Expertise Ressourceneffizienz Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel MBA

Technische und wirtschaftliche Kompetenz für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel MBA ist seit 2007 an der Fakultät für Elektrotechnik der Technischen Hochschule Augsburg tätig. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Hochspannungstechnik und Energietechnische Anlagen. Zuvor war er drei Jahre im Qualitätscontrolling der Stadtwerke München Infrastruktur GmbH tätig und dort u.a. mitverantwortlich für das Technische Sicherheitsmanagement. Er vereint durch seinen zusätzlichen Master of Business Administration technische mit wirtschaftlichen Kompetenzen und ist somit ein idealer Ansprechpartner für Unternehmen, die durch Effizienz-Maßnahmen ihre Kosten senken und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern wollen. Prof. Finkel ist überregional und national vernetzt und engagiert sich im Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN), im CIGRE und im IEEE.

Herr Prof. Finkel, wie trägt Ihr Fachgebiet zur Ressourceneffizienz bei? Wie können Sie mit Ihrer Expertise Ressourceneffizienz fördern?

Mein Fokus liegt auf Themen rund um Energie und trägt damit in vielfältigster Form zum effizienten Umgang mit Ressourcen bei. Das Ziel meines Fachgebiets ist es, Möglichkeiten zu schaffen, weniger Energie und damit weniger Ressourcen zu benötigen. Aus meiner Sicht beinhaltet die Energiewende nicht nur den Bereich „Strom“, sondern auch „Wärme“ und muss als Ganzes betrachtet werden.

Welche Kunden und Kooperationspartner suchen Sie?

Wir sind regional verankert und arbeiten mit den unterschiedlichsten Kooperationspartnern zusammen. Wir haben bereits mit Gewerbekunden, Gemeinden und großen Industrieunternehmen kooperiert und individuell angepasste Lösungen umgesetzt. Wichtig ist mir dabei, dass nicht nur die Elektrotechnik unter sich bleibt, sondern dass verschiedene Disziplinen gemeinsam Herausforderungen angehen.

Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel MBA ist seit 2007 an der Fakultät für Elektrotechnik der Technischen Hochschule Augsburg tätig. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Hochspannungstechnik und Energietechnische Anlagen. Zuvor war er drei Jahre im Qualitätscontrolling der Stadtwerke München Infrastruktur GmbH tätig und dort u.a. mitverantwortlich für das Technische Sicherheitsmanagement. Er vereint durch seinen zusätzlichen Master of Business Administration technische mit wirtschaftlichen Kompetenzen und ist somit ein idealer Ansprechpartner für Unternehmen, die durch Effizienz-Maßnahmen ihre Kosten senken und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern wollen. Prof. Finkel ist überregional und national vernetzt und engagiert sich im Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN), im CIGRE und im IEEE.

Herr Prof. Finkel, wie trägt Ihr Fachgebiet zur Ressourceneffizienz bei? Wie können Sie mit Ihrer Expertise Ressourceneffizienz fördern?

Mein Fokus liegt auf Themen rund um Energie und trägt damit in vielfältigster Form zum effizienten Umgang mit Ressourcen bei. Das Ziel meines Fachgebiets ist es, Möglichkeiten zu schaffen, weniger Energie und damit weniger Ressourcen zu benötigen. Aus meiner Sicht beinhaltet die Energiewende nicht nur den Bereich „Strom“, sondern auch „Wärme“ und muss als Ganzes betrachtet werden.

Welche Kunden und Kooperationspartner suchen Sie?

Wir sind regional verankert und arbeiten mit den unterschiedlichsten Kooperationspartnern zusammen. Wir haben bereits mit Gewerbekunden, Gemeinden und großen Industrieunternehmen kooperiert und individuell angepasste Lösungen umgesetzt. Wichtig ist mir dabei, dass nicht nur die Elektrotechnik unter sich bleibt, sondern dass verschiedene Disziplinen gemeinsam Herausforderungen angehen.

Kernkompetenzen von Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel MBA:

  • Weiterentwicklung von Energieversorgungssystemen unter Berücksichtigung zukunftsfähiger Marktmodelle
  • Innovative Tarifmodelle für Haushaltskunden in der elektrischen Energieversorgung
  • Technische und wirtschaftliche Evaluation von Ausbaumaßnahmen

Mit welchen Problemen oder Fragestellungen könnte ich als Kunde oder Ratsuchender zu Ihnen kommen?

