prozesse integriert, indem maßgeschneiderte Lösungen entwickelt werden, um die Sicherheit von Produktionsanlagen und industriellen Erzeugnissen zu gewährleisten und Vertrauen aufzubauen.

Technologietransferzentrum Data Science und Autonome Systeme

TTZ Landsberg am Lech 

Im Technologietransferzentrum (TTZ) in Landsberg am Lech werden innovative Lösungen in den Zukunftsfeldern Data Science und Autonome Systeme mit Partnern entwickelt. Unternehmen müssen Daten systematisch nutzen – von der Erfassung bis zum intelligenten Entscheidungsmodell. Das TTZ in Landsberg am Lech unterstützt durch Angewandte Data Science mit aktuellen Forschungsergebnissen, begleitet bei der Entwicklung und Implementierung datengetriebener Anwendungen und bietet passgenaue Weiterbildung für den Aufbau von Datenkompetenz im Unternehmen. Studierende des Bachelorstudiengangs Data Science (B.Sc.) werden eng eingebunden. Der Forschungsbereich Autonome Systeme zählt seit vielen Jahren zum Portfolio der Technischen Hochschule Augsburg. Ob im Straßenverkehr, in der Industrie oder im Gesundheitsbereich – für die unterschiedlichsten Nutzungen ergeben sich Möglichkeiten für Autonome Systeme. Im TTZ in Landsberg am Lech erhalten Unternehmen innovative Autonome-System-Lösungen.

Technologietransferzentrum Digitales Planen und Fertigen im Bauwesen

TTZ Aichach

Das Technologietransferzentrum (TTZ) in Aichach ist spezialisiert auf die Themen digitales Planen und Fertigen im Bauwesen, um einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Bauindustrie zu leisten. In enger Kooperation mit Unternehmen werden in den Fachbereichen Massivbau und Digitaler Holzbau innovative Lösungen für reale Bedarfe entwickelt. Geforscht wird an alternativen Materialien im Betonbau und an Produktionsmethoden im Massivbau. Im digitalen Holzbau geht es um die Entwicklung automatisierter Fertigungsprozesse und digitaler Planungstools. Das TTZ in Aichach bietet in diesen Themenbereichen zudem auch Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten an, sowohl für Studierende der THA als auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen.

Technologietransferzentrum Data Science und Autonome Systeme

TTZ Landsberg am Lech 

Im Technologietransferzentrum (TTZ) in Landsberg am Lech werden innovative Lösungen in den Zukunftsfeldern Data Science und Autonome Systeme mit Partnern entwickelt. Unternehmen müssen Daten systematisch nutzen – von der Erfassung bis zum intelligenten Entscheidungsmodell. Das TTZ in Landsberg am Lech unterstützt durch Angewandte Data Science mit aktuellen Forschungsergebnissen, begleitet bei der Entwicklung und Implementierung datengetriebener Anwendungen und bietet passgenaue Weiterbildung für den Aufbau von Datenkompetenz im Unternehmen. Studierende des Bachelorstudiengangs Data Science (B.Sc.) werden eng eingebunden. Der Forschungsbereich Autonome Systeme zählt seit vielen Jahren zum Portfolio der Technischen Hochschule Augsburg. Ob im Straßenverkehr, in der Industrie oder im Gesundheitsbereich – für die unterschiedlichsten Nutzungen ergeben sich Möglichkeiten für Autonome Systeme. Im TTZ in Landsberg am Lech erhalten Unternehmen innovative Autonome-System-Lösungen.

Technologietransferzentrum Digitales Planen und Fertigen im Bauwesen

TTZ Aichach

Das Technologietransferzentrum (TTZ) in Aichach ist spezialisiert auf die Themen digitales Planen und Fertigen im Bauwesen, um einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Bauindustrie zu leisten. In enger Kooperation mit Unternehmen werden in den Fachbereichen Massivbau und Digitaler Holzbau innovative Lösungen für reale Bedarfe entwickelt. Geforscht wird an alternativen Materialien im Betonbau und an Produktionsmethoden im Massivbau. Im digitalen Holzbau geht es um die Entwicklung automatisierter Fertigungsprozesse und digitaler Planungstools. Das TTZ in Aichach bietet in diesen Themenbereichen zudem auch Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten an, sowohl für Studierende der THA als auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen.

Kontakt

Technische Hochschule Augsburg Institut für Technologie- und Wissenstransfer

Gabriele Schwarz
Leitung, Institut für Technologie- und Wissenstransfer

An der Hochschule 1
86161 Augsburg

+49 821 5586-3251
+49 821 5586-3190
itw@tha.de
https://www.tha.de/itw.html

Angebote, Projekte und Experten der THA für Unternehmen

Angebot Ressourceneffizienz Interaktive Visualisierung und Gamification

Sie möchten einen komplexen Sachverhalt, anschaulich und verständlich strukturieren und darstellen? Sie möchten die Auswirkungen eines bestimmten Verhaltens oder von Entscheidungen visualisieren und so Anwender Ihrer Produkte z.B. zu ressourceneffizientem Handeln motivieren? Wir motivieren mit interaktiven Medien und spielerischen Ansätzen für Ressourceneffizienz z.B. im Energie- oder Gebäudebereich. ... mehr
Mehr lesen

weitere Angebote aus dem Bereich Innovation

Angebot Innovation Kostenfreie Projektunterstützung für KMU und Handwerksunternehmen

