Verantwortliches Unternehmen "Corporate Social Responsibility"

Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen ist gesellschaftliche Verantwortung auch im Hinblick auf den Wettbewerb mit großen Unternehmen sowie vor dem Hintergrund der Veränderungen in der Beschäftigtenstruktur (demografischer Wandel) ein relevantes Thema. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH greift dieses Thema auf und bietet den Unternehmen, Netzwerken und allen interessierten

Personen verschieden Angebote, sich dem Thema zu nähern. Dieses Angebot adressiert alle interessierten Unternehmen, Institutionen und Netzwerke des Wirtschaftsraums Augsburg, vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) (Bild: XtravaganT - Fotolia).

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH befasst sich mit Themen wie Fachkräftesicherung, Ressourceneffizienz und regionaler Klimaschutz. Diese gebündelten Erfahrungen fließen in die Angebote rund um CSR ein. Dies sind aktuell: 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse und Fragen an zu einzelnen Angeboten an Annabell Hummel, annabell.hummel(at)region-A3.com, Tel. 0821 450 10 222.

 

 

 

Aktuelles aus der Arbeit

  • Nachhaltiges Unternehmen aus Augsburg im Kino
    Bildquelle: Reck Filmproduktion Zürich

    Nur nachhaltiges Wirtschaften erhält langfristig unsere natürlichen Ressourcen und macht ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben möglich. Immer mehr Unternehmen richten ihre Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle deshalb nachhaltig aus. In der Region Augsburg, mit einem starken gesellschaftlichen und kommunalen Nachhaltigkeitsprozess, gibt es auch immer mehr nachhaltige Unternehmen. Ein Beispiel ist die Manomama GmbH. Als eines von drei Beispielen wurde Sina Trinkwalder, die Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens, für eine Dokumentation begleitet, die derzeit in den deutschen Kinos zu sehen ist.

    Im Film FAIR TRADERS, welcher seit dem 28. März 2019 bundesweit im Kino läuft, zeigen zwei Unternehmerinnen und ein Unternehmer, wie man mit fairer und nachhaltiger Produktion zum Beispiel von Lebensmitteln und Textilien heute erfolgreich sein kann. Neben Sina ...

  • Nachhaltige Stadtführung in Augsburg
    Bildquelle: Cynthia Matuszewski

    Nachhaltigkeit hat in der heutigen Gesellschaft und auch in der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen einen immer größeren Stellenwert. Die Region Augsburg gehört hierbei bundesweit zu den Vorreitern. Bürgerinnen und Bürger versuchen gemeinsam mit Unternehmen eine Zukunft zu schaffen, in der auch die kommenden Generationen noch gut leben können. Wo aber findet man in der Region konkrete Tipps, um nachaltig zu leben? Wo kann man in Augsburg plastikfrei, fair, regional oder ökologisch einkaufen? Wo befinden sich die Augsburger Trinkwasserbrunnen? Wodurch und wie kann ich im Alltag meinen ökologischen Fußabdruck verringern? Antworten auf all diese Fragen kann man jetzt auf dem Stadtrundgang „Nachhaltig Leben in Augsburg§ erhalten. Die Stadtführung wird von der Regio Tourismus Augsburg GmbH in Zusammenarbeit mit der Redaktion des Internetportals Lifeguide Augsburg ...

  • Augsburger Zukunftspreis: auf der Suche nach dem Preisträger 2019
    Symbolbild: Der Augsburger Zukunftspreis wird im Rathaus der Stadt verliehen. Bild: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

    Für die Preisverleihung am 15. November 2019 durch den Augsburger OB Dr. Kurt Gribl im Goldenen Saal des Rathauses besteht die Möglichkeit einer Bewerbung bis zum 15. April. Der mit 1.000 Euro dotierte Zukunftspreis wird an besondere Projekte und Unternehmen, die sich durch vorbildliche Aktivitäten mit Schwerpunkt „Nachhaltige Entwicklung“ hervortun, vergeben. Die Aspekte: Berücksichtigung einzelner oder besonders vieler Nachhaltigkeitsthemen, innovativer Charakter, Umfang der Aktivitäten, Dauer des Engagements, Wirksamkeit, pädagogischer Wert und der Beitrag zum Gemeinwohl fließen in die Bewertung ein. Bewerbungen sind über einen Online-Bewerbungsbogen (www.nachhaltigkeit.augsburg.de/zukunftspreis) möglich.

    The post Augsburger Zukunftspreis: auf der Suche nach dem Preisträger 2019 appeared first on Region A3.

  • Jetzt bewerben: Bundespreis Eco Design 2019
    Bild: Fotolia

    Innovative Unternehmen können sich mit ihren neuesten nachhaltigen Produktinnovationen noch bis zum 8. April 2019 für den Bundespreis Ecodesign 2019 bewerben, der vom Bundesumweltministeriums gemeinsam mit dem Umweltbundesamt und dem Internationalen Design Zentrum Berlin vergeben wird.

    Der Wettbewerb prämiert seit 2012 alljährlich umweltbewusste, kreative sowie nachhaltige Unternehmen und Dienstleister die mit ihrem Produkt negative Auswirkungen auf Umwelt und Mensch möglichst gering halten und auf gutes Design Wert legen. So der Gewinner des letzten Jahres mit seinem „1 für 4 Papier“: Das von der Firma Compostella entwickelte Zellulosepapier ist sowohl fettdicht als auch hitzebeständig und ist damit ein umweltfreundlicher Ersatz für Alu- und Frischhaltefolie sowie Backpapier. Das bei der Produktion benötigte Holz ist FSC zertifiziert und fällt bei der Waldpflege an.

    „Wie ...

  • Impressionen vom Nachhaltigkeitstag Wirtschaft
    Reiner Erben, Andreas Thiel, Prof. Dr. Harald Welzer und Eva Weber auf dem 2. Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ in Augsburg. Bild: Katrin Beppler / Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Produktblätter

Regional engagiert

Unsere Arbeit im Bereich Nachhaltiges Wirtschaften ist auch auf der "Landkarte des Engagements" registriert. Der Verein "Unternehmen für die Region e. V." hat uns für das Engagement ausgezeichnet. Wir möchten Sie dazu einladen, ihr gutes Projekt ebenfalls auf diese Landkarte einzutragen.