Angebot Innovation InToSpace – Innovate-Together-Workspace

Technische Hochschule Augsburg

Ein vielseitiges Instrument für Menschen, die von Innovationen begeistert sind, hohe Leistungen erbringen und kreativ sind: Das Tool InToSpace bietet Raum für Transformationsprozesse, kreative Lösungen, nachhaltige Innovationen und zielgerichtetes Arbeiten. Der gemeinsame Prozess steht dabei im Mittelpunkt.

Studierende, Projektgruppen, Abteilungen, Kooperationspartner und Alumni haben alle die Möglichkeit, dort zu entwickeln, sich zu konzentrieren, ihre Ideen zu schärfen und vieles mehr. Mit dem InToSpace leistet die Technische Hochschule Augsburg einen weiteren Beitrag für die Region: Die THA möchte sicherstellen, dass die Stadt Augsburg und ihr Umland im Wettbewerb um Innovationsfähigkeit und Effizienz zukunftsfähig bleiben.

Flexibilität durch austauschbare Module

Das InToSpace-Equipment bietet die Möglichkeit, vier verschiedene agile Methoden anzuwenden, sodass jede Arbeitsgruppe den für sie passenden Prozess nutzen kann. Durch den Einsatz von magnetischen Folien kann das Szenario schnell gewechselt werden.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den verfügbaren Modulen:

  • Design Thinking

Design Thinking ist eine Methode, die bei der praktischen und kreativen Lösung von Problemen angewendet wird. Es geht jedoch über eine bloße Methode hinaus und stellt ein Mindset dar, das die Art und Weise beeinflussen kann, wie Unternehmen und Organisationen Produkte, Dienstleistungen und Prozesse für ihre Kunden entwickeln. Der zentrale Fokus liegt dabei immer auf den Bedürfnissen der Menschen, für die eine Lösung geschaffen wird. Basierend auf diesen Bedürfnissen generieren Teams in kurzer Zeit eine Vielzahl von Ideen und Prototypen. Durch den Austausch im Team und mit der Zielgruppe werden diese ersten Lösungen durch einen iterativen Entwicklungsprozess weiter verbessert.

 

Ein vielseitiges Instrument für Menschen, die von Innovationen begeistert sind, hohe Leistungen erbringen und kreativ sind: Das Tool InToSpace bietet Raum für Transformationsprozesse, kreative Lösungen, nachhaltige Innovationen und zielgerichtetes Arbeiten. Der gemeinsame Prozess steht dabei im Mittelpunkt.

Studierende, Projektgruppen, Abteilungen, Kooperationspartner und Alumni haben alle die Möglichkeit, dort zu entwickeln, sich zu konzentrieren, ihre Ideen zu schärfen und vieles mehr. Mit dem InToSpace leistet die Technische Hochschule Augsburg einen weiteren Beitrag für die Region: Die THA möchte sicherstellen, dass die Stadt Augsburg und ihr Umland im Wettbewerb um Innovationsfähigkeit und Effizienz zukunftsfähig bleiben.

Flexibilität durch austauschbare Module

Das InToSpace-Equipment bietet die Möglichkeit, vier verschiedene agile Methoden anzuwenden, sodass jede Arbeitsgruppe den für sie passenden Prozess nutzen kann. Durch den Einsatz von magnetischen Folien kann das Szenario schnell gewechselt werden.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den verfügbaren Modulen:

  • Design Thinking

Design Thinking ist eine Methode, die bei der praktischen und kreativen Lösung von Problemen angewendet wird. Es geht jedoch über eine bloße Methode hinaus und stellt ein Mindset dar, das die Art und Weise beeinflussen kann, wie Unternehmen und Organisationen Produkte, Dienstleistungen und Prozesse für ihre Kunden entwickeln. Der zentrale Fokus liegt dabei immer auf den Bedürfnissen der Menschen, für die eine Lösung geschaffen wird. Basierend auf diesen Bedürfnissen generieren Teams in kurzer Zeit eine Vielzahl von Ideen und Prototypen. Durch den Austausch im Team und mit der Zielgruppe werden diese ersten Lösungen durch einen iterativen Entwicklungsprozess weiter verbessert.

 

Sie möchten den InToSpace nutzen?

Sie möchten den InToSpace für Ihr Team, Ihre Arbeitsgruppe oder Ihr Projekt nutzen? Das Equipment steht allen Mitgliedern der Hochschulfamilie und Partner:innen der Hochschule Augsburg zur Verfügung und ist in zweifacher Ausführung vorhanden. Ein Set steht stationär im Kesselhaus (beim Glaspalast), das zweite Set ist mobil und kann in allen denkbaren geschlossenen Räumen zum Einsatz kommen.