Ob zur Unterstützung bei einem Digitalisierungsvorhaben oder bei einer ersten Idee mit Startschwierigkeiten – das Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg finanziert durch das BMWK, bietet kostenfreie Potenzialanalysen und Projekte für kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk an. ... mehr
Mehr lesen

News zum Thema Innovation

News Innovation RFA wird Innovator des Jahres 2024

Mit der RFA One startet eine selbst entwickelte Rakete aus Augsburg ins All. Das verantwortliche Unternehmen Rocket Factory Augsburg spielt dabei international vorne mit. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Modellquartier Klimaanpassung

Die Ergebnisse des Klimawandel-Anpassungskonzepts für die Stadt Augsburg sowie das geplante Leitprojekt „Klimaresilientes Quartier“ wurden am 25. Mai 2022 vom Augsburger Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen. Im gleichen Beschluss wurden die bereits bestehenden Soziale-Stadt-Projektgebiete „Oberhausen-Mitte“ und „Rechts der Wertach“ zum „Modellquartier Klimaanpassung“ erklärt. ... mehr
Mehr lesen

News nachhaltiges Wirtschaften Förderverein KUMAS e.V. - Bewerbungsphase für das Leitprojekt 2024 läuft

Der Förderverein KUMAS e. V. zeichnete seit 1998 innovative Verfahren, Produkte, Dienstleistungen, Anlagen, Entwicklungen oder Forschungsergebnisse aus, die in besonderem Maße Umweltkompetenz ausstrahlen. Seit seiner Gründung unterstützt das KUMAS UMWELTNETZWERK somit Umweltprojekte in Bayern und fördert die Sichtbarkeit und Markteinführung von Innovationen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Der bayerisch-schwäbische Innovationspreis Transfer

Am 24. April wurde der Innovationspreis Transfer von den Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm vergeben. Die Preisverleihung fand im Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen statt. Unterschiedliche Themen von Projekten wurden dabei ausgezeichnet. In Augsburg gewann das Projekt zum Zirkulären Bauen, in Kempten ein Projekt zu papierlosen Unternehmen und in Neu-Ulm ein Projekt zur digitalen Transformation. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Eröffnung der Wasserstofftankstelle und Mobilitätstag Wasserstoff im GVZ Augsburg

Wasserstofffahrzeuge sind eine wichtige Möglichkeit für Unternehmen, ihre schweren Nutzfahrzeuge auf grüne Antriebe umzustellen. Ab dem 17.06. können Wasserstofffahrzeuge direkt im Güterverkehrszentrum Augsburg mit Wasserstoff betankt werden. Nachdem im September vergangenen Jahres der ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Entsteht demnächst Wasserstoff aus Abwasser in Gersthofen?

Produzieren Kläranlagen demnächst Wasserstoff? Gersthofens neue Kläranlage geht hier bundesweit voran und möchte als erste Kläranlage in Deutschland das innovative VTA-Hydropower-Systems testen. Die Demoanlage wurde bei der Eröffnung der Kläranlagenerweiterung am 25. April präsentiert.  ... mehr
Mehr lesen

News Innovation 4. Wasserstofftag Süddeutschland in Kloster Holzen

Die Veranstaltung bringt Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Bereichen zusammen, um die Rolle von Wasserstoff als zentralen Baustein der Energiewende zu diskutieren und weiterzuentwickeln. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Augsburger Firma bringt frischen Wind nach Offshore

Zwar hat Augsburg keinen direkten Zugang zum Meer, dennoch arbeitet ein Unternehmen aus unserer Region an der Sicherheitsausbildung auf hoher See. Die Meilenstein Digital GmbH ist ein integraler Bestandteil des Forschungsprojekts "NEXT-Reality", das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird. Das Ziel des Projekts ist es, durch eine immersive Trainingsumgebung für die Offshore-Sicherheitsausbildung das Training kognitiver und motorischer Fähigkeiten in Stresssituationen zu ermöglichen – und das, ohne die Teilnehmenden physisch in Gefahr zu bringen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Staatsminister besucht die THA zum Thema Innovation und Engagement

Innovative Projekte, eine Impact-Gala im Hörsaal, eine inspirierende Rauminstallation mit KI-Elementen: Die Technische Hochschule Augsburg hat am Mittwoch, 24. April, bei THA_impact gezeigt, welche Innovationskraft in ihr steckt. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Die Initiative „KI-Leuchttürme“ leutet den dritten Förderaufruf ein

Das BMUV fördert Leuchtturmprojekte, bei denen mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI ) eine positive Umweltbilanz erzielt wird. Bis zum 17. Mai 2024 können Sie sich mit Ihrer Projektskizze zum Thema "natürlicher Klimaschutz mithilfe von KI " bewerben. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Platz im Technologiezentrum Augsburg

Ab Herbst werden im Technologiezentrum Augsburg (TZA) im Augsburg Innovationspark Büroflächen frei. Zur Verfügung stehen ca. 300 Quadratmeter in Einheiten von 15-35 Quadratmeter. Dahinter steckt der Umzug des DLR-SG aus dem TZA in das neu errichtete Forschungsgebäude. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Bayerischer Ministerpräsident lobt Pionierarbeit im Bereich KI in der Produktion

Großer Andrang im KI-Erlebnisraum „Halle 43“ in Augsburg: Die umfangreiche Hausmesse der Forschungspartner des KI-Produktionsnetzwerks Augsburg erlebten knapp 400 Gäste mit einer Ansprache von Dr. Markus Söder.  ... mehr
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!