Mein Team arbeitet primär auf dem Gebiet der Integration von dezentralen Erzeugungsanlagen ins Verteilnetz und gestaltet somit die Energiewende aktiv mit. In diesem Kontext sind wir auf den unterschiedlichsten Ebenen aktiv: So führen wir Versuche und Simulationen im Labor für Hochspannungstechnik durch und begleiten unsere externen und internen Partner in der gewünschten fachlichen Tiefe – vom Beratungsgespräch über kleinere Forschungsprojekte bis hin zu kompletten Dissertationen. Darüber hinaus bieten wir Beratungstätigkeiten für Qualitätsmanagement und Energiemanagement für Unternehmen an. Wir bedienen damit eine große Bandbreite und können individuelle Lösungen für private Haushalte, klein- und mittelständische Unternehmen oder große Industriefirmen erforschen und umsetzen. Unser Motto lautet: Herausforderungen sind unser Antrieb!

Warum sollten sich Unternehmen für Ressourceneffizienz interessieren?

Es gibt für Unternehmen zwei Gründe, sich für einen effizienten Umgang mit Energie und Material zu interessieren. Zum einen, weil sie damit Kosten und somit Geld sparen können und auf der anderen Seite hat jeder von uns eine globale Verantwortung, der sich auch Unternehmen annehmen sollten. Deutschland ist Vorreiter im effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen. Diese Vorreiterrolle beinhaltet auch für Unternehmen viele Chancen.

Was sind Ihrer Meinung nach die aktuell und zukünftig wichtigsten Herausforderungen im Bereich Ressourceneffizienz für die Zukunft?

Das ganze Thema der Energiewende ist für mich derzeit die größte Herausforderung. Die Energiewende muss uns gelingen. Deutschland ist hier Vorreiter und Vorbild für den Rest der Welt und wir tragen somit eine große Verantwortung für die Zukunft.

Kontakt

Technische Hochschule Augsburg Fakultät für Elektrotechnik

Herrn Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel
Fakultät für Elektrotechnik

An der Hochschule 1
86161 Augsburg

+49 821 5586-3366
+49 821 5586-3360
michael.finkel@hs-augsburg.de
https://www.tha.de/Elektrotechnik.html

Angebote, Projekte und Experten der Technischen Hochschule Augsburg für Unternehmen

Angebot Ressourceneffizienz Interaktive Visualisierung und Gamification

Sie möchten einen komplexen Sachverhalt, anschaulich und verständlich strukturieren und darstellen? Sie möchten die Auswirkungen eines bestimmten Verhaltens oder von Entscheidungen visualisieren und so Anwender Ihrer Produkte z.B. zu ressourceneffizientem Handeln motivieren? Wir motivieren mit interaktiven Medien und spielerischen Ansätzen für Ressourceneffizienz z.B. im Energie- oder Gebäudebereich. ... mehr
Mehr lesen

weitere Expertise aus dem Bereich Ressourceneffizienz

weitere Artikel zum Thema Ressourceneffizienz

Pressemitteilung 31.01.2024 Konferenz zum regionalen Klimaschutz 2024 gibt Einblicke in die Praxis

Die 6. Regionale Klimaschutzkonferenz A³ fand Ende Januar in der Stadthalle in Neusäß mit rund 180 Personen statt. Im Mittelpunkt standen dieses Mal gute Beispiele für regionalen Klimaschutz aus der Praxis, insbesondere von und für Unternehmen. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Wochen der Nachhaltigkeit 2023 bringen über 1.000 Menschen zusammen

Der letzte Herbst war Schauplatz der 7. Auflage der „Wochen der Nachhaltigkeit“ im Wirtschaftsraum Augsburg. Vom 18.09. bis zum 24.11.2024 fanden 30 Veranstaltungen mit über 1.000 Menschen statt. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Innovationswettbewerb für Nachhaltigkeit im Bausektor – Ihre Ideen sind gefragt!

Sind Sie ein Unternehmen aus der Baubranche, eine Forschungseinrichtung, oder arbeiten Sie als Planende bzw. Architekten in Bayern? Haben Sie innovative Ansätze für umweltverträglichen, nachhaltigen und ressourceneffizienten Bau? Machen Sie mit beim Ideenwettbewerb! ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Gersthofens Grünes Herz

Der Stadtrat von Gersthofen stimmte im Oktober für das grüne Herz. Die Pläne für Gersthofens neue Mitte werden nun umgesetzt. Grün, multifunktional, urban – das sind die Schlagwörter, die die Neugestaltung der Gersthofer Stadtmitte beschreiben sollen. ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Zukunftsweisendes, autofreies Stadtquartier