Zudem gibt es ab dem Frühjahr 2021 geschulte Trainer, die Prozesse begleiten und den optimalen Einsatz des Equipments erklären können.

Wenden Sie sich gerne mit Ihrem Anliegen an: innovate@hs-augsburg.de

Weitere Informationen zum InToSpace

  • Why-How-What / Purpose

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Sinn und Zweck, dem Purpose, gewinnt immer mehr an Bedeutung, sowohl für Einzelpersonen, Unternehmen als auch Teams in großen Organisationen. In einer zunehmend komplexen und unvorhersehbaren Welt suchen wir nach festen Ankerpunkten und Orientierung. Die Purpose-Methode bietet einen inneren Kompass und erzeugt eine starke Ausstrahlung nach innen und außen, da Menschen sich mit dem gemeinsam identifizierten Purpose auf emotionaler Ebene verbinden. Die Idee des Purpose verbindet individuelle und kollektive Ziele und ermöglicht eine gemeinsame Ausrichtung.

Der Prozess beginnt für ein Team immer mit der Definition des WARUM, des inneren Kompasses, der sichtbar wird. Darüber hinaus wird erarbeitet, WIE das Team seinen Purpose zum Leben erweckt. Die sogenannten WIE-Prinzipien werden definiert und dienen als Werkzeugkasten zur Gestaltung des WARUM. Um das Bild abzurunden, betrachtet das Team abschließend, WAS es konkret tut. Welche Produkte und/oder Dienstleistungen bietet es intern oder extern an und wie können diese im Einklang mit dem WARUM ausgerichtet werden.

  • Co-Creation

Die Co-Creation-Methode wird insbesondere in Transformationsprozessen eingesetzt, beispielsweise wenn es um die Weiterentwicklung von Organisationen, Prozessen, Strukturen, Dienstleistungen sowie um Kommunikation und Führung geht. Sie ist auch nützlich, um mit stark hierarchisch geprägten Strukturen umzugehen, den Wunsch nach mehr Agilität zu erfüllen und komplexe Themen anzugehen, bei denen es wichtig ist, verschiedene Perspektiven einzubeziehen.

Am Ende eines erfolgreichen Co-Creation-Prozesses steht immer eine gemeinsame Sichtweise des Teams auf ein bestimmtes Thema sowie Einigkeit darüber, was die Ausgangslage ist, wie das Vorgehen grundsätzlich aussieht und welche nächsten Schritte unternommen werden sollen. Zudem werden nachhaltige Vereinbarungen über Verantwortlichkeiten für bevorstehende Veränderungsprojekte getroffen.

  • Corporate Co-Innovation

Wie können Unternehmen und Organisationen eine nachhaltige Innovationskultur aufbauen und was ist dafür erforderlich? Dies ist die zentrale Fragestellung bei Corporate Co-Innovation. In diesem Konzept wird erklärt, welche Schritte notwendig sind, um Mitarbeiter:innen dazu zu befähigen, strukturiert nach neuen Möglichkeiten zu suchen. Dabei geht es nicht nur darum, die Herausforderungen eines Innovationsprojekts zu bewältigen, sondern auch ein erfolgreiches Portfolio an Innovationen aufzubauen.

Folgende Bereiche werden unter anderem behandelt:

  • Scoping: Verfeinerung von Ideen oder Fragestellungen und Festlegung wichtiger Rahmenbedingungen für erfolgreiche Innovationsprojekte.
  • Framing & Ideation: Eingrenzung der Suchbereiche und Generierung von Ideen. Customer Experience Journey
  • Mapping: Identifizierung von Berührungspunkten mit Kunden auf verschiedenen Ebenen.