Die Wohnbaugruppe Augsburg wird das Gebiet „Centerville-Nord / Weltwiese“ neu entwickeln. Geplant ist die umfassende Neustrukturierung des rund 14,5 ha großen Geländes rund um die Carl-Schurz-Straße in Kriegshaber. Dazu wurde im März ein Realisierungswettbewerb ausgelobt. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 03.11.2023 Abschlussveranstaltung der Ökoprofit®-Runde 2022/2023

Ökologische und ökonomische Ziele in Einklang bringen: Auch dieses Jahr wurden wieder zahlreiche Betriebe aus der Region als ÖKOPROFIT®-Betriebe ausgezeichnet - Die neue Runde startet noch in diesem Jahr. Die Abschlussveranstaltung der Ökoprofitrunde 2022/2023 im Landratsamt Augsburg statt.  ... mehr
Mehr lesen

News Infrastruktur Ausschreibungsstart für Erdbau und Entsorgung

Durch die Vermarktung von Überschussmaterial wird nicht nur Abfall reduziert, sondern auch die Wiederverwendung von Ressourcen gefördert. Das Projekt KV-Terminal Augsburg-Gersthofen setzt so von Anfang an auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. ... mehr
Mehr lesen

Pressemitteilung 19.10.2023 Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ – nachhaltige Unternehmensführung

Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr der Nachhaltigkeitstag Wirtschaft A³ statt. Am 18.10.2023 kamen rund 120 Gäste ins Parktheater im Kurhaus Göggingen, um sich mit dem Thema „Nachhaltige Unternehmensführung“ zu beschäftigen. ... mehr
Mehr lesen

News Innovation Technologischer Meilenstein für mehr Wohnungen

Augsburgs bekannter Robotik-Konzern KUKA schließt sich mit dem Prop-Tech-Unternehmen Gropyus aus Baden-Württemberg für ein ehrgeiziges Projekt zusammen. Das Gropyus-Werk Richen bekommt eine neue, vollautomatische Produktions- und Fertigungsanlage von KUKA. ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Wirtschaften Umweltpreis 2024 des Bezirks Schwabens

Auch im Jahr 2024 vergibt der Regierungsbezirk Schwaben den jährlich ausgeschriebenen Umweltpreis und zeichnet so Projekte in den Bereichen Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Biodiversität in Schwaben aus. Der Preis ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert, die Bewerbungsfrist läuft bis ... mehr
Mehr lesen

News Nachhaltiges Bauen Kostenlose firmenneutrale Fachberatung zum Bauen mit Holz

Wer ein komplexeres Bauvorhaben in Holzbauweise realisieren möchte, kann jetzt kostenlos auf hilfreiche Beratung zugreifen: Die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH mit proHolz Bayern bieten seit Januar 2023 eine firmenneutrale Holzbaufachberatung an. Hierbei werden Bauherren und ... mehr
Mehr lesen

News Immobilien Premium AEROTEC baut Produktionskapazitäten aus

Circa 14.000 Quadratmeter wird der Neubau umfassen, welcher neben der RCT-Produktion auch Büroflächen und eine neue Kantine für das gesamte Werk I beinhaltet. ... mehr
Mehr lesen

20.03.2024 | 08:30–17:00 Uhr, im Innovationsbogen Technologietransfer-Kongress 2024

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Der Kongress findet am 20. März von 8.30 bis 17.00 Uhr im Innovationsbogen (Karl-Drais-Str. 1, 86159 Augsburg) statt.
Wie entstehen Innovationen? Was gibt es Neues aus der Forschung? Und wie sieht die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Fraunhofer und DLR aus? Antworten dazu gibt der Technologietransfer-Kongress 2024 mit Exkursionen, Networkings, Vorträgen und Workshops. Unter dem Motto „Innovation erleben“ geht es um die zentralen Themen unserer Zeit wie Digitalisierung und KI, Arbeit 4.0, Mensch-Maschine-Kooperation, Robotik, Big Data, Materialforschung, Additive Fertigung, Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationsmanagement.

Einer unserer Keynote-Speakerin ist:

Prof. Dr. Cordula Kropp

Hier erfahren Sie mehr zur Veranstaltung

Angebot für Unternehmen A³ Fachkräftekampagne: arbeiten und leben in A³

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Ohne gezieltes Fachkräfte-Marketing geht heute nichts mehr. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH startet 2024 mit einer neuen A³ Fachkräftekampagne für den Wirtschaftsraum Augsburg.

Ziel: Werbung für die Region und für die attraktiven Arbeitgeber in A³.

Beteiligen Sie sich als Arbeitgeber, denn nur gemeinsam erreichen wir einen hohen Bekanntheitsgrad und ein (noch) besseres Image für die Region Augsburg bei gesuchten Fachkräften.

Jetzt informieren und mitmachen!