Kontakt

Technische Hochschule Augsburg Präsidium und Erweiterte Hochschulleitung

Herrn Jörg Rössler
Referatsleitung Strategie und Qualitätsmanagement, Ressort für Studium und Lehre

An der Hochschule 1
86161 Augsburg

+49 821 5586-3414
joerg.roessler@hs-augsburg.de
https://www.tha.de

Angebote, Projekte und Experten des ITW für Unternehmen

weitere Angebote aus dem Bereich Innovation

Angebot Innovation Kostenfreie Projektunterstützung für KMU und Handwerksunternehmen

Ob zur Unterstützung bei einem Digitalisierungsvorhaben oder bei einer ersten Idee mit Startschwierigkeiten – das Mittelstand-Digital Zentrum Augsburg finanziert durch das BMWK, bietet kostenfreie Potenzialanalysen und Projekte für kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk an. ... mehr
Mehr lesen

weitere Artikel zum Thema Innovation

News Innovation THA_impact

Am 24. April war die THA_impact der Technischen Hochschule Augsburg. Die Hochschule zeigte, welche Innovationskraft in der Region ist. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien IoT in Immobilien und Quartieren

seele, der Spezialist für Fassadenbau, wirkt am Forschungsprojekt „Sichere Heterogene IoT-Systeme in Immobilien und Quartieren“ – kurz SHIQ – mit. seele fokussiert sich dabei auf die Einbindung von Fassaden in die Gebäudeautomation im Rahmen eines sicheren und digitalen Ökosystems. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Weniger Plastik in Augsburgs Biomüll-Tonnen

Eine Befragung zeigt, warum Müll unsauber getrennt wird. Ein Behälter für Bioabfall in der Küche soll helfen. Dieser soll aus regionalem Bio-Plastik hergestellt werden. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation 1. Games-Preis-Gala im Kleinen Goldenen Saal

Die gemeinnützige Organisation KidsLab GmbH veranstaltete am 24. April die Games-Preis-Gala im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg. Dabei wurde der erste GamesPreis verliehen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Open Industrial Training Center in Augsburg eröffnet

Das Open Industrial Training Center (OITC) der TH Augsburg eröffnete jüngst mit drei Werken, die spezialisiert sind auf die Themenfelder Produktion, Sicherheit sowie Montage. An den digitalisierten Montagearbeitsplätzen konnten sich die ersten Gäste selbst am exemplarischen Produkt des OITC versuchen: eine Drohne. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Das DZ.S in neuen Räumen

Der Bau des neuen Digitalen Gründungszentrums Schwaben im Sigma Technopark Augsburg befindet sich in den letzten Zügen. Ein einzigartiger und inspirierender Ort für das Innovations-Ökosystem unserer Region. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Regionale Unternehmen werden beim KI-Wandel von Forschenden der THA unterstützt

Am 22.04.2024 trafen sich an der Technischen Hochschule Augsburg rund 70 Expertinnen und Experten aus Forschung und Wirtschaft, um Bedarfe für „chancenreiche industrielle Anwendungen für vortrainierte Sprachmodelle“ (CHIASM) auszuloten. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Tech For Good - German Bionic's Exoskelett für die Pflege

Das Exoskelett Apogee+ von German Bionic Systems mit Hauptsitz in Augsburg wurde speziell dafür entwickelt, medizinisches Personal in Krankenhäusern, geriatrischen Abteilungen oder Rehabilitationskliniken dynamisch zu unterstützen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation seele forscht zur sicheren Gebäudesteuerung

Seine langjährige Expertise im Bereich IoT-Systeme im Bauwesen bringt der innovative Fassadenhersteller seele aus Gersthofen nun in ein Forschungsprojekt zu einer sicheren Open-Source-Plattform für die Gebäudesteuerung ein. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation 3D-Druck von kreislauffähigen, aufbereiteten Baureststoffen

In einem ersten Proof of Concept hat das Friedberger Innovationsunternehmen voxeljet erfolgreich die Verarbeitung recycelter, biogener und mineralischer Reststoffe aus der Bauindustrie mittels Binder Jetting 3D-Druck untersucht. Voxeljet feiert 2024 sein 25-jähriges Bestehen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation RFA wird Innovator des Jahres 2024

Mit der RFA One startet eine selbst entwickelte Rakete aus Augsburg ins All. Das verantwortliche Unternehmen Rocket Factory Augsburg spielt dabei international vorne mit. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Augsburger Modellquartier Klimaanpassung

Die Ergebnisse des Klimawandel-Anpassungskonzepts für die Stadt Augsburg sowie das geplante Leitprojekt „Klimaresilientes Quartier“ wurden am 25. Mai 2022 vom Augsburger Stadtrat zustimmend zur Kenntnis genommen. Im gleichen Beschluss wurden die bereits bestehenden Soziale-Stadt-Projektgebiete „Oberhausen-Mitte“ und „Rechts der Wertach“ zum „Modellquartier Klimaanpassung“ erklärt. ... mehr
Mehr lesen

